Roland Klapsec fieselt geduldig die Moosgummi-Dichtungen aus den Plastikbehältern und entfernt die Metallbügel der Gebinde, die  am Teva-Standort Ulm verwendet worden sind. Mit diesen Vorarbeiten ermöglicht er, dass am  größten Produktionsstandort des weltweit tätigen Pharmakonzerns Kunststoffe sortenrein sortiert, geschreddert und recycelt werden.
Auf den ersten Blick wirkt diese Tätigkeit der Fachkraft für Entsorgung und Kreislaufwirt...