• Am Sonntag, 05.09.2021, lief der „Polizeiruf 110: Bis Mitternacht“ im Ersten.
  • Die Kritik zum Krimi aus München.
  • Die Besetzung, Handlung, Sendetermine und Mediathek im Überblick.
Der Münchner „Polizeiruf“ war der letzte Sonntagskrimi vor der Sommerpause. Nach dem „Tatort“ in der Vorwoche durfte München jetzt auch die neue „Polizeiruf“-Saison einläuten. In ihrem neuen Fall bekam es Bessy Eyckhoff mit einem mutmaßlichen Serienmörder zu tun.

„Polizeiruf 110: Bis Mitternacht“ aus München am 05.09.2021

Sie hat erst wenige Einsätze hinter sich und ist schon einer der Stars der Krimireihe: Verena Altenberger überzeugt im „Polizeiruf 110“ regelmäßig als energische und zugleich einfühlsame Münchner Ermittlerin Elisabeth von Eyckhoff, genannt Bessy. Auch im neuen Fall der Reihe, der auf einem wahren Verbrechen basiert, zeigt sich die vor kurzem zur Kripo-Kommissarin beförderte Polizistin von ihrer besten Seite, wenngleich sie in mancher Szene am Verzweifeln ist: Sie weiß ganz genau, dass der Verdächtige Jonas Borutta, den sie in einer nervenaufreibenden Nacht im Polizeipräsidium verhört, eine Studentin angegriffen und fast umgebracht hat, kann es ihm aber nicht beweisen. Deshalb braucht sie ein Geständnis des jungen Mannes und das ganz dringend, denn wenn es nicht binnen zwei Stunden vorliegt, muss die Polizei Borutta wieder laufen lassen.
Mit geheucheltem Verständnis und versteckten Drohungen versucht Bessy im Verhör den undurchdringlichen Schweigepanzer des Verdächtigen zu durchstoßen, der sich als wahrlich harte Nuss entpuppt: Jonas Borutta denkt gar nicht daran, die brutale Messerattacke auf die Studentin zuzugeben, sondern scheint in manchen Momenten sogar Gefallen daran zu finden, im Mittelpunkt zu stehen. Während Bessy sich im Verhörzimmer mit dem mal stoischen, mal tückischen jungen Mann abzappelt und alle Register zieht, verfolgen ihr Chef, ihre Kollegen und eine Staatsanwältin nebenan auf einem Monitor ihre Bemühungen wie aufgeregte Fußballfans ein wichtiges Spiel ihrer Mannschaft – jeder clevere Spielzug Bessys wird goutiert, jeder gelungene Konter Boruttas lässt die Meute genervt stöhnen.
Verhörspezialist Josef Murnauer (Michael Roll, r.) übernimmt die Befragung Boruttas (Thomas Schubert).
Verhörspezialist Josef Murnauer (Michael Roll, r.) übernimmt die Befragung Boruttas (Thomas Schubert).
© Foto: BR/Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen/Hendrik Heiden
Als die junge Kommissarin keinen Fortschritt erzielt, entschließt sich ihr Vorgesetzter zur Auswechslung: Er lässt per Hubschrauber den pensionierten Verhörspezialisten Josef Murnauer einfliegen, der die Befragung Boruttas übernehmen soll. Murnauers Vorteil: Er kennt den Verdächtigen von einem Jahre zurückliegenden Fall – damals wurde der junge Mann dringend verdächtigt, eine Frau in den Isarauen ermordet zu haben, doch auch diese Tat konnte ihm nicht nachgewiesen werden. Bessy ist von ihrer Verbannung auf die Reservebank verständlicherweise wenig begeistert und lässt das den erfahrenen Murnauer deutlich spüren. Doch der alte Haudegen ist keineswegs arrogant, sondern möchte den Verdächtigen gemeinsam mit Bessy knacken – eine weise Entscheidung, wie sich in dem psychologisch dichten Kammerspiel schon bald erweist.

„Polizeiruf 110“ Kritik: Wie war „Bis Mitternacht“ aus München?

Der neue Fall mit Verena Altenberger ist ein ungemein packendes Kammerspiel fast in Echtzeit. Kein Wunder, schließlich hat mit Dominik Graf ein Regisseur den Film inszeniert, der ein besonderes Gespür für Atmosphäre, Spannung und Ermittler hat, die unter enormem Druck stehen. Regisseur Graf zeigt in diesem Krimi zudem eindrucksvoll, dass Polizeiarbeit ein Mannschaftssport ist und Hochspannung auch ohne viel Action erzeugt werden kann. Das bringt dem Münchner Krimi vier von vier Pistolen ein: Gucken! Spricht am Montag jeder drüber.

„Polizeiruf 110: Bis Mitternacht“: Sendetermine und Mediathek

Die Sendetermine zum München-Krimi seht ihr hier im Überblick:
  • Sonntag, 05.09.2021 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 05.09.2021 um 21:45 Uhr auf ONE
  • Dienstag, 07.09.2021 um 00:55 Uhr im Ersten
Der Krimi ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der Mediathek verfügbar.

„Polizeiruf 110“ Darsteller: Die Schauspieler am 05.09.2021

Welche Schauspieler sind Teil des Casts von „Polizeiruf 110: Bis Mitternacht“? Das ist die Besetzung am Sonntag im Überblick (Rolle – Schauspieler):
  • Bessie Eyckhoff – Verena Altenberger
  • Josef Murnauer – Michael Roll
  • Jonas Borutta – Thomas Schubert
  • Wolfi Hader – Daniel Christensen
  • Hansi Dorfmeister – Robert Sigl
  • Bernhard Schmelzer – Thomas Wittmann
  • Martin Schaub – Christian Baumann
  • Haftrichter Weber – Arthur Klemt
  • Sarah Ehrmann – Birge Schade
  • Franca Ambacher – Sophie Meinecke
  • Susanne Michl – Emma Jane
  • Roswitha Michl – Michaela Steiger
  • Elfie Murnauer – Theresa Hanich
  • Vera – Maria Preis

Das ist Verena Altenberger

Die österreichische Schauspielerin Verena Altenberger stammt aus Salzburg. Sie studierte von 2011-2015 Schauspiel an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Altenberger war bereits in zahlreichen Krimis zu sehen, wie etwa „SOKO“, „Tatort“ oder „Die Toten vom Bodensee“. Seit 2017 spielt sie die Hauptrolle in der RTL-Sendung „Magda macht das schon“. 2019 wurde sie zur Protagonistin des Münchner „Polizeirufs 110“, seither wurden vier Krimis mit ihr als Bessie Eyckhoff ausgestrahlt. In diesem Jahr übernimmt Altenberger bei den „Jedermann“-Aufführungen der Salzburger Festspiele die Rolle der Buhlschaft an der Seite von Lars Eidinger.