Ninja Warrior Germany2021 hat begonnen: Am 22. Oktober 2021 geht die sechste Staffel mit Folge 2 auf RTL weiter. Bereits fünf Mal haben die agilsten Athleten Deutschlands versucht, den Mount Midoriyama zu bezwingen. In der aktuellen Staffel gibt es jedoch neue Hindernisse, mit denen die Kandidaten nicht gerechnet haben. Wer sie überwindet, hat die Chance auf 300.000 Euro.
Doch wann genau laufen die Folgen? Und wer moderiert die RTL-Show? Alle Infos rund um Start, Sendetermine, Sendzeit und Stream erfahrt ihr hier im Überblick.

„Ninja Warrior Germany“ 2021: Start, Sendetermine, Sendezeit

Der Startschuss für „Ninja Warrior Germany“ 2021 im Herbst ist am Freitag, 15. Oktober 2021 gefallen. Insgesamt umfasst Staffel 6 sieben Vorrunden, zwei Halbfinal- sowie zwei Finalshows. Die Folgen werden wie gewohnt freitags zur Primetime auf RTL ausgestrahlt.
Die (voraussichtlichen) Sendetermine samt Sendezeit im Überblick:
  • Vorrunde 1: 15.10.2021 um 20:15 Uhr
  • Vorrunde 2: 22.10.2021 um 20:15 Uhr
  • Vorrunde 3: 29.10.2021 um 20:15 Uhr
  • Vorrunde 4: 05.11.2021 um 20:15 Uhr
  • Vorrunde 5: 12.11.2021 um 20:15 Uhr
  • Vorrunde 6: 19.11.2021 um 20:15 Uhr
  • Vorrunde 7: 26.11.2021 um 20:15 Uhr
  • Halbfinale 1: 03.12.2021 um 20:15 Uhr
  • Halbfinale 2: 10.12.2021 um 20:15 Uhr
  • Finale 1: 17.12.2021 um 20:15 Uhr
  • Finale 2: 24.12.2021 um 20:15 Uhr

„Ninja Warrior Germany“ 2021: Stream auf TVNow

Wie bei den bisherigen Staffeln können die Zuschauer den Wettkampf auch im Livestream auf TVNow verfolgen. Die ganzen Folgen sind auch im Nachhinein noch als Wiederholung abrufbar.
Bei der Streamingplattform sind übrigens auch alte Staffeln verfügbar.

„Ninja Warrior Germany“ 2021: So funktioniert Staffel 6

Bei „Ninja Warrior Germany“ sind in Staffel 6 insgesamt rund 280 Athleten mit von der Partie. In dieser Staffel gibt es im Gegensatz zu den vorherigen eine Änderung: Nach jeder Vorrunde batteln sich die jeweils vier Besten in zwei Duellen am Power Tower. Wer gewinnt erhält 5.000 Euro und zieht in ein drittes Duell ein. Der Gewinner dieses Duells sichert sich den Einzug direkt ins Finale und darf im Halbfinale wertungsfrei den Parcours absolvieren. Von den Vorrunden ins Halbfinale kommen nur die jeweils zwölf Besten. Und sollte sich unter diesen keine Frau befinden, kommen die zwei besten Frauen ebenfalls über die Frauenregel weiter.
Gemeistert werden muss ein Parcours mit teils bekannten und teils unbekannten Hindernissen. Das härteste der acht Hindernisse ist in Show 1 die Drehscheibe, die das zweite Hindernis darstellt.

„Ninja Warrior Germany“ 2021: Moderatoren

Das Moderations-Trio Frank Buschmann, Jan Köppen und Laura Wontorra ist wie gewohnt auch im Herbst 2021 am Start. Die Drei moderieren die Sendung seit 2016 gemeinsam.

Frank Buschmann

Kein „Ninja Warrior“ ohne ihn: Frank Buschmann ist ein deutscher Fernsehmoderator, Sportreporter und ehemaliger Basketballspieler.

Jan Köppen

Jan Köppen ist ein deutscher Fernsehmoderator und DJ, man kennt ihn vor allem durch seine Sendungen beim deutschen Musiksender VIVA.

Laura Wontorra

Auch Laura Wontorra ist wieder dabei. Die deutsche Fernsehmoderatorin ist die Tochter des Moderators Jörg Wontorra. Seit 2019 moderiert sie die Berichterstattung der UEFA Europa League Spiele und seit 2020 moderiert sie die Kochshow „Grill den Henssler“.
Jan Köppen, Laura Wontorra und Frank Buschmann sind wieder die Moderatoren von "Ninja Warrior Germany" 2021.
Jan Köppen, Laura Wontorra und Frank Buschmann sind wieder die Moderatoren von „Ninja Warrior Germany“ 2021.
© Foto: RTL / Markus Hertrich

„Ninja Warrior Germany“ 2021: Teilnehmer am 22.10.2021

Die „Last Woman Standing“ der „Allstars“-Staffel, Astrid Sibon will es sich nochmal beweisen. Für die neue Staffel von „Ninja Warrior Germany“ bringt die 28-jährige Schweizerin sogar Konkurrenz aus dem eigenen Haus mit: ihren Freund Ronny Gwerder. Neben den beiden wollen noch 38 weitere Kandidaten ihr Können im Parcours unter Beweis stellen.
Unter anderem noch dabei sind:
  • Marvin Mitterhuber
  • Lukas Kilian
  • Viktoria Krämer
  • Dennis Leiber
  • Robin Leiber
  • Rainer Leiber
  • Martin Dobianer
  • Leonardo Calderon
  • Andres Moreira
  • Colin Leathers
  • Matthias Maag
  • Andreas Wöhle
  • Katya Stern
  • Sebastian Klisa
  • Tim Stadelmann
  • Bastian Hauk
  • Besnik Tafallari
  • Moritz Hans