In der 2. Bundesliga kommt es heute, am 9.4.2022, zum Spitzenspiel zwischen St. Pauli und Werder Bremen. Das Aufstiegsrennen ist in vollem Gange: Wenn Bremen am Millerntor nicht gewinnt, hat auch der Tabellenzweite Darmstadt 98 im Abendspiel beim 1. FC Nürnberg die Chance auf Platz eins. Der viertplatzierte Bundesliga-Absteiger Schalke 04 kann gegen den 1. FC Heidenheim in jedem Fall durch einen Sieg in die Aufstiegszone vorrücken.
  • Übertragung im Free-TV: Läuft St. Pauli gegen Bremen im frei empfangbaren Fernsehen?
  • Sky, Sport1 und Co.: Wo wird St. Pauli gegen Werder live im Stream übertragen?
  • Gibt es eine Übertragung im kostenlosen Livestream?
So seht ihr das Spiel der 2. Bundesliga im TV und Stream.

St. Pauli gegen Werder Bremen in der 2. Bundesliga: Anpfiff, Uhrzeit, Übertragung

Das Spiel St. Pauli gegen Werder Bremen findet am Samstag, den 09.04.2022, statt. Angepfiffen wird die Partie um 13:30 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg St. Pauli statt. In diesem Artikel bekommt ihr alle Infos zur Übertragung.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: FC St. Pauli, SV Werder Bremen
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga, 29. Spieltag
  • Datum und Uhrzeit: 09.04.2022, 13:30 Uhr
  • Stadion/Spielort: Millerntor-Stadion, St. Pauli Hamburg

St. Pauli vs. Bremen heute live: Wo wird das Spitzenspiel der 2. Liga im TV übertragen?

Die Partie St. Pauli gegen Werder Bremen in der 2 Bundesliga könnt ihr live bei Sky sehen. Über den Streaming-Kanal Sky Ticket und Sky Go können die Spiele der 2. Bundesliga auch online im Livestream geschaut werden.
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: Sky Sport 3&7 (Konferenz), Sky Sport 4&8 (Einzelübertragun)
  • Livestream: SkyTicket, SkyGo; onefootball (kostenpflichtig)

St. Pauli gegen Werder Bremen: So eng ist das Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga

So knapp wie nie, so offen wie selten, erstklassige Spannung in Liga zwei: Im Bundesliga-Unterhaus ist Langeweile ein Fremdwort. Und das dramatische Rennen um den Aufstieg erreicht am Samstag den vorläufigen Höhepunkt mit gleich drei direkten Duellen um den Bundesliga-Aufstieg. Die beste Ausgangsposition, aber auch die schwierigste aktuelle Aufgabe hat dabei Tabellenführer Werder Bremen. Der Bundesliga-Absteiger muss seine Spitzenposition beim FC St. Pauli, dem heimstärksten Team der Liga, verteidigen. Was aber Trainer Ole Werner nicht aus der Ruhe bringt. „Es gab Zeiten, da waren wir zwölf Punkte hinter St. Pauli. Ich freue mich, dass wir Druck haben und nicht auf Tabellenplatz acht um die Goldene Ananas spielen“, sagte der Werder-Coach vor dem traditionsreichen Nordderby.