Karoline Herfurth gehört zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen ihrer Generation. Jetzt tritt die 37-Jährige immer öfter als Autorin und Regisseurin in Erscheinung. So auch in ihrem neuen Film „Wunderschön“. In der warmherzigen Komödie erzählt Herfurth die Geschichte von fünf Frauen unterschiedlichen Alters, die sich vom gesellschaftlichen Schönheitsidealen unter Druck gesetzt fühlen. Der Kinostart des Films „Wunderschön“ steht nun auch endlich fest. Nach mehreren Verschiebungen aufgrund der Corona-Pandemie soll der Kinofilm Anfang Februar in die deutschen Kinos kommen.
Wann ist der Kinostart? Worum geht es in „Wunderschön“? Welche Schauspieler sind im Cast? Handlung, Besetzung, Trailer und mehr – alle Infos rund um den Film findet ihr hier im Überblick.

„Wunderschön“: Kinostart im Februar 2022

Der Filmstart von „Wunderschön“ wurde aufgrund der Corona-Pandemie und der Schließung der Kinos immer wieder verschoben. Auch zuletzt hat Warner Bros. bekannt gegeben, dass der Film am 03. Februar 2022, in den deutschen Kinos starten wird. So wurde das ursprüngliche Datum auch aus der Bio des Instagram-Accounts zum Film herausgenommen.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Wunderschön“ Film: FSK

Einem Kinobesuch mit der ganzen Familie steht ab Dezember dann nichts mehr im Weg: Der Film „Wunderschön“ hat eine FSK6, folglich ist er für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

„Wunderschön“ Film: Handlung

„Wunderschön“ erzählt die Geschichten verschiedener Figuren, die alle irgendwie miteinander verbunden sind.
Frauke fühlt sich „kurz vor der 60“ nicht mehr begehrenswert. Ihr pensionierter Mann Wolfi weiß ohne seinen Job nichts mehr mit sich anzufangen. Ihre Tochter Julie will Model werden und versucht verzweifelt, dem Schönheitsideal der Branche zu entsprechen. Für die etwas kräftigere Schülerin Leyla hat Julie den perfekten Körper. Sie ist sich sicher, dass sie mit so einem Aussehen ein besseres Leben hätte. Julies Schwägerin Sonja kämpft nach zwei Schwangerschaften ebenfalls mit ihrem Körper. Ihr Mann Milan erkennt überhaupt nicht, unter welchem Druck seine Frau steht. Sonjas beste Freundin Vicky wiederum hält nichts von der Liebe - ihr neuer Kollege Franz würde sie allerdings gern vom Gegenteil überzeugen.

„Wunderschön“: Trailer

Der Trailer zum Film gibt einen ersten Einblick, was die Zuschauer erwartet.

Youtube Wunderschön - Trailer

„Wunderschön“ Besetzung: Die Schauspieler im Cast

Wenn Karoline Herfurth vor die Kamera bittet, ist für gewöhnlich ein namhafter Cast vorprogrammiert.
Das sind die Schauspieler in „Wunderschön“:
  • Martina Gedeck als Frauke
  • Joachim Król als Wolfi
  • Emilia Schüle als Julie
  • Karoline Herfurth als Sonja
  • Friedrich Mücke als Milan
  • Nora Tschirner als Vicky
  • Maximilian Brückner als Franz
  • Dilara Aylin Ziem als Leyla
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Karoline Herfurth übernimmt Dreifachrolle in „Wunderschön“

Karoline Herfurth zählt zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen. Mittlerweile hat sich die 36-Jährige aber auch als Regisseurin etabliert. In „Wunderschön“ hat sie zum dritten Mal eine Dreifachrolle übernommen. Herfurth ist nicht nur Teil des Casts, sie führte zudem Regie und hat das Drehbuch zusammen mit Lena Stahl (“Mein Sohn“) und Monika Fäßler (“Sweethearts“) geschrieben.
Bereits im Alter von zehn Jahren stand die Berlinerin erstmals für einen Film vor der Kamera. 2000 folgte der Film „Crazy“, ein Jahr später folgte „Mädchen, Mädchen“, der als ihr Durchbruch in Deutschland gilt. International wurde sie bekannt durch Tom Tykwers Adaption von „Das Parfum“. Seither war sie Teil zahlreicher erfolgreicher Kino- und Serienproduktionen, wie „Fack ju Göhte“, „Das perfekte Geheimnis“ oder „Beat“. 2016 gab Herfurth ihr Regie-Debüt mit „SMS für Dich“. Ein weiterer Film von ihr ist „Sweethearts“.

Was die Schauspielerinnen zu „Wunderschön“ sagen

Im Interview mit „EMOTION“ äußern sich die drei Schauspielerinnen Karoline Herfurth, Nora Tschirner, und Newcomerin Dilara Aylin Ziem, zu dem Selbstoptimierungswahn unserer Zeit und wie sie dem Schönheitsdiktat den Rücken kehren. Denn auch privat sehen die Frauen dem toxischen Schönheitsideal besorgt entgegen. Nora Tschirnen wehrt sich dagegen und sagt „EMOTION“ gegenüber: „Früher hatte ich große Probleme damit, ungeschminkt rauszugehen. Irgendwann begriff ich, dass etwas nicht mit mir stimmen kann, wenn ich auf diese Hilfsmittel angewiesen bin. Heute trage ich auf dem roten Teppich nur noch Privatklamotten…“. Und auch Dilara Aylin Ziem schaut dem ganzen kritisch entgegen, denn sie hat dem Schönheitsideal aus den sozialen Medien satt. „"Es gibt unzählige junge Menschen, die mit ihrem Körper und Aussehen zu kämpfen haben. Dabei sollte sich jeder Mensch so wohlfühlen dürfen, wie er ist und auch so akzeptiert werden.“ Laut Regisseurin und Hauptdarstellerin Karoline Herfurt ist das Ziel von „Wunderschön“, „keine Idealisierung zu erzeugen. Wir wollten nichts kaschieren, sondern ganz normale, authentische Menschen zeigen." Und auch privat hat sie für sich selbst beschlossen: „"Ich abonniere derartige Kanäle nicht mehr…Ich gucke einfach woanders hin und damit geht es mir sehr gut".

„Wunderschön“: Stream auf Amazon Prime oder Netflix?

Aufgrund der Corona-bedingten Verschiebung kamen diverse Filme gar nicht mehr im Kino, sondern wurden direkt als Stream veröffentlicht. Viele Fans der Herfurth-Filme fragten sich daher, ob „Wunderschön“ ebenfalls direkt auf Streamingportalen wie Amazon Prime oder Netflix erscheint. Die Antwort lautet: Nein. Der Film startet wie gewohnt zuerst im Kino.
Ihr könnt euch auf den diversen Portalen allerdings die bisherigen Filme von Karolin Herfurth anschauen.