Der Mittwoch begann für zwei Autofahrer bei Ehingen alles andere als gut: Wie die Polizei mitteilt, waren sie gegen 7.30 Uhr in einen Unfall verwickelt. Demnach fuhr eine 18-Jährige zu dieser Zeit von Allmendingen in Richtung Ehingen. Auf Höhe der Ausfahrt Berkach stockte der Verkehr; ein 31-Jähriger im VW Polo, der vor der 18-Jährigen fuhr, musste deshalb anhalten.

Unfallursache noch nicht klar

Die Fahranfängerin bemerkte das offenbar zu spät – die krachte trotz Vollbremsung ins Heck des Polos. Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf jeweils 2500 Euro. Immerhin: Beide Autos blieben fahrbereit. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt nun das Polizeirevier Ehingen (07391/5880). „Viele Gründe können zu dem Unfall geführt haben“, heißt es in der Pressemitteilung. Möglich sei, dass die Unfallverursacherin für einen kurzen Moment unaufmerksam gewesen sei.
In diesem Fall blieb es bei einem Blechschaden. Welche katastrophalen Folgen ein Auffahrunfall auch haben kann, zeigte sich ebenfalls am Mittwochmorgen auf der A8: Hier kam ein Mann ums Leben, als ein Lastwagen in ein Stauende krachte.