Ein Taucher hat beim Schnorcheln eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg im Seerhein in Konstanz gefunden. Der Mann brachte die Granate selbst an Land, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Ermittler sperrten den Uferbereich am Dienstagabend für rund zwei Stunden ab. Experten konnten das Sprengmittel sicher abtransportieren, niemand wurde verletzt. Die Polizei bat in diesem Zusammenhang, solche gefährlichen Fundstücke am Fundort zu belassen, Abstand zu nehmen und die Polizei zu verständigen.