Im Rahmen des „Herzkinos“ ist es wieder Zeit für große Gefühle: Am Sonntag, 03.07.2022, zeigt das ZDF den Film „Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“. Darin erwacht die Tochter der Fotografin Tilda aus einem Koma und kann sich nicht mehr an die Scheidung ihrer Eltern erinnern. Um die Scharade aufrecht zu erhalten, will Tildas Familie wieder in das Familienhaus einziehen. Dieses wurde jedoch bereits an den Arzt Lasse und seinen Adoptivsohn verkauft...
  • Ist der Film in der ZDF-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
Sendetermine, Stream, Handlung, Besetzung und Co. – alle Infos zum Film gibt es hier in der Übersicht.

„Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“: Sendetermin und Sendezeit

Im Rahmen des „Herzkinos“ zeigt das ZDF am Sonntag, 03.07.2022, die Episode „Familienfest in Sommerby“ der beliebten Filmreihe „Inga Lindström“. Die Erstausstrahlung des Filmes war bereits 2019. Er beträgt eine Länge von etwa 90 Minuten und wird zur Primetime um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

„Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“: ZDF-Mediathek

Wie gewohnt könnt ihr auch die aktuelle Episode der beliebten Filmreihe in der ZDF-Mediathek streamen. Dort ist „Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“ bereits einige Tage vor der TV-Ausstrahlung online. Zudem steht der Film in der Mediathek auch nachträglich als Wiederholung ein Jahr lang zur Verfügung.

„Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“: Handlung am 03.07.2022

Milla, die kleine Tochter der Fotografin Tilda, erwacht aus einem Koma. Erst scheint alles gut, doch dann stellt sich heraus, dass Milla Dinge vergessen hat: Sie erinnert sich beispielsweise nicht an die Scheidung ihrer Eltern oder die Trennung ihrer Großeltern. Da die Ärzte raten, Milla nicht zu überanstrengen, tut die Familie alles dafür, dass das Mädchen möglichst langsam in die Realität zurückfinden kann. Deshalb geben Oma Nora und Opa Johan vor, noch immer ein Paar zu sein, und auch Tildas Ex-Mann Robbie kommt zum Schein zu ihr zurück. Alle reißen sich für Milla zusammen – bis der charmante Landarzt Lasse auftaucht.
Nach einem Dienst bei „Ärzte ohne Grenzen“ ist Lasse aus Afrika zurückgekehrt und will nun im beschaulichen Örtchen Sommerby eine Praxis eröffnen. Da er seinem Adoptivsohn Sibu, einem afrikanischen Waisenjungen, fern von Krieg und Hunger ein sicheres Zuhause bieten will, hat er Johans Haus gekauft. Doch um die Scharade für Milla aufrecht zu erhalten, muss Tildas Familie wieder in das bereits verkaufte Haus einziehen. Lasse und Sibu werden kurzerhand erst einmal ausquartiert. Doch Lasse ist nicht der einzige, der sich vor den Kopf gestoßen fühlt: Auch Robbies neue Verlobte Astrid hat mit der Situation zu kämpfen. Sie wittert einen fiesen Schachzug und glaubt, Tilda wolle Robbie zurück gewinnen. Das Chaos ist vorprogrammiert.
Tilda ist schockiert: Ihr Vater hat das Familienanwesen an Lasse verkauft, der dort mit seinem Adoptivsohn Sibu einziehen will.
Tilda ist schockiert: Ihr Vater hat das Familienanwesen an Lasse verkauft, der dort mit seinem Adoptivsohn Sibu einziehen will.
© Foto: ZDF/Arvid Uhlig

„Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“: Besetzung am 03.07.2022

Wer sind die Schauspieler im Cast von „Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“? Die Besetzung des Spielfilms im Überblick:
Rolle – Darsteller
  • Tilda – Jessica Ginkel
  • Lasse – Ben Ruedinger
  • Nora – Ulrike Krumbiegel
  • Johan – Max Herbrechter
  • Astrid – Julia Malik
  • Robbie – Florian Thunemann
  • Milla – Helena Zengel
  • Sibu – Lithemba Maier
  • Dr. Greta Grönholm – Olivia Augustinski

„Inga Lindström – Familienfest in Sommerby“: Drehort

Die Filmreihe „Inga Lindström“ ist vor allem für die traumhaften Kulissen Schwedens bekannt. Felsige Küsten, grüne Wälder und unzählige Seen, gepaart mit dem großstädtischen Flair Stockholms, prägen seit zahlreichen Jahren das Setting der Filme. Auch in „Familienfest in Sommerby“ zieht die Landschaft die Zuschauer in ihren Bann. Gedreht wurde überwiegend in Vrena und Nyköping. Einzelne Szenen entstanden in Stigtomta, Oxelösund, Björnlunda und Stockholm.