In Budapest findet aktuell die Weltmeisterschaft im Schwimm 2022 statt. Die Wettkämpfe um Medaillen laufen auf Hochtouren.Vom 18. Juni bis zum 3. Juli wird in der ungarischen Hauptstadt, die schon 2017 Ausrichter der WM war, in mehreren Disziplinen um den Sieg gekämpft. Die Schwestern Christina und Elena Wassen haben eine Medaille verpasst. Das Synchronduo musste sich im Finale vom Turm mit dem fünften Platz und 284,16 Punkten begnügen.
  • TV-Übertragung: Gibt es eine Übertragung der Schwimm-WM 2022 im Fernsehen?
  • Livestream: Wo kann die Weltmeisterschaft live im Internet verfolgt werden?
  • Zeitplan: Wann finden die Wettkämpfe der einzelnen Disziplinen statt?
Alle Infos zur Weltmeisterschaft im Schwimmen in Budapest bekommt ihr in diesem Artikel.

Schwimm-WM 2022: Zeitplan und Termine der Weltmeisterschaft in Budapest

In fünf Sportarten werden Titel vergeben. In der ersten Woche ziehen in der Duna-Arena die Beckenschwimmer ihre Bahnen, außerdem treten auf der Margareteninsel die Synchronschwimmerinnen an. In Debrecen kämpfen die deutschen Wasserballer unter dem neuen Bundestrainer Petar Porobic um den Einzug in die nächste Runde. In der zweiten Woche greifen die Wasserspringer sowie die Freiwasserschwimmer ins Wettkampfgeschehen ein.
Alle Termine der Schwimm-WM 2022 in Budapest haben wir für euch im Zeitplan zusammengefasst:

Zeitplan der Schwimm-WM am Freitag, 1.7.22

Bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest richtet sich ab diesem Freitag der Fokus aus deutscher Sicht auf die Wasserspringerinnen und Wasserspringer. Nach dem Ende der Wettbewerbe im Freiwasserschwimmen sind Elena Wassen und Lou Massenberg am Abend im Mixed-Synchronspringen vom Turm im Kampf um die Medaillen gefordert. Vorher wollen sich Tina Punzel und Lena Hentschel im Einzel-Wettkampf vom Drei-Meter-Brett für das Finale qualifizieren.
  • 10.00 bis 20.05 Uhr: Wasserspringen
  • 14.30 bis 21.00 Uhr: Halbfinale Wasserball

Zeitplan der Schwimm-WM am Samstag, 2.7.22

  • 10.00 bis 20.15 Uhr: Wasserspringen
  • 13.00 bis 20.00 Uhr: Finale Wasserball

Zeitplan der Schwimm-WM am Sonntag, 3.7.22

  • 11.00 bis 18.15 Uhr: Wasserspringen
  • 13.00 bis 20.00 Uhr: Finale Wasserball
  • Schlusszeremonie

Schwimm-WM 2022 im TV: Übertragung im Fernsehen und Livestream?

Die Schwimm-WM 2022 in Budapest wird nur im Livestream des Weltverbandes gezeigt. Weder bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF noch bei Eurosport werden Live-Bilder gezeigt. „Scheinbar verliert Schwimmen immer mehr an Stellenwert, obwohl die Leistungen deutlich stärker geworden sind“, sagte Cheftrainer Bernd Berkhahn, „das bedauere ich“.
Alle Infos zur Übertragung im Überblick:

Medaillenspiegel der Schwimm-WM 2022 in Budapest

Das ist der Medaillenspiegel der Schwimm-Weltmeisterschaft 2022 in Budapest nach 59 von 74 Entscheidungen:
Gold Silber Bronze
  • USA 17 13 16
  • China 12 2 6
  • Italien 8 6 6
  • Australien 6 9 2
  • Kanada 3 4 6
  • Japan 2 6 3
  • Frankreich 2 6 2
  • Ukraine 2 5 2
  • Deutschland 2 4 3
  • Schweden 2 2 0
  • Ungarn 2 1 0
  • Rumänien 2 0 0
  • Großbritannien 1 3 6
  • Brasilien 1 1 2
  • Niederlande 1 1 1
  • Litauen 1 0 1
  • Polen 0 1 1
  • Südkorea 0 1 0
  • Österreich 0 0 2
  • Griechenland 0 0 2
  • Spanien 0 0 1
  • Malaysia 0 0 1
  • Südafrika 0 0 1

Schwimm WM 2022 nicht im deutschen Fernsehen: Bundestrainer übt Kritik

Angesichts des bislang starken Abschneidens der deutschen Schwimmer bei den Weltmeisterschaften in Budapest hat Langstrecken-Bundestrainer Bernd Berkhahn sein Bedauern über fehlende Live-TV-Bilder in Deutschland erneut zum Ausdruck gebracht. „Das ist natürlich schade. Wir glänzen nun mal hier und es macht uns Spaß, diese Meisterschaften zu erleben und ich glaube, am Fernseher auch. Deshalb wäre es schon wünschenswert gewesen, wenn das Öffentlich-Rechtliche berichtet hätte“, sagte der Magdeburger.
Rechteinhaber ZDF hatte auf eine Übertragung aus Budapest verzichtet. Die WM in Ungarn war erst kurzfristig angesetzt worden. Zudem finden an diesem Wochenende parallel die Finals in Berlin mit einem großen personellen Aufwand der Fernsehstationen statt. Weiterer Grund für den Verzicht ist die Ansetzung sehr vieler anderer internationaler Sport-Großereignisse in diesem Jahr.

Schwimm-WM Teilnehmer: Wer sind die internationalen Stars?

Ganz klar die Amerikaner, allen voran Freistil-Königin Katie Ledecky und Sprint-Ass Caeleb Dressel. Aber auch Ungarns Schwimmer um Olympiasieger Kristof Milak und "Iron Lady" Katinka Hosszu wollen mit Erfolgen dafür sorgen, dass die Stimmung ähnlich phänomenal wird wie bei der WM 2017 an selber Stelle. Einige Stars verzichten aber auf die eingeschobene WM, der britische Brust-Dominator Adam Peaty fehlt verletzt.

Sind russische Teilnehmer bei der WM in Budapest zugelassen?

Nein. Nach langem Zögern hat die Fina Ende März Sportlerinnen und Sportler aus Russland und Belarus für alle von ihr organisierten Veranstaltungen ausgeschlossen. Zuvor hatte der Weltverband den Start dieser Sportler unter neutraler Flagge erlaubt und sich dafür scharfe Kritik eingehandelt. So hatten Deutschland und die Schweiz angekündigt, nicht an der Schwimm-WM teilzunehmen, wenn russische und belarussische Athleten starten dürften.

Deutsche Teilnehmer bei der Schwimm-WM: Wie stehen die Chancen für Deutschland?

Wellbrock ist erneut der größte deutsche Hoffnungsträger. Der 24-Jährige geht als Titelverteidiger über 1500 Meter im Becken und zehn Kilometer im Freiwasser an den Start. Auch über 800 Meter und fünf Kilometer zählt Wellbrock zu den Medaillenkandidaten. Gespannt sein darf man auch auf die Performance von Wellbrocks Teamkollegen Lukas Märtens, Isabel Gose und von Brustschwimmerin Anna Elendt. Bei den Wasserspringern fehlt Medaillengarant Patrick Hausding, der seine Karriere beendet hat. Die besten Chancen auf Edelmetall haben Tina Punzel und Lena Hentschel, die bei den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr Bronze im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett gewonnen haben. Die Synchronschwimmerinnen und das neuformierte Wasserball-Nationalteam zählen nicht zu den Edelmetallfavoriten.
(mit dpa und afp)