• Am Montag, 26.12.2022, lief der „Tatort: Mord unter Misteln um 20:15 Uhr im Ersten.
  • Die Handlung und Kritik zum weihnachtlichen Krimi aus München.
  • Die Besetzung, Mediathek und Sendetermine im Überblick.
Mord im englischen Herrenhaus – Im ungewöhnlichen „Tatort“ am zweiten Weihnachtsfeiertag machten Leitmayr und Batic eine Zeitreise ins Jahr 1922 und mussten den Tod eines britischen Butlers aufklären.

„Tatort: Mord unter Misteln“: Der neue Krimi aus München

Nette Idee eigentlich: Im neuen „Tatort“ aus München ermitteln die Kommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic mal nicht in der bayerischen Landeshauptstadt, sondern auf einem englischen Landsitz im Jahr 1922. Möglich macht die Zeitreise ein Krimi-Dinner, zu dem Assistent Kalli geladen hat, und auf das sich die beiden Ermittler zunächst widerstrebend einlassen, um dann festzustellen, dass sie sich immer mehr in ihre Rollen als Inspector Francis Lightmyer und Constable Ivor Partidge hineinsteigern.

„Tatort: Mord unter Misteln“: Handlung am 26.12.2022

Zu Beginn kommen der genervte Leitmayr und sein Kollege Batic mit gemischten Gefühlen einer Abendeinladung ihres jungen Assistenten nach, denn zwischen den beiden Ermittlern kriselt es gerade etwas. Erwartet werden die beiden von Kalli und ein paar anderen Kolleginnen und Kollegen, die im Stil der zwanziger Jahre verkleidet sind. Hintergrund der Maskerade ist ein Krimi-Dinner, an dem Leitmayr und Batic teilnehmen sollen – und zwar in der Rolle eines Ermittlerduos in den zwanziger Jahren, das in einem englischen Herrenhaus den Mord am Butler an Heiligabend aufklären soll. Die anderen Gäste spielen die für einen englischen Landkrimi typischen Rollen, darunter die exaltierte Lady des Hauses, der scheinheilige Reverend, der polterige Landarzt und andere aus einschlägigen Filmen und Serien bekannten Klischee-Figuren. Doch das Geschehen verharrt nicht an Kallis Esstisch, sondern entführt den Zuschauer ins weihnachtlich geschmückte Beckford Hall des Jahres 1922, wo Inspector Lightmyer und Constable Partridge ihre Ermittlungsarbeit aufnehmen. Es geht um den Mord am langjährigen Butler von Lady Mona Bantam, und verdächtig sind praktisch alle Anwesenden – inklusive Lady Bantams nichtsnutziger Erbe Charlie, dessen Rolle der treuherzige Kalli übernommen hat. Die anfangs skeptischen Kommissare freunden sich schon bald mit ihren Rollen an und merken dabei gar nicht, dass ein doppeltes Spiel mit ihnen gespielt wird...
Im "Tatort: Mord unter Misteln" wird ein Krimi-Dinner zu einem außergewöhnlichen Fall für die Münchner Kommissare.
Im „Tatort: Mord unter Misteln“ wird ein Krimi-Dinner zu einem außergewöhnlichen Fall für die Münchner Kommissare.
© Foto: BR/Bavaria Fiction GmbH/Hendrik Heiden

„Tatort“ Kritik: Wie ist „Mord unter Misteln“ aus München?

Der durchaus stimmungsvolle Weihnachtskrimi „Tatort: Mord unter Misteln“ nimmt Anleihen bei britischen Klassikern wie „Downton Abbey“ oder „Dinner for One“ und punktet mit einer liebevollen Ausstattung und zwei altbekannten Kommissaren in ungewohnter Aufmachung: Leitmayr alias Inspector Lightmyer schlurft very british mit Schnurrbart und Sherlock-Holmes-Pfeife durch die Szenerie, Batic alias Ivor Partridge als sein ebenfalls schnurrbärtiger Untergebener in Uniform immer hinterher.
Dummerweise funktioniert der Weihnachtsfilm als Krimi überhaupt nicht – wobei die Rahmenhandlung dieses Münchner „Tatorts“ strenggenommen auch gar kein Krimi ist, da sich kein echtes Verbrechen ereignet: Die auf dem Landsitz spielende Mordgeschichte schmeckt so fad wie englisches Essen und ist so spannend wie das Telefonbuch von Manchester. Die ersten 20 Minuten dieses ungewöhnlichen „Tatorts“ sind zwar noch ganz lustig, doch nach und nach geht in dem von Jobst Christian Oetzmann inszenierten Film auch der Spaß flöten. Witz lass nach im Herrenhaus: Dieses „Tatort“-Experiment ist leider gescheitert.
Das bringt dem neuen „Tatort: Mord unter Misteln“ nur zwei von vier Pistolen ein: Puh! Eher was für echte Fans.

„Tatort: Mord unter Misteln“: Besetzung am 26.12.2022

Neben dem bekannten Hauptdarsteller sind in diesem Krimi auch wieder einige Episoden-Rollen zu sehen. Wer die Darsteller im Cast des Krimis sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Franz Leitmayr / Inspector Francis Lightmyer – Udo Wachtveitl
  • Ivo Batic / Ivor Partrige – Miroslav Nemec
  • Simone / Lady Mona Bantam – Sunnyi Melles
  • Kalli Hammermann / Charles Bantam „Charlie“ – Ferdinand Hofer
  • Martin / Dr. Mallard – Alexander Hörbe
  • Katrin / Kathleen „Kitty“ – Katharina Schlothauer
  • Heidi / Heather – Marie Rathscheck
  • Till / Reverend Edgar Teal – Joshua Jaco Seelenbinder
  • Arthur Rogers – Christoph Mory

„Tatort: Mord unter Misteln: Sendetermine und Mediathek

Alle Sendetermine des neuen „Tatort“ aus München auf einen Blick:
  • Montag, 26.12.2022, um 20:15 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 26.12.2022, um 21:45 Uhr auf ONE
  • Dienstag, 27.12.2022, um 01:05 Uhr im Ersten
  • Dienstag, 27.12.2022, um 03:20 Uhr
In der ARD Mediathek ist der „Tatort“ im Livestream zu verfolgen. Für gewöhnlich steht der Krimi dort nach der Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung. „Tatort: Mord unter Misteln“ könnt ihr nach der Erstausstrahlung sechs Monate lang abrufen.