In der Formel-1-WM heißt es nun Endspurt. Lewis Hamilton läuft die Zeit davon. Der siebenmalige Weltmeister ist in der Formel 1 unter akuten Siegzwang geraten – sonst hängt ihn Max Verstappen im WM-Kampf endgültig ab. Durch seine nachträgliche Disqualifikation des Qualifying startete Hamilton gestern, am 13.11., beim Sprintrennen allerdings vom letzten Startplatz. Die Sterne für einen guten Startplatz beim Rennen in Sao Paulo am heutigen Sonntag, den 14.11.2021, standen für Hamilton also schlecht. Im WM-Duell gegen einen überragend fahrenden Max Verstappen hilft Lewis Hamilton wohl nur noch Beistand von oben. Vier Rennen vor dem Saisonfinale hat Verstappen seinen einzigen Widersacher schon satte 19 Punkte hinter sich gelassen. „Wir müssen beginnen, besser zu performen und vielleicht auch auf den Renngott hoffen“, so Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Anders scheint er den auf höchstem Niveau fahrenden Verstappen mit dessen zuverlässigem Red Bull nicht mehr einzufangen zu können. „Ich habe natürlich das Gefühl, dass ich jedes Rennen gewinnen muss, denn wir brauchen diese zusätzlichen Punkte“, so der Brite.
  • Wann gehen die Fahrer an den Start?
  • Wie sieht die Startaufstellung nach dem Qualifying aus?
  • Wo wird das Rennen live im TV und Stream übertragen?
Alle Infos zum Rennen beim Großen Preis von Brasilien.

Formel 1 Brasilien 2021 – Uhrzeit, Startzeit, Strecke: Wann beginnt heute das Rennen?

Das Rennen findet am Sonntag, den 14.11.2021, statt. Der  Autódromo José Carlos Pace wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und besonders der vielen Unebenheiten im Belag werden die Fahrer besonders stark gefördert sein.
Wann beginnt das Rennen? Alle Infos zu Datum, Uhrzeit, Strecke und Startzeit im Überblick:
  • Saison: Formel 1 Saison 2021
  • Rennen: Großer Preis von Brasilien
  • Grand Prix: 19 von 22
  • Datum: 14.11.2021
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Ort: Sao Paulo, Brasilien
  • Rennstrecke: Autódromo José Carlos Pace
  • Streckenlänge: 4,309 Kilometer

Formel 1 2021 live: Wo wird das Rennen in Sao Paulo heute im TV und Stream übertragen?

Das Rennen live verfolgen können Formel-1-Fans lediglich bei Sky. Somit wird der Große Preis von Brasilien nicht im Free-TV oder kostenlosen Live-Stream zu sehen sein. Für den Pay-TV-Sender Sky muss ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen werden.
Auf Sky Sport F1 (HD) werden dann alle Sessions vom Wochenende inklusive Rennen übertragen.
Im Livestream wird das Rennen in Sao Paulo zudem von Sky über die SkyGo-App oder ein kostenpflichtiges SkyTicket angeboten.

Rennen Sao Paulo Formel 1 heute: Startaufstellung zum GP in Brasilien

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat die Pole-Position und startet von Rang eins. Max Verstappen im Red Bull will von Rang zwei seine WM-Führung ausbauen. Auf Platz drei kann Carlos Sainz im Ferrari auf einen Podest-Platz hoffen. Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel startet als Neunter, Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton von Platz 10. Mick Schumacher im Haas darf von Platz 19 ins Rennen starten.
  • 1. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes
  • 2. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull-Honda
  • 3. Carlos Sainz jr. (Spanien) Ferrari
  • 4. Sergio Perez (Mexiko) Red Bull-Honda
  • 5. Lando Norris (Großbritannien) McLaren-Mercedes
  • 6. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari
  • 7. Pierre Gasly (Frankreich) AlphaTauri-Honda
  • 8. Esteban Ocon (Frankreich) Alpine-Renault
  • 9. Sebastian Vettel (Heppenheim) Aston Martin-Mercedes
  • 10. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes
  • 11. Daniel Ricciardo (Australien) McLaren-Mercedes
  • 12. Fernando Alonso (Spanien) Alpine-Renault
  • 13. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo-Ferrari
  • 14. Lance Stroll (Kanada) Aston Martin-Mercedes
  • 15. Yuki Tsunoda (Japan) AlphaTauri-Honda
  • 16. Nicholas Latifi (Kanada) Williams-Mercedes
  • 17. George Russell (Großbritannien) Williams-Mercedes
  • 18. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo-Ferrari
  • 19. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) Haas-Ferrari
  • 20. Nikita Masepin (Russland) Haas-Ferrari

Formel 1 in Brasilien heute: Hamilton-Strafe laut Wolff ein „Witz“

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist von der Rückversetzung seines Star-Piloten Lewis Hamilton ans Ende der Startaufstellung des Formel-1-Sprints von Sao Paulo komplett überrascht worden. Bis zum Samstagnachmittag sei man bei Mercedes davon ausgegangen, dass "alles in Ordnung" sei, im ersten Moment habe er deswegen den Urteilsspruch für einen "Witz" von Team-Sportdirektor Ron Meadows gehalten.
Die Rennkommissare bewerteten Hamiltons am Freitag im Qualifying verwendeten Mercedes als nicht regelkonform, bei Nutzung des Drag Reduction System (DRS) öffnete sich der verstellbare Heckflügel zu weit. Laut Wolff habe es sich um eine "Bagatelle" gehandelt. "Wir hatten keinen illegalen Flügel, sondern einfach einen Schaden, der sich so geäußert hat, dass es links okay war, in der Mitte okay war und rechts vielleicht 0,2 Millimeter gefehlt haben", sagte der Österreicher.
Wolff drohte, künftig bei der Konkurrenz genau hinzuschauen und dem Automobil-Weltverband FIA öfter mal einen Tipp zu geben: "Wir werden in den kommenden Wochen auch viele Fragen stellen, wenn wir bei anderen Teams etwas sehen. Der Modus Operandi hat sich etwas verändert." Es gilt als ausgemacht, dass Max Verstappens Red-Bull-Team sich wegen Hamiltons Heckflügel an die FIA gewandt hat.
Sebastian Vettel aus Deutschland vom Team Aston Martin steht in der Boxengasse in Sao Paulo.
Sebastian Vettel aus Deutschland vom Team Aston Martin steht in der Boxengasse in Sao Paulo.
© Foto: Andre Penner

Heute vor 11 Jahren schrieb Sebastian Vettel Formel 1-Geschichte

Der 14. November ist für Sebastian Vettel ein gutes Datum. Heute vor elf Jahren schaffte der deutsche Formel-1-Pilot etwas, was bis heute unnerreicht ist. Am Abend des 14.11.2010 ist Vettel mit 23 jüngster Weltmeister der Formel-1-Geschichte. Er ist es bis heute geblieben – selbst Max Verstappen käme bei einem Triumph in dieser Saison ein Jahr zu spät.