Köln / rej  Uhr
Beim „Wer wird Millionär?“ Promi-Special am Montag waren neben Sophia Thomalla auch der Musiker Smudo, Fernsehkoch Tim Mälzer und Sportler Julius Brink beim Promi-Special dabei. Doch im Netz wurde hauptsächlich über die Dame in der Runde diskutiert.

Beim „Wer wird Millionär?“ Promi-Special am Montag waren neben Sophia Thomalla auch der Musiker Smudo, Fernsehkoch Tim Mälzer und Sportler Julius Brink beim Promi-Special dabei.

Beachvolleyballer Brink musste als erster ran und schlug sich souverän, stieg jedoch bei der 125.000 Euro Frage aus und verließ die Sendung mit 64.000 Euro.

Bei Smudo verzweifelte Günther Jauch fast: Die 1000 Euro Frage bereitete dem Musiker ungeahnte Schwierigkeiten. Moderator Jauch musste all seine Unterstützungskünste aufbieten, um Smudo auf Antwort A (“Heiratsschwindel“) zu bringen. Die Frage dazu lautete: Was hat oft buchstäblich ein beschissenes Ende?

Bei der 64.000 Euro Frage (“In Deutschland gibt es rund eine Million...?“) stieg Smudo jedoch aus und ging mit 32.000 Euro nach Hause. Die richtige Antwort lautete übrigens „Denkmäler“.

Sophia Thomalla: Keine Begeisterung für Smudos Spendenziel?

Sophia Thomalla bezeichnete zuerst Gelsenkirchen als „Kaff“, ließ sich von Günther Jauch die Haare richten und zeigte sich von Anfang an höchst nervös. Die ersten paar Fragen beantwortete sie jedoch schnell und zielsicher - eventuell lag es an der Themenwahl: Es ging unter anderem um das Beenden von Beziehungen und Schönheits-OPs.

Auf Twitter wunderten sich einige Zuschauer über Frau Thomallas mangelnde Begeisterung, als Musiker Smudo verkündete, er werde seinen Gewinn an die Organisation „Laut gegen Nazis“ spenden. Thomalla klatschte nicht und blickte zu Boden.

Auch sonst hatte das Twitter-Publikum größtenteils Häme für die Schauspielerin übrig.

Schrumpkapsel: Dieser Begriff machte Sophia Thomalla zu schaffen

Richtig ins Schwitzen brachte Thomalla dann die 125.000-Euro-Frage. „Wo findet man häufig eine sogenannte Schrumpfkapsel?“ A: Weinflasche, B: Autoreifen, C: Kondom oder D: Kastanie. Ohne Plan und mit nur dem Telefonjoker als Hilfsmittel rief Thomalla bei Silvio Heinevetter an, dem Freund ihrer Mutter Simone. Der tippte auf Weinflasche, Thomalle blieb skeptisch. Aufgeregt lief sie durchs Studio, schob sich Tücher gegen den Angstschweiß unter den Pulli und tippte schließlich auf Antwort A - das brachte ihr 125.000 Euro ein. Ab da war der 29-Jährigen alles „scheiß egal“. Bei der 500.000 Euro Frage stieg sie aber dann doch aus und nahm 125.000 Euro für „Ein Herz für Kinder“ mit nach Hause.

Sophia Thomalla und Loris Karius Verlobung und Hochzeit: Was sie jetzt dazu sagt

Die Gerüchteküche brodelt weiter: Sind Sophia Thomalla und Loris Karius wirklich verlobt? Jetzt hat sie sich dazu geäußert - und spricht sogar über das Thema Hochzeit.

Tim Mälzer glänzt mit Wissen über BH-Größen

Tim Mälzer hatte bereits 2006 einen Auftritt in der Quiz-Sendung mit Günther Jauch und erspielte damals 500.000 Euro.

An diesem Montagabend zeigte der Koch ungeahnte Expertise in Sachen Bezeichnungen für BH-Größen und sorgte für die meisten Lacher im Publikum.

Für die 500.000 Euro Frage (“Wer ist - gemessen an den Einspielergebnisse der Filme, in denen er mitwirkt - Spitzenreiter unter den aktuellen Hollywoodstars?“) setzte Mälzer auf den Telefon-Joker, der war sich aber auch nicht sicher. Also stieg der Fernseh-Koch aus und nahm 125.000 Euro mit nach Hause. Die richtige Antwort wäre übrigens Samuel L. Jackson gewesen.

Bisher konnten nur drei Promis die Millionenfrage knacken: Thomas Gottschalk (2008), Oliver Pocher (2008) und Barbara Schöneberger (2011).

Das könnte dich auch interessieren:

Lena Meyer-Landrut hat den Sommer eingeläutet: Auf Instagram hat die Sängerin zwei Oben-ohne-Fotos gepostet - und polarisiert damit.

Mehr als eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer Frau und ihres achtjährigen Sohnes in Tiefenbronn (Enzkreis) hat der Familienvater die Tat gestanden.