Und in diesem Artikel gibt es den Bericht zum irren Saisonfinale in Abu Dhabi:
Das große Warten hat ein Ende und die Formel-1 WM geht heute in das letzte Rennen. Lewis Hamilton und Max Verstappen starten Punktgleich beim GP von Abu Dhabi. Im Qualifying hat sich Verstappen einen kleinen Vorteil vor Hamilton verschafft und startet von der Pole-Position. Jetzt kommt es in Abu Dhabi zum großen Finale.
Am heutigen Sonntag, den 12.12.2021, stehen das Rennen auf dem Programm.
  • Wann findet der GP von Abu Dhabi statt?
  • Wann gehen die Fahrer an der Start?
  • Wie ist die Startaufstellung?
    Wo wird das Rennen live im Free-TV und Stream übertragen?
  • Wann finden das Rennen statt?
  • Alle Infos findet ihr hier.

Formel-1-Rennen – Abu Dhabi: Strecke, Datum, Uhrzeit und Start

Das Formel-1-Rennen in Abu Dhabi findet heute, am Sonntag, den 12.12.2021, um 14 Uhr statt. Der Yas Marina Circuit verfügt über 21 Kurven (9 Rechts-, und 12 Linkskurven). Die Höchstgeschwindigkeit der Strecke wird für die Formel 1 mit 320 km/h und die Durchschnittsgeschwindigkeit mit 198 km/h angegeben.
Alle Infos zum Formel-1-Rennen am Sonntag, den 12.12.2021, um 14 Uhr in Abu Dhabi hier im Überblick:
  • Saison: Formel 1 Saison 2021
  • Rennen: Großer Preis von Abu-Dhabi
  • Grand Prix: 22 von 22
  • Datum: 12.12.2021
  • Uhrzeit: 14:00 Uhr
  • Ort: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
  • Rennstrecke: Yas Marina Circiut
  • Streckenlänge: 5,554 Kilometer

Zeitplan und Termine des GP in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Training, Qualifying und Rennen

Wann gehen die Fahrer an den Start? Den Zeitplan und die Termine findet ihr hier:
  • 1. Training: Freitag, 10.12.2021, um 10:30 Uhr
  • 2. Training: Freitag, 10.12.2021, um 14:00 Uhr
  • 3. Training: Samstag, 11.12.2021, um 11:00 Uhr
  • Qualifying: Samstag, 11.12.2021, um 14:00 Uhr
  • Rennen: Sonntag, 12.12.2021, um 14:00 Uhr

Formel 1 – TV-Übertragung: Großer Preis von Abu Dhabi im Free-TV und Live-Stream?

Das Formel-1-Wochenende in den Vereinigten Arabischen Emiraten wird leider nicht im Free-TV übertragen. Auch einen kostenlosen Live-Stream wird es nicht geben. Mit einer Ausnahme: Sky zeigte überraschend das Qualifying im Free-TV.
Der Pay-TV Sender Sky hat sich exklusiv die Rechte gesichert und überträgt den 22. Grand Prix dieser WM live und in voller Länge.
Alle Infos zum Großen Preis von Abu Dhabi:
  • 1. Training: Sky (Pay-TV), SkyTicket/SkyGo (Stream)
  • 2. Training: Sky (Pay-TV), SkyTicket/SkyGo (Stream)
  • 3. Training: Sky (Pay-TV), SkyTicket/SkyGo (Stream)
  • Qualifying: Sky (Pay-TV), SkyTicket/SkyGo (Stream)
  • Rennen: Sky (Pay-TV), SkyTicket/SkyGo (Stream)Toto

Das ist die Startaufstellung für das Rennen in Abu Dhabi

Max Verstappen hat sich im Qualifying die Pole-Position gesichert und Lewis Hamilton auf den 2. Startplatz verdrängt. Startaufstellung:
  • 1. Startreihe: 1. Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull 1:22,109 Min.; 2. Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes 1:22,480
  • 2. Startreihe: 3. Lando Norris (Großbritannien) - McLaren 1:22,931; 4. Sergio Perez (Mexiko) - Red Bull 1:22,947
  • 3. Startreihe: 5. Carlos Sainz Jr. (Spanien) - Ferrari 1:22,992; 6. Valtteri Bottas (Finnland) - Mercedes 1:23,036
  • 4. Startreihe: 7. Charles Leclerc (Monaco) - Ferrari 1:23,122; 8. Yuki Tsunoda (Japan) - Alpha Tauri 1:23,220
  • 5. Startreihe: 9. Esteban Ocon (Frankreich) - Alpine 1:23,389; 10. Daniel Ricciardo (Australien) - McLaren 1:23,409
  • 6. Startreihe: 11. Fernando Alonso (Spanien) - Alpine 1:23,460; 12. Pierre Gasly (Frankreich) - Alpha Tauri 1:24,043
  • 7. Startreihe: 13. Lance Stroll (Kanada) - Aston Martin 1:24,066; 14. Antonio Giovinazzi (Italien) - Alfa Romeo 1:24,251
  • 8. Startreihe: 15. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin 1:24,305; 16. Nicholas Latifi (Kanada) - Williams 1:24,338
  • 9. Startreihe: 17. George Russell (Großbritannien) - Williams 1:24,423; 18. Kimi Räikkönen (Finnland) - Alfa Romeo 1:24,779
  • 10. Startreihe: 19. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas 1:24,906; 20. Nikita Masepin (Russland) - Haas 1:25,685 (fällt wegen Corona aus)

Haas-Pilot Masepin verpasst GP von Abu Dhabi: positiv auf Corona getestet

Mick Schumachers Teamkollege Nikita Masepin kann beim letzten Formel-1-Rennen der Saison nicht starten. Der 22 Jahre alte Russe wurde in Abu Dhabi positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab sein Haas-Rennstall am Sonntag vor dem Großen Preis bekannt. Es gehe ihm gut, er zeigte keine Symptome, habe sich aber in Selbstisolation begeben. Ersatzfahrer Pietro Fittipaldi wird den Regeln entsprechend nicht einspringen dürfen, weil er nicht wenigstens an einem Freien Training teilgenommen hat.

Max Verstappen vs Lewis Hamilton: Wer gewinnt den WM-Titel?

Nervenkitzel pur ist angesagt. Erstmals seit 1974 gehen die bestplatzieren Fahrer punktgleich ins letzte Rennen. Max Verstappen und Lewis Hamilton liegen mit 369,5 Punkten gleichauf, aber in der Fahrerwertung liegt der Holländer, aufgrund von mehr erzielten Siegen (9:8) vor dem Rekordmeister. Der Sieger beim Grand Prix in Abu Dhabi kann sich den WM-Titel sichern. Eine historische Formel-1 Saison steht kurz vor dem Ende.

Qualifying in Abu Dhabi: Max Verstappen holt die Pole fürs Formel-1-Finale

WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat sich Startplatz eins für den Titelshowdown in Abu Dhabi gesichert. Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies im Qualifying auf dem Yas Marina Circuit seinen großen Titelrivalen Lewis Hamilton (England) und dessen Landsmann Lando Norris (McLaren) auf die Plätze. Es ist Verstappens 13. Pole Position in der Formel 1 und die zehnte im 22. Saisonrennen.
Sebastian Vettel (Aston Martin) kam nicht über Platz 15 hinaus, Mick Schumacher belegte im Haas den 19. Rang.

Formel 1 in Abu Dhabi: Wolff hofft auf bessere Reifenstrategie

Nach der Eroberung der Pole Position durch Max Verstappen für den Formel-1-Showdown in Abu Dhabi sprach Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff von einem "eindeutigen 1:0 für Red Bull". Dennoch hat der Österreicher den Glauben an den Triumph seines Topfahrers Lewis Hamilton im WM-entscheidenden Rennen noch nicht verloren.
"Ich hoffe aus unserer Sicht, dass der Start von Max auf dem Soft ein Nachteil ist", sagte der Österreicher. Verstappen geht auf der weichsten Reifenmischung ins Rennen. Diese sollte dem Red-Bull-Piloten auf dem Weg zur ersten Kurve und auch in den ersten Runden einen Vorteil bringen, allerdings baut der Pneu schneller ab als der Medium, mit dem Hamilton von Rang zwei ins Rennen geht.
Von einem Crash, der zuletzt oft thematisiert wurde, geht Wolff (49) nicht aus: "Ich habe keinen Zweifel, dass sie hart fahren werden. Aber ich vertraue drauf, dass es sportlich bleiben wird."