Türkgücü München gegen den TSV 1860 München: In der 3. Liga sollte es am heutigen Samstag, 22.01.2022, zum Münchener Duell kommen. Doch kurz vor ANpfiff kamm ales anders:
Die Partie zwischen Türkgücü München und 1860 München in der 3. Liga ist abgesetzt worden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag mit und führte als Begründung an, dass das Gesundheitsamt der Stadt München wegen einiger Corona-Fälle bei 1860 eine „Quarantäne für weite Teile des Teams angeordnet“ habe.
Ursprünglich hätte das Spiel am Samstag um 14.00 Uhr beginnen sollen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Das für Dienstag (19.00 Uhr) angesetzte Spiel gegen 1. FC Kaiserslautern ist laut DFB "ebenfalls stark gefährdet".
Unter der Woche waren die Löwen im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den Karlsruher SC ausgeschieden. Der Zweitligist hatte am Donnerstag einen massiven Corona-Ausbruch gemeldet, das Spiel gegen den SV Sandhausen wurde daraufhin verlegt.

TSV 1860 München dreht Ligaspiel gegen SV Wehen

Vergangenen Spieltag war der SV Wehen Wiesbaden zu Gast in München. Nach einem 0:2-Rückstand gelingt den Löwen noch ein spektakulärer Sieg und so kann Sechzig wieder die Aufstiegsplätze ins Visier nehmen. Bereits nach 23 Minuten lag der TSV 0:2 zurück und das, obwohl die Gastgeber eigentlich gut in der Partie drin waren. Noch vor der Pause belohnte sich 1860 mit dem Anschlusstreffer, Belkahia verwertete einen Freistoß per Kopf. Nach der Pause übten die Löwen weiter Druck auf den SV Wehen aus und trafen in der 50. Minute nach einer Ecke zum 2:2. In der 69. Spielminute folgte dann der Siegtreffer, Neudecker versenkte einen Freistoß aus 18 Metern zentraler Position unhaltbar im gegnerischen Tor. Damit gelang der Mannschaft von Michael Köllner ein unglaublicher Sieg nach 0:2 Rückstand. Wehen Wiesbaden hatten nach der Führung zu wenig fürs Spiel gemacht. „Die Mannschaft hat einen brutalen Willen und brutalen Teamspirit gezeigt“, schwärmte 1860-Coach Michael Köllner am Samstag nach dem verrückten Spiel. Nach drei Siegen in Folge belegt 1860 München nun den neunten Tabellenplatz und wahrt den Anschluss an die Tabellenspitze.