Am heutigen Samstag steigt das Franken-Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und Greuther Fürth. Beide Vereine blieben am ersten Spieltag sieglos. Nürnberg verlor gegen St. Pauli und die „Kleeblätter“ spielten unentschieden gegen Kiel. Im letzten Franken-Derby trennten sich beide Mannschaften 2:2.
  • Wer zeigt die Partie zwischen Nürnberg und Fürth live im TV?
  • Wird es einen kostenlosen Live-Stream geben?
Alle Infos zur Übertragung im Überblick.

Nürnberg gegen Fürth – 2. Bundesliga heute: Uhrzeit, Anstoß, Zuschauer

Das Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Nürnberg und Greuther Fürth findet am Samstag, den 23.07.2022, statt. Anstoß der Partie ist um 13:00 Uhr im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg. Das Stadion wird ausverkauft sein und bietet Platz für 49.923 Zuschauer.
Alle Infos zum Spiel im Überblick:
  • Teams: 1. FC Nürnberg, Greuther Fürth
  • Wettbewerb: 2. Spieltag, 2. Bundesliga
  • Datum und Anpfiff: Samstag, 23.07.2022, 13:00 Uhr
  • Spielort: Max-Morlock-Stadion, Nürnberg
  • Zuschauer: 49.923

Franken-Derby live: Wer zeigt das Spiel zwischen Nürnberg und Fürth im TV?

Hier gibt es leider schlechte Nachrichten für alle Fans. Das Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga wird nicht live im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Der Pay-TV-Sender „Sky“ besitzt die Übertragungsrechte an der 2. Bundesliga. Dort wird das Spiel live und in voller Länge übertragen.

Nürnberg vs. Fürth: Wird es einen kostenlosen Stream geben?

Auch hier gibt es keine erfreulichen Nachrichten für alle Fans. Es wird keinen kostenlosen Live-Stream für diese Partie geben. Der Pay-TV-Sender „Sky“ überträgt die Partie über seine Plattformen „SkyGo“ und „WOW“ im Livestream. Diese erfordern allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement.
Alle Infos zur Übertragung im Überblick.
  • Free-TV: –
  • Pay-TV: Sky Sport Bundesliga 2
  • Live-Stream: SkyGo, SkyTicket

Nürnberg vs. Fürth: Wie stehen die Vorzeichen?

In Franken herrscht Derby-Fieber. „Das ist eine coole Stimmung, die aktuell in der Kabine und auf dem Platz herrscht“, sagte der Nürnberger Trainer Robert Klauß vor dem 269. Kräftemessen beider Vereine. Der „Club“ steht nach seinem verpatzten Auftakt in der 2. Fußball-Bundesliga beim FC St. Pauli schon unter Druck. Die Fürther sammelten beim sehenswerten Remis gegen Holstein Kiel Zuversicht. „Das Derby kann einen Push geben, das erhoffen wir uns“, sagte der neue Kleeblatt-Coach Marc Schneider.