Am 16. Juni ist es nun wirklich Leas Abend. Nachdem es in der vergangenen Woche Verwirrung um die Sendetermine von „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ gab, steht am Dienstag Sängerin LEA im Mittelpunkt der Vox-Show.

LEA Sängerin: Wie ihre Karriere begann

LEA ist für ihre gefühlvollen Texte bekannt. Schon im Alter von 15 Jahren hat sie begonnen, Videos von sich auf Youtube zu stellen. Ihr erstes hochgeladenes Lied „Wo ist die Liebe hin“ ist bis heute mehr als 2,8 Millionen Mal aufgerufen worden.
2016 veröffentlichte LEA ihr Debütalbum „Vakuum“. Ein Jahr später erreichte der Remix zu „Wohin willst du?“ in Zusammenarbeit mit dem DJ-Duo Gestört aber Geil Platz 11 der deutschen Single-Charts. Ihr Song „Leiser“ wird im selben Jahr ebenfalls zum Erfolg.
Zu ihren bekanntesten Songs zählen „110“ mit Capital Bra, dem erfolgreichsten Rapper Deutschlands, „Immer wenn wir uns sehn“ und „Treppenhaus“. Zuletzt veröffentlichte LEA die Single „7 Stunden“, bei der sie erneut mit Capital Bra zusammengearbeitet hat. Ihr Album „Treppenhaus“ ist seit dem 29. Mai 2020 erhältlich.

Youtube LEA - Wo ist die Liebe hin

Freund und Familie: Was privat über LEA bekannt ist

Die Singer-Songwriterin aus Kassel heißt mit bürgerlichem Namen Lea-Marie Becker. Bereits mit sechs Jahren begann sie Klavier zu spielen. Nach der Schule ging sie ein halbes Jahr nach Argentinien, bevor sie Sonderpädagogik und Musik in Hannover studierte. Mittlerweile lebt die 27-Jährige in Berlin.

Südafrika

Die Sängerin verarbeitet vieles aus ihrem privaten Leben in ihren Songs. Doch darüber hinaus spricht sie nicht sonderlich viel über Privates. Ob sie einen Freund hat oder nicht, ist aktuell nicht bekannt. Über ihre Familie weiß man auch nur die Basics: Ihr Vater ist Musiktherapeut - der Grund, warum sie schon so früh mit Musik angefangen hat. Auch ihre Mutter ist musikalisch. Mit ihrer Schwester teilt sie die Kreativität, wie LEA bei „Sing meinen Song“ erzählt. Welch enge Bindung sie zu ihrer Schwester hat, zeigt auch ein Lied, das sie für sie geschrieben hat.

„Zwischen meinen Zeilen“: Was der Song mit ihrer Schwester zu tun hat

Der Song „Zwischen meinen Zeilen“ sei in einer emotionalen Phase zwischen den beiden entstanden, erzählt LEA ihren „Sing meinen Song“-Kollegen. Als das Lied fertig war, habe sie ihn ihrer Schwester das erste Mal bei einem Konzert vorgespielt - ohne ihr das vorher zu sagen. „Ihr ist alles aus dem Gesicht gefallen“, erinnert sich LEA. „Sie hätte nie damit gerechnet.“
Die Schwestern hätten sich oft gefragt, was einmal werden wird. In ihrem Song gehe es darum, sich irgendwann zu finden. Doch dann habe sie sich gedacht: „Vielleicht muss ich mich nicht finden. Vielleicht ist es gerade das Spannende, das man sich nicht findet... Das sind meine Schwester und ich.“

Unterföhring

„Treppenhaus“: Die Bedeutung des Songs

„Treppenhaus“ in Südafrika performt. Darin verarbeitet die 27-Jährige eine alte Beziehung. Im Interview mit „RTL“ verrät sie: „In meinem Leben gab es eine Beziehung, in der wir uns beide sehr stark zueinander hingezogen fühlten. Aber es wollte nicht funktionieren. Das wussten wir beide und wollten es auch dabei belassen.“ Doch eines Tages seien sie wieder vor der Tür des anderen gestanden. „Das kennen bestimmt viele: Man kommt nicht voneinander los, obwohl man weiß, dass man lieber getrennte Wege gehen sollte.“
Ilse DeLange singt "Leiser" von LEA.
Ilse DeLange singt „Leiser“ von LEA.
© Foto: TVNOW / Markus Hertrich

„Leiser“: Ilse DeLange begeistert LEA mit ihrer Version

Wenn die Kollegen die eigenen Lieder neu interpretieren, ist das für jeden Künstler bei „Sing meinen Song“ eine außergewöhnliche und zumeist sehr emotionale Erfahrung. Auch LEA zeigt sich in Folge 6 sehr berührt und überwältigt von den neuen Versionen - und besonders Ilse DeLanges Interpretation von „Leiser“ begeistert die Wahl-Berlinerin. „Es war als wäre der Song neu geboren. Du hast meine Lust an ‚Leiser’ wieder ganz krass geweckt.“
In „Leiser“ beschreibt LEA eine Erfahrung, die sie selbst gemacht hat. Sie steckte in einer Beziehung fest, in der ihr Partner extrem auf sich fokussiert war und sie nicht sie selbst sein konnte. Sie veränderte sich immer mehr und wurde leiser. Erst durch ihre Freunde wurde ihr bewusst, dass diese Beziehung ihr nicht gut tut und sie sie beenden muss.

„7 Stunden“: Das Video mit Capital Bra

Die neueste Single-Auskopplung von LEA ist „7 Stunden“ mit Capital Bra. Nachdem die beiden bei „110“ bewiesen haben, wie gut sie zusammen funktionieren, legen sie mit einem weiteren Song nach.
Das Musikvideo dazu wurde in knapp zwei Wochen bereits mehr als 2,4 Millionen Mal aufgerufen und mehr als 2.600 Mal kommentiert.

Youtube LEA und Capital Bra - 7 Stunden

LEA auf Instagram

Auf Instagram ist die Sängerin sehr aktiv. Fast täglich teilt sie Fotos und Videos mit ihren fast 300.000 Followern: alte Kinderfotos, Urlaubserinnerungen, ihre Songs oder zuletzt reichlich „Behind the Scenes“-Momente mit ihren „Sing meinen Song“-Kollegen.

LEA: Die Songs in Folge 6

Das sind die Songs, die in Folge 6 von „Sing meinen Song“ 2020 gesungen werden:
  • Nico Santos - 110
  • Max Giesinger - Immer wenn wir uns sehen
  • Michael Patrick Kelly - Zwischen meinen Zeilen
  • LEA - Treppenhaus
  • Jan Plewka - Monster
  • MoTrip - Halb so viel
  • Ilse DeLange - Leiser

„Sing meinen Song“ Reihenfolge: Alle Sendetermine 2020

Die Folgen von „Sing meinen Song“ laufen immer dienstags zur Primetime auf Vox:
  • Folge 1: 5. Mai 2020 um 20:15 Uhr - Max Giesinger
  • Folge 2: 12. Mai 2020 um 20:15 Uhr - Nico Santos
  • Folge 3: 19. Mai 2020 um 20:15 Uhr - Ilse DeLange
  • Folge 4: 26. Mai 2020 um 20:15 Uhr - MoTrip
  • Folge 5: 2. Juni 2020 um 20:15 Uhr - Jan Plewka
  • 9. Juni 2020 um 20:15 Uhr - Die lustigsten Momente
  • Folge 6: 16. Juni 2020 um 20:15 Uhr - LEA
  • Folge 7: 23. Juni 2020 um 20:15 Uhr - Michael Patrick Kelly
  • Folge 8: 30. Juni um 20:15 Uhr - Duette
  • 7. Juli 2020 um 20:15 Uhr - Die größten Überraschungen
  • 14. Juli 2020 um 20:15 Uhr - Die besten Duette

Ganze Folgen und Wiederholung auf TV Now

Wer die Tauschkonzerte verpasst hat, kann die ganzen Folgen online nachschauen. Alle Episoden stehen auf TV Now zur Verfügung.
Die neueste Folge ist vorab online - dafür ist allerdings ein Premium Account notwendig. Dieser kostet 4,99 Euro pro Monat, es gibt aber eine 30-tägige Gratis-Testphase.