Am Dienstagabend werden auf Vox wieder Songs getauscht. In Folge 5 von „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ 2020 dreht sich alles um Jan Plewka von Selig.
In der Sendung verrät der Frontmann Details zu der Trennung seiner Band und wieso ein Musikvideo für den schlimmsten Streit mit seiner Frau Anna gesorgt hat.

Jan Plewka Selig: Die Geschichte seiner Band

„Selig ist für mich ein Zustand des Glücks, des Hier und Jetzt.“ So beschreibt Jan Plewka den Namen seiner Band, die sich 1993 in Hamburg gegründet hat.
Plewkas Frau Anna spielte dabei eine nicht ganz unwesentliche Rolle, wie er seinen Kollegen in Südafrika verrät: Als sich seine alte Band aufgelöst hatte, überredete sie ihn, zu einem Produzenten zu gehen. Diesem gefiel Plewkas Vision, etwas wie die Black Crows und Lenny Kravitz auf Deutsch zu machen. Gemeinsam mit Leo Schmidthals, Christian Neander, Stephan Eggert und Malte Neumann gründete er die Band Selig, 1994 erschien das gleichnamige Debütalbum.

Südafrika

Christian Neander: Streit mit Plewka führt zur Trennung

Nach zwei weiteren Alben gab die Band 1997 die Trennung bekannt. „Wir sind im Unguten auseinander“, gibt Plewka zu. Vor allem Band-Kollege Christian Neander und er hätten sich richtig zerstritten. „Wir haben uns zehn Jahr nicht gesehen. Und wenn er mir in Berlin auf der Straße begegnet ist, habe ich mich in einem Hauseingang versteckt“, erinnert sich der Lead-Sänger.

Selig-Reunion nach zehn Jahren Trennung

Zehn Jahre später kam es aber dann doch zur großen Reunion. „Operation S“ wurde wieder gestartet, alte Streitereien beigelegt. Das Album „Und Endlich Unendlich“ wurde veröffentlicht, für das die Band eine goldene Schallplatte erhielt. Es folgten drei weitere Alben.
2010 nahm Selig am Bundesvision Song Contest für Hamburg teil und belegte Platz 8. Ende 2020 wird die Band ihr achtes Studioalbum veröffentlichen.
Interview mit Musiker Jan Plewka Von der Pappgitarre zum Jutebeutel im Publikum

Hamburg/Reutlingen

Frau Anna und Kinder: Die Familie von Jan Plewka

Privat dreht sich bei Jan Plewka alles um seine Familie. Mit seiner Frau Anna ist der Musiker schon lange vor der Gründung von „Selig“ zusammengekommen. Viel ist über sie nicht bekannt. Nur so viel: Die Schwedin kam damals als Au-Pair-Mädchen nach Deutschland - und ist geblieben.
Nach der Auflösung der Band zog das Paar mit der neugeborenen Tochter allerdings für eine Zeit lang nach Schweden. Mittlerweile haben sie vier Kinder. Die Familie lebt in Plewkas Elternhaus in Ahrensburg.

„Ohne Dich“: Was Anna Plewka mit dem Song zu tun hat

Im Kreise seiner „Sing meinen Song“-Kollegen verrät Plewka, wie der bekannte Ohrwurm „Ohne Dich“ entstanden ist. „Ich war mit Anna im Stadtpark in Hamburg unterwegs, wir haben geknuscht. Es war Winter und es fielen die Schneeflocken. Im Liebesrausch meinte ich dann zu ihr ‚Ich schenke dir den Schnee’. Dann hat sie geweint.“ Zurück zuhause ließ ihn dieser Text nicht mehr los, Schnee wurde zu Regen, eine Zeile kam zur anderen und auf einmal war „Ohne Dich“ geboren. „Wären wir ein One-Hit-Wonder, wäre es ‚Ohne Dich’“, da ist sich Plewka sicher.

Youtube Ohne Dich - Selig

Jan Plewka und Frau: Video zu „Wir werden uns wiedersehen“ sorgt für Streit

Als es zum Song „Wir werden uns wiedersehen“ kommt, wird Plewka etwas unruhig. Denn das Musikvideo dazu sorgte „für einen der größten Streits mit meiner Frau Anna“, erklärt er. Es spielte in einem Stripclub und Plewka knutschte mit einer Darstellerin. Die Konsequenz: „Ich musste drei Nächte auf der Couch schlafen.“ Das Video sei ein Tiefpunkt der Selig-Geschichte gewesen, die Message sei nicht rübergekommen.

„Alles ist so“ von Selig: Jan Plewka mit emotionalem Appell

Bevor Jan Plewka mit der ersten Single-Auskopplung des neuen Selig-Albums loslegt, erklärt er, was ihn aktuell beschäftigt. „Ich glaube es ist an der Zeit, dass wir alle lernen die Welt fühlen zu sehen.“ Es sei so viel aus dem Gleichgewicht gekommen. „Die Pole schmelzen, dass man eine neue Weltkarte zeichnen muss. Unsere Kinder sind auf der Straße und demonstrieren für ihre Zukunft. Wir sollten uns ihnen anschließen. Wir müssen die Welt wieder fühlen sehen. Da geht es um alles“, so sein leidenschaftlicher Appell.
Dann folgt noch eine große Überraschung: Plewkas Band-Kollege Christian Neander ist nach Südafrika gereist, um mit ihm den Song „Alles ist alles“ (Der finale Titel lautet: „Alles ist so“) zu performen. Ihre Umarmung am Schluss zeigt: Jegliche Streiterein sind definitiv vergeben und vergessen.

Youtube Alles ist so - Selig

Kalimba: Wer liefert den „Song des Abends“?

Am Ende der Folge muss Jan Plewka sich entscheiden, welcher seiner Kollegen die Kokosnuss-Kalimba für den „Song des Abends“ verdient hat.
*Achtung Spoiler*
Der Selig-Frontmann entscheidet sich für MoTrip. „Mo hat mir mit meinem eigenen Lied nochmal ein Fenster geöffnet. Durch seinen zweiten Refrain [...] hat er dieses Lied unendlich gemacht.“

„Sing meinen Song“: Die Lieder in Folge 5

Alle Lieder der fünften Folge:
  • Ilse DeLange - Ist es wichtig
  • LEA - Ohne Dich
  • Nico Santos - Wir werden uns wiedersehen
  • Max Giesinger - Alles auf einmal
  • MoTrip - Von Ewigkeit zu Ewigkeit
  • Jan Plewka/Selig - Alles ist so
  • Michael Patrick Kelly - Feuer und Wasser

„Sing meinen Song“ 2020 CD: Das Album zu Staffel 7

Ab sofort ist das Album zur siebten Staffel von „Sing meinen Song“ erhältlich. Ihr könnt es bei verschiedenen Anbietern bestellen oder auf diversen Streamingportalen anhören.
Das Album ist wieder in mehreren Versionen verfügbar:
  • als Standard-Version mit 14 Songs
  • als Deluxe-Digipak mit allen 42 Tauschsongs sowie den acht Duetten
  • als Download und im Streaming (alle Tauschsongs und die Duette)

Ganze Folgen und Wiederholung von „Sing meinen Song“ 2020 auf TV Now

Wer die Tauschkonzerte verpasst hat, kann die ganzen Folgen online nachschauen. Alle Episoden stehen auf TV Now zur Verfügung.
Die neueste Folge ist vorab online - dafür ist allerdings ein Premium Account notwendig.

Sendetermine: Wann läuft „Sing meinen Song“ 2020?

  • Folge 1: 5. Mai 2020 um 20:15 Uhr - Max Giesinger
  • Folge 2: 12. Mai 2020 um 20:15 Uhr - Nico Santos
  • Folge 3: 19. Mai 2020 um 20:15 Uhr - Ilse DeLange
  • Folge 4: 26. Mai 2020 um 20:15 Uhr - MoTrip
  • Folge 5: 2. Juni 2020 um 20:15 Uhr - Jan Plewka
  • 9. Juni 2020 um 20:15 Uhr - Die lustigsten Momente
  • Folge 6: 16. Juni 2020 um 20:15 Uhr - LEA
  • Folge 7: 23. Juni 2020 um 20:15 Uhr - Michael Patrick Kelly
  • Folge 8: 30. Juni um 20:15 Uhr - Duette
  • 7. Juli 2020 um 20:15 Uhr - Die größten Überraschungen
  • 14. Juli 2020 um 20:15 Uhr - Die besten Duette