Bei „Unbreakable – Wir machen dich stark“ treten zehn Promis eine besondere Heldenreise an, die sie zu gestärkten Persönlichkeiten wachsen lassen soll. Mit von der Partie ist auch Mimi Fiedler. Die Schauspielerin ist vor allem bekannt aus verschiedenen TV-Produktionen wie „Tatort“ und der ProSieben-Serie „Alles außer Sex“.
Doch wer ist Mimi Fiedler eigentlich? Hat sie einen Mann und Kinder? Alter, Instagram, Bücher, „Tatort“ und Co. – alle Infos zur Schauspielerin im Porträt.

Mimi Fiedler Steckbrief: Alter, Wohnort, Instagram

Alle wichtigen Fakten zu Mimi Fiedler auf einen Blick:
  • Name: Mimi Fiedler
  • Beruf: Schauspielerin, Sängerin, Autorin, Redakteurin
  • Geburtstag: 11.09.1975
  • Alter: 46
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Geburtsort: Split, Kroatien
  • Größe: 168 cm
  • Familienstand: verheiratet
  • Mann: Otto Steiner
  • Kinder: eine leibliche Tochter, vier Stiefkinder
  • Instagram: ___missmimi___

Mimi Fiedler nimmt an „Unbreakable“ 2021 teil

In der RTL-Show „Unbreakable – Wir machen dich stark“ stellen sich zehn Promis ihren Ängsten, Verlusten oder Süchten. Auch Schauspielerin Mimi Fiedler stellt sich dieser Grenzerfahrung: Fast drei Jahrzehnte lang waren Trauma und Alkohol die Dämonen an ihrer Seite. Mittlerweile ist Mimi seit über drei Jahren clean, doch die Alkoholsucht hat Narben hinterlassen. Um besser mit ihrer Abstinenz klarzukommen, suchte sich Mimi eine neue Sucht: Zucker! Für ein ganzheitlich gesundes Leben würde die Schauspielerin hier gerne eine Balance finden. Mimi erhofft sich durch die Teilnahme ihr Kindheitstrauma hinter sich zu lassen, ihre alten Ängste zu überwinden und ihren Körper so anzunehmen wie er ist. Zudem möchte die Schauspielerin anderen Frauen Mut machen, indem sie offen über Tabuthemen spricht.
Zehn Promis stellen sich bei "Unbreakable – wir machen dich stark" 2021 ihren inneren Dämonen.
Zehn Promis stellen sich bei „Unbreakable – wir machen dich stark“ 2021 ihren inneren Dämonen.
© Foto: RTL / Matea Smolcic

Mimi Fiedler trägt mittlerweile ihren vierten Namen

Die Karriere von Mimi Fiedler ist genauso mannigfaltig wie ihr Name – mittlerweile trägt sie nämlich ihren vierten Namen. Ihr Geburtsname ist Miranda Čondić-Kadmenović. Doch weil dieser Name für deutsche Ohren und Münder zu schwierig sei, änderte sie ihren Namen, auf Rat ihrer damaligen Agentin, zu Miranda Toma. Ihren dritten Namen nahm sie nach ihrer Hochzeit im Jahr 2000 an und wurde zu Miranda Leonhardt. Die Ehe war nicht von Dauer. Ein neuer Verlobter samt neuem Namen folgte. Der Mann an ihrer Seite hieß Fiedler, da ihr Spitzname Mimi ist, wurde sie zu Mimi Fiedler. Zur Hochzeit kam es mit ihrem Verlobter aber nicht, trotzdem trägt sie bis heute den Namen. Auch nach ihrer Heirat mit TV-Produzent und Sportfunktionär Otto Steiner ist sie ihrem Namen Mimi Fiedler treu geblieben.

Mimi Fiedler Karriere: „Tatort“, „Alles außer Sex“ und Co.

Doch egal mit welchem Namen, Mimi Fiedler ist aus dem deutschen TV nicht mehr wegzudenken. Ihre Karriere hat die gebürtige Kroatin am Theater begonnen. Ende der 90er Jahre feierte sie mit dem Kurzfilm „Zita – Geschichten über Todsünden“ ihr Filmdebüt. Danach folgten zahlreiche weitere Produktionen wie „Yara“ oder „Solo für Klarinette“.
Nach ihrer Rolle als Fotografin Frenzy in der Serie „Alles außer Sex“ wurde die schöne Mimi einem größeren TV-Publikum bekannt und war anschließend in der Utta-Danella-Verfilmung „Mit dir die Sterne sehen“ zu sehen. Nach 2008 trat Mimi Fiedler zudem regelmäßig in der SWR-Serie „Tatort“ als Kriminaltechnikerin Nika Banovic auf. Februar 2018 wurde allerdings bekannt gegeben, dass sie aus der Krimiserie aussteigt. „Ich habe gemerkt, dass ich mittlerweile aus der Rolle herausgewachsen bin“, erklärte Mimi ihren „Tatort“-Ausstieg in einem Interview. Neben der Schauspielerei arbeitet Mimi Fiedler auch als Redakteurin für die Zeitschrift „Neue Mode Magazine“. Außerdem fotografiert sie leidenschaftlich gerne und tritt auch hin und wieder als Sängerin in Erscheinung. Mimi Fiedler hat sich zudem im Laufe ihrer Karriere zweimal für den „Playboy“ ablichten lassen.
Die bekanntesten Filme und Serien mit Mimi Fiedler auf einen Blick:
  • 1998: „Solo für Klarinette“ (Film)
  • 1999: „Die Wache“ (Fernsehserie)
  • 2003: „Großstadtrevier“ (Fernsehserie)
  • 2004: „Kommissarin Lucas“ (Fernsehreihe)
  • 2004 & 2010: „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ (Fernsehserie)
  • 2005: „Im Namen des Gesetzes“ (Fernsehserie)
  • 2005–2007: „Alles außer Sex“ (Fernsehserie)
  • 2008 & 2011: „Die Rosenheim-Cops“ (Fernsehserie)
  • 2008 – 2011: „Tatort“ (Fernsehserie)
  • 2011: „Kokowääh“ (Film)
  • 2012: „Der letzte Bulle“ (Fernsehserie)
  • 2012: „Ein Sommer in Kroatien“ (Film)
  • 2012: „Mann tut was Mann kann“ (Film)
  • 2014: „Mordsfreunde – Ein Taunuskrimi“ (Film)
  • 2015: „Unter uns“ (Fernsehserie)
  • 2015: „Mordkommission Istanbul“ (Fernsehreihe)
  • 2016: „Rabenmütter“ (Fernsehserie)
  • 2016: „Rosamunde Pilcher: Erdbeeren im Frühling“ (Film)
  • 2018: „Der Lehrer“ (Fernsehserie)

Mimi Fiedler: Bücher

Inzwischen kann die erfolgreiche Schauspielerin auf einen bunten Steckbrief zurückblicken. Neben ihrem Schauspieltalent hat Mimi auch das Schreiben für sich entdeckt. Mittlerweile hat sie drei Bücher veröffentlicht:
  • Brauchstu ma keine Doktor, brauchstu nur diese Buch: Die Balkantherapie für Liebe, Leib und Leben – mit den Ratschlägen meiner kroatischen Mutter (2015)
  • Eigentlich wollte ich mich selbst entfalten: Für ein Happy End ist es nie zu spät (2020)
  • Sie dürfen den Frosch jetzt küssen: Traumhochzeit mit Hindernissen (2021)

Mimi Fiedler: Mann Otto Steiner und Kinder

Mimi Fiedler war ganze viermal verlobt. Seit einigen Jahren hat aber auch Mimi ihren Weg gefunden: Seit 2019 ist sie mit dem 58-jährigen Otto Steiner verheiratet. „Otto hat mich in einer Lebensphase getroffen, in der ich schon reifer war und er auch schon Sachen für sich abgehakt hatte. Otto hat mich erkannt. Bevor wir uns überhaupt geküsst oder angefasst haben, schrieb er mir: ‚Ich werde dich irgendwann mal heiraten’“, erzählte die Schauspielerin in einem MDR-Interview. Mimis Reaktion auf die mutigen Worte: „Und da habe ich ihm geschrieben: ‚Da bist du nicht der Erste, der das will’. Da schrieb er zurück: ‚Aber der Letzte’. Und so ist es dann auch gekommen. Heute ist es ja leider so, dass wir uns viel schneller trennen als es unsere Eltern taten. Insofern bin ich froh, dass mir die Gnade der großen Liebe noch einmal widerfahren ist“, erinnerte sich die Schauspielerin im selben Interview zurück. Mimi Fiedler ist Mutter einer Tochter namens Ava. Otto Steiner bringt vier Kinder mit in die Ehe.

Mimi Fiedler heißt ihr Enkelkind willkommen

Mimi Fiedler und ihr Mann Otto Steiner sind zum ersten Mal Oma und Opa geworden. „Unser erstes Enkelkind ist gelandet und schlägt für unsere Patchwork-Familie ein neues Kapitel auf“, verkündete die Schauspielerin bei Instagram.
Bei Instagram postete Mimi Fiedler ein Foto ihres Enkelkindes. Darauf war das kleine Händchen des Jungen zu sehen: „Geliebter kleiner Prinz, da werden viele Hände sein, die dich tragen, und Arme, in denen du sicher bist, und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, dass du willkommen bist auf dieser Welt. Wir sind dem lieben Gott dankbar, dass du gesund und munter bist - möge das für immer so bleiben. Diese Liebe für dich ist unbeschreiblich“, begrüßte die Schauspielerin den Nachwuchs. Mittlerweile ist der Post jedoch wieder gelöscht worden. Auch welches ihrer Kinder bzw. Stiefkinder den Nachwuchs als Mutter oder Vater begrüßen durfte, ist nicht bekannt.