Am 14. September ist wieder FilmMittwoch im Ersten. An diesem Abend wird das Filmdrama „Weil du mir gehörst“ erneut ausgestrahlt. Darin geht es um ein Paar, das nach seiner Scheidung erneut vor Gericht geht, weil im Fall des Sorgerechts um die gemeinsame Tochter verhandelt wird. Von ihren verletzten Gefühlen getrieben, beginnt Mutter Julia, das Mädchen systematisch dem Vater zu entfremden.
  • Wann läuft der Film?
  • Ist er in der Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Wer sind die Darsteller?
Sendetermine, Stream, Inhalt und Schauspieler – hier eine Übersicht zum Film „Weil du mir gehörst“.

„Weil du mir gehörst“: Sendetermine und Sendezeit

Am FilmMittwoch im Ersten wiederholt der Sender „Weil du mir gehörst“. Der Film wurde erstmals im Februar 2022 ausgestrahlt. Nun läuft er erneut – und zwar am 14. September 2022 zur Primetime. Auch eine Wiederholung gibt es später davon.
Der Sendetermine und die Sendezeit auf einen Blick:
  • 14.09.2022 um 20:15 Uhr im Ersten
  • 15.09.2022 um 00:25 Uhr im Ersten

„Weil du mir gehörst“ im Stream in der Mediathek

Keine Zeit, den Film am Mittwochabend im Ersten zu sehen? Wer „Weil du mir gehörst“ im Fernsehen verpasst, hat die Möglichkeit, den Film auch nach der TV-Ausstrahlung zu sehen. Er ist drei Monate lang als Stream in der ARD-Mediathek abrufbar.

„Weil du mir gehörst“: Handlung am 14.09.2022

Ein gutes Jahr nach ihrer Scheidung stehen Julia und Tom erneut vor Gericht. Das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter soll auf Julias Antrag hin neu entschieden werden. Bei der Befragung gerät die achtjährige Anni in Panik – sie möchte lieber tot sein als mit ihrem Vater zu tun zu haben. Was hat zu dieser vehementen Ablehnung geführt? Ein Jahr zuvor sieht es noch anders aus.
Bei der Scheidung ist vereinbart worden, dass Julia und Tom sich das Sorgerecht teilen. Jedes zweite Wochenende verbringt Anni bei ihrem Vater, den sie innig liebt. Tom hat, anders als Julia, eine neue Partnerin. Mit Jenny und ihrer kleinen Tochter Mia versteht Anni sich gut, es wächst so etwas wie eine neue Familie zusammen. Nur Julia kommt mit der neuen Situation nicht zurecht. In ihrem Schmerz beginnt sie, Anni zu manipulieren und gegen den Vater einzunehmen. Toms Treffen mit seiner Tochter werden immer wieder verhindert, angeblich vergisst er Anni wegen der neuen Familie. Tom versteht lange nicht, was vorgeht. Als Julia sich einen Anwalt nimmt und mit allen Mitteln um die Aufhebung des gemeinsamen Sorgerechts kämpft, wird klar, dass sie Tom aus Annis Leben werfen will. Damit setzt sie einen Prozess in Gang, der immer mehr eskaliert und das Mädchen zunehmend verstört.
Am 14.09.22 läuft im Ersten der Film "Weil du mir gehörst".
Am 14.09.22 läuft im Ersten der Film „Weil du mir gehörst“.
© Foto: SWR/FFP New Media GmbH/Bernd Spauke

„Weil du mir gehörst“: Darsteller

Mit Julia Koschitz und Felix Klare sind in den Hauptrollen von „Weil du mir gehörst“ zwei sehr bekannte Schauspieler im deutschsprachigen Raum zu sehen. Wer gehört außerdem zum Cast? Hier eine Übersicht der Besetzung.
Rolle – Schauspieler
  • Julia – Julia Koschitz
  • Tom – Felix Klare
  • Anni – Lisa Marie Trense
  • Jenny – Marie Collet
  • Elvira – Teresa Harder
  • Horst – Lutz Blochberger
  • Heidi – Monika Lennartz
  • Martin Wolters – Jochen Hägele
  • Sabine Slowinski – Jule Gartzke
  • Heidrun Gärtner – Theresa Berlage
  • Caroline Seidel – Anja Nejarri

„Weil du mir gehörst“: Drehort

„Weil du mir gehörst“ gehört zu jenen Fernsehfilmen, die ein gesellschaftsrelevantes Thema aufgreifen. Doch wo ist die emotionale Familien-Geschichte entstanden? Als Drehorte dienten Köln und Umgebung.