Wegen Straßenglätte ist ein Autofahrer in Berglen im Rems-Murr-Kreis am Dienstagmorgen mit einem Schulbus zusammengestoßen. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde der Mann bei dem Unfall schwer verletzt.
Wie kam es zu dem Unglück? Der Fahrer eines Pkw Skoda befuhr am Dienstag kurz vor 7 Uhr die K1915 zwischen Öschelbronn und Rettersburg, als er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er frontal mit einem Schulbus, der entgegenkam, zusammen.

Unfall bei Berglen: Feuerwehr befreit Autofahrer

Der Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und muss von der örtlichen Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Rettungsdienst und Notarzt versorgten den Schwerverletzten, der anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert wurde.
Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde medizinisch versorgt. Nicht alle Insassen im Schulbus blieben außerdem körperlich unversehrt: Wie die Polizei später mitteilte, wurden zwei Schulkinder leicht verletzt. Die Schüler konnten in einen nachfolgenden Bus umsteigen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die Fahrbahn war für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

ADAC warnt vor Blitzeis

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist besondere Vorsicht geboten. In manchen Fällen kann laut ADAC wechselndes Tauen und Frieren zu Blitzeis führen. Wetterexperten erwarten, dass es in den kommenden Tagen im Südwesten noch kälter wird und möglicherweise schneit.