Die deutsche Journalistin und Moderatorin Judith Rakers hat im deutschen Fernsehen eine Bilderbuchkarriere hingelegt. Sie ist seriös aus der „Tagesschau“ oder aber auch lässig als Moderatorin beim „Eurovision Song Contest“ bekannt.
  • Doch wer ist die Moderatorin?
  • Was ist privat über Judith Rakers bekannt?
  • Hat sie Mann und Kinder?
Alle Infos rund um Alter, Wohnort, Privatleben, Steckbrief und Co. findet ihr hier im Porträt.

Judith Rakers Steckbrief: Alter, Instagram, Wohnort

Alle Fakten zu Judith Rakers auf einen Blick:
  • Name: Judith Deborah Rakers
  • Beruf: Journalistin, Fernsehmoderatorin, Radiomoderatorin, Synchronsprecherin
  • Alter: 46
  • Geburtstag: 6. Januar 1976
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Wohnort: Umland von Hamburg
  • Geburtsort: Paderborn
  • Größe: 1,73 m
  • Familienstand: Noch verheiratet
  • Ex-Partner: Andreas Pfaff
  • Kinder: keine
  • Instagram: judith_rakers
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Judith Rakers Biografie: Vom Radio ins Fernsehen

Bekannt wurde Judith Rakers vor allem als Moderatorin in der „Tagesschau“. 1976 in Parderborn geboren, wuchs sie bei ihrem alleinerziehenden Vater in Bad Lippspringe auf. Nach ihrem Abitur studierte die mittlerweile 46-Jährige Kommunikationswissenschaften, Germanistik, Publizistik und Neue und Neuere Geschichte in Münster. Während ihres Studiums arbeitete sie zudem bei den Radiosendern Radio Hochstift und Antenne Münster.
Den Schritt ins Fernsehen wagte sie 2004 als Moderatorin des „Hamburg Journal“ beim NDR, diese Sendung moderierte sie bis 2010. Seit 2005 ist Rakers die Sprecherin der „Tagesschau“, drei Jahre später sprach sie zum ersten Mal die 20 Uhr Nachrichten. Seit 2010 moderiert Judith Rakers zusammen mit „Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo die Radio-Talkshow „3 nach 9“ bei Radio Bremen. Im selben Jahr wurde sie vom „Medium Magazin“ zu einer der 100 Journalisten des Jahres gewählt. Im Folgejahr bekam sie für die Moderation des „Eurovision Song Contest“ den „Deutschen Fernsehpreis“.
Als Abwechslung zu ihrem Job als seriöse „Tagesschau“-Sprecherin, moderiert Rakers die NDR-Pannenshows „Top Flops“ und „Pleiten, Pech und Pannen“. Außerdem durfte Rakers 2016 an der Seite von Til Schweiger eine Rolle im „Tatort“ spielen. Im NDR hat die Moderatorin auch ihre eigene Reportage-Reihe, in dieser setzt sie sich mit sozialkritischen Themen auseinander. Im Jahr 2017 gründete sie sogar ihre eigene Produktionsfirma „Jukers Media“.

Judith Rakers war das Küken bei „The Masked Singer“ 2021

Im März 2021 ging Judith Rakers mit einem neuen Projekt an den Start. In der vierten Staffel der ProSieben-Show „The Masked Singer“ verdrehte sie dem Rateteam und den Zuschauern den Kopf. Vier Wochen lang trat sie als das Küken in der Show auf. In Folge 4 wurde die Moderatorin demaskiert. Das Rateteam war sich zuvor uneinig gewesen, die Vermutungen reichten von Annette Frier bis Anna Loos. Nachdem sie ihre Maske abnahm, lachte die Moderatorin: „Ihr lagt alle falsch“.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Judith Rakers: Partner und Kinder

Seit 2009 ist Judith Rakers mit Andreas Pfaff verheiratet. Das Paar heiratete standesamtlich in Hamburg und kirchlich auf Mallorca. Jedoch wurde 2017 die Trennung des Paares bekanntgegeben. Gerüchten zufolge soll Judith 2018 mit Fotograf Sebastian Fuchs liiert gewesen sein. Bestätigt wurde dies jedoch nicht. Kinder hat die 46-Jährige keine, doch die Moderatorin beunruhigt das nicht: „Ich höre einfach noch nichts ticken! Ich fühle mich noch sehr jung und frisch. Daher denke ich: Wir haben vielleicht noch ein bisschen Zeit“, so Rakers im Bild-Interview.

Judith Rakers liebt Pferde

Schon im Alter von zwölf Jahren erfüllte sich Judith Rakers einen lang ersehnten Traum. Von ihrem ersparten Taschengeld kaufte sie sich ein Pferd und verbrachte von da an jede Minute auf dem Pferdehof. Bis heute hat sie diese Liebe zu Pferden bewahrt. Mit großer Leidenschaft rettet die Moderatorin kranke Pferden vor dem Schlacht- oder Gnadenhof. Sie päppelt die Tiere wieder auf und schenkt ihnen ein neues Zuhause.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Judith Rakers lebt auf dem Bauernhof

Die „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers ist stolze Fohlen-Mama. Neben Hühnern, Katzen und Pferden genießt die Moderatorin im Norden Hamburgs ihr Leben auf dem Bauernhof. Früher führte Judith keinen nachhaltigen Lebensstil. Mit dem Anbau von eigenem Gemüse hat sich das geändert. Sie hat die Selbstversorgung mit Home-Farming für sich entdeckt. Über ihre Erfahrungen hat Rakers auch ein Buch geschrieben: „Home Farming: Selbstversorgung ohne grünen Daumen“. Auch auf ihrem Instagram-Account dokumentiert die 46-Jährige für ihre Follower ihr Bauernhof-Leben.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.