„Ostfriesengrab“ ist einer der acht Ostfrieslandkrimis im ZDF. Nachdem in Lütetsburg die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, beginnen die Ermittlungen für Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller im Samstagskrimi am 11.06.2022. Es dauert nicht lange bis zwei weitere Morde geschehen und schnell wird der Kommissarin klar, dass sich der Mörder bei seinen Taten vermutlich an den vier Elementen orientiert. Sie geht davon aus, dass das vierte Opfer durch ein „Feuer-Szenario“ hingerichtet wird. Durch das anschließende Verschwinden der Tochter eines berühmten Künstlers beginnt für die Ermittler ein Wettlauf gegen die Zeit.
  • Wann kommt „Ostfriesengrab“ im TV?
  • Ist der Film in der ZDF-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es in dem Ostfrieslandkrimi?
  • Wer sind die Darsteller?
Alle Infos rund um Sendetermine, Stream, Wiederholung, Handlung, Besetzung und Drehort findet ihr hier im Überblick.

„Ostfriesengrab“: ZDF-Sendetermin

Der ZDF-Krimi „Ostfriesengrab“ hat eine Laufzeit von ca. 90 Minuten. Die Ausstrahlung ist am Samstag, 11. Juni 2022, zur Primetime um 20:15 Uhr im ZDF. Eine Wiederholung ist nicht geplant.

„Ostfriesengrab“: ZDF-Mediathek

Wer den TV-Sendetermin verpasst hat, hat danach die Möglichkeit den Krimi in der ZDF-Mediathek zu sehen. Dort ist er ab dem TV-Sendetermin am 11.06.2022 verfügbar.

„Ostfriesengrab“: Handlung des Ostfrieslandkrimis am 11.06.2022

Im Schlosspark von Lütetsburg hängt eine junge Frau an Seilen aufgeknüpft tot in einem Baum. Sie wurde offensichtlich Opfer eines grausamen Gewaltverbrechens. Zunächst gerät der Ex-Häftling Dieter Meuling ins Visier der Ermittler Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller, da er mit der jungen Frau eine Liebesbeziehung führte. Nach seiner Festnahme meldet sich seine Anwältin mit einer brisanten Information: Meuling hat von seinem ehemaligen Zellengenossen erfahren, wer für den Mord an Klaasens Vater verantwortlich ist. Er erpresst die Kommissarin, indem er ihr verspricht den Namen zu verraten, sollte sie ihm zur Flucht verhelfen. Trotz der Bedenken und Widersprüchen ihres Kollegen Weller willigt Klaasen ein. Doch Meuling hält sein Versprechen nicht, rückt den Namen nicht heraus und kann entfliehen. Ubbo Heide, der Chef der Kripo ist durch die jüngsten Ereignisse außer sich und suspendiert die Kommissarin für ihr Handeln. Trotz der Suspendierung ermittelt Klaasen auf eigene Faust weiter.
Kurz nach der Flucht des Ex-Häftlings taucht eine weitere Leiche einer jungen Frau am Strand auf. Der leblose Körper wurde bis zum Hals im Sand vergraben. Nachdem es den Ermittlern gelingt, den flüchtigen Dieter Meuling ausfindig zu machen, eskaliert die Situation: Meuling ist bewaffnet und nimmt eine Geisel, woraufhin Weller gezwungen ist auf ihn zu schießen. Durch den tödlichen Schuss bricht Meuling zusammen und stirbt mit dem Wissen um den Mörder von Klaasens Vater.
Als in Ostfriesland endlich wieder Ruhe einkehrt, taucht eine dritte Leiche auf. Diesmal handelt es sich um einen jungen Mann, welcher im Watt an einen Betonblock gefesselt wurde und daraufhin in der Flut ertrank. Da es sich scheinbar um denselben Täter handelt, war der verstorbene Meuling offenbar unschuldig.
Nach dem letzten Mord vergeht nicht viel Zeit, bis die Tochter des berühmten Künstlers Freimut Diebold verschwindet. Der Künstler hatte sich aktuell in seiner Heimatstadt aufgehalten, um sein Lebenswerk mit einer Retrospektive zu feiern. Kommissarin Klaasen kommt bei den Ermittlungen in den Mordprozessen zu dem Entschluss, dass sich die Taten des Mörders vermutlich an den vier Elementen orientieren. Die Hinrichtung der verschwundenen Tochter würde dann das finale „Feuer-Szenario“ bilden, wodurch für das Team der Kripo ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Ann Kathrin Klaasen fühlt sich bei einer Tatort-Begehung im Schlosspark Lütetsburg in das Opfer hinein.
Ann Kathrin Klaasen fühlt sich bei einer Tatort-Begehung im Schlosspark Lütetsburg in das Opfer hinein.
© Foto: ZDF/Sandra Hoever

„Ostfriesengrab“: Besetzung am 11.06.2022

Unter der Regie von Stefan A. Lukacs sind in den Hauptrollen Julia Jentsch und Christian Erdmann zu sehen. Die weiteren Schauspieler im Cast findet ihr hier:
  • Julia Jentsch als Ann Kathrin Klaasen
  • Christian Erdmann als Frank Weller
  • Barnaby Metschurat als Rupert
  • Kai Maertens als Ubbo Heide
  • Anton Noori als Dieter Meuling
  • Marek Harloff als Heiner Zimmermann
  • Catrin Striebeck als Cora Johannsen
  • Ernst Stötzner als Ann Katrins Vater
  • Andreas Euler als Peter Grendel
  • Marie Schöneburg als Marion Wolter
  • Steffen Münster als Peter Henning
  • Lea Willkowsky als Berit
  • Udo Samel als Prof. Freimut Diebold

„Ostfriesengrab“: Drehorte des Ostfrieslandkrimis

Zuschauer des ZDF-Samstagskrimi fragen sich bestimmt, wo der Spielfilm gedreht wurde. Die Dreharbeiten fanden hauptsächlich in Norden statt. Drehorte des Films waren unter anderem Norddeich, Aurich und Umgebung.