Die Spannung in Frankfurt und Leverkusen war groß: Die Eintracht aus Frankfurt und Bayer 04 scahuten heute, am Freitag, 27.08.2021, gebannt nach Istanbul, um zu erfahren, wer die Gruppengegner werden. In Istanbul fand heute die Europa League Auslosung für die Gruppenphase 2021 statt. Losglück oder Todesgruppe – Auf welche Gegner treffen die beiden deutschen Vertreter im ehemaligen UEFA Cup?
  • Welche Teams sind in welche Gruppen eingeteilt?
  • Wie sehen die Gegner für Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen aus?
  • Alle Infos zur Europa League Auslosung bekommt ihr hier.

Europa League 2021/22 – Auslosung der Gruppenphase: Termine, Datum und Uhrzeit

Die Gruppenphase der Europa League 2021/22 wurde an diesem Freitag, den 27.08.2021, ab 12:00 Uhr, in der Türkei in Istanbul ausgelost. Aus der Fußball-Bundesliga haben sich Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen als Fünfter respektive Sechster der vergangenen Bundesliga-Saison qualifiziert.
Die Gruppenphase der EL 2021/22 wird vom 16. September bis 9. Dezember ausgetragen. Die K.-o.-Phase startet am 17. Februar 2022. Das Europa-League-Finale steigt am 18. Mai 2022 in Sevilla. Der Sieger qualifiziert sich auch weiterhin für die Champions-League-Gruppenphase der darauffolgenden Saison.


Die Spieltage der Europa League Gruppenphase 2021/22 in der Übersicht

  • Spieltag 1: 16. September
  • Spieltag 2: 30. September
  • Spieltag 3: 21. Oktober
  • Spieltag 4: 4. November
  • Spieltag 5: 25. November
  • Spieltag 6: 9. Dezember
Fans von Eintracht Frankfurt schwenken auf der Tribüne ihre Fahnen. Sie hoffen auf gute Gegner in der Gruppenphase der Europa League für ihr Team.
Fans von Eintracht Frankfurt schwenken auf der Tribüne ihre Fahnen. Sie hoffen auf gute Gegner in der Gruppenphase der Europa League für ihr Team.
© Foto: Arne Dedert/DPA

Europa League: Der Modus in der Saison 2021/22

In der Saison 2021/22 spielen nur noch 32 statt bisher 48 Teams in der Gruppenphase. Die Staffelstärke beträgt aber weiterhin vier Teams, sodass der Wettbewerb acht Gruppen umfasst und damit sechs Spieltage anstehen. Der Gruppenerste qualifiziert sich direkt für das Achtelfinale, der jeweils Gruppenzweite muss im Sechzehntelfinale ran. Dabei werden diese acht Teams gegen die acht Gruppendritten der Champions League gelost und ermitteln die verbleibenden Teilnehmer des Achtelfinals.
Die Gruppendritten der Europa-League-Gruppenphase wiederum qualifizieren sich für das Sechzehntelfinale der neu geschaffenen Conference League und treffen auf die Zweiten der Gruppenphase dort.

Europa League 2021: Diese Teams sind bisher qualifiziert

  • Leicester City
  • West Ham United (beide England)
  • Real Sociedad San Sebastian
  • Real Betis Sevilla (beide Spanien)
  • SSC Neapel
  • Lazio Rom (beide Italien)
  • Eintracht Frankfurt
  • Bayer Leverkusen (beide Deutschland)
  • Olympique Lyon
  • Olympique Marseille
  • AS Monaco (alle drei Frankreich)
  • Sporting Braga (Portugal)
  • PSV Eindhoven (Niederlande)
  • Celtic Glasgow
  • Glasgow Rangers (beide Schottland)
  • Lokomotive Moskau
  • Spartak Moskau (beide Russland)
  • Rapid Wien
  • Sturm Graz (beide Österreich)
  • Royal Antwerpen
  • Genk (beide Belgien)
  • Midtjylland
  • Brøndby Kopenhagen (beide Dänemark)
  • Sparta Prag (Tschechien)
  • Dinamo Zagreb (Kroatien)
  • Ludogorets (Bulgarien)
  • Ferencváros Budapest (Ungarn)
  • FK Crvena Zvezda (Serbien)
  • Legia Warschau (Polen)
  • Olympiakos Piräus (Griechenland)
  • Fenerbahce Istanbul
  • Galatasaray Istanbul (beide Türkei)

Auslosung der Europa League: Das sind die Lostöpfe gewesen

Zum Modus der Auslosung: Pro Land konnte nur eine Mannschaft in einer Gruppe sein. Die Zuteiilung der Lostöpfe haben wir hier nochmal für euch aufbereitet.

Lostopf 1

  • SSC Neapel
  • Olympique Lyon
  • Bayer Leverkusen
  • Lazio Rom
  • Dinamo Zagreb
  • AS Monaco
  • Olympiakos Piräus
  • Sporting Braga

Lostopf 2

  • Leicester City
  • Lokomotive Moskau
  • KRC Genk
  • Eintracht Frankfurt
  • Glasgow Rangers
  • Celtic Glasgow
  • FK Crvena Zvezda
  • PSV Eindhoven

Lostopf 3

  • West Ham United
  • Real Sociadad San Sebastian
  • Betis Sevilla
  • Spartak Moskau
  • Ludogorez Rasgrad
  • Olympique Marseille
  • Fenerbahce Istanbul
  • Sparta Prag

Lostopf 4

  • Ferencvaros Budapest
  • Brondby Kopenhagen
  • FC Midtjylland
  • Legia Warschau
  • Sturm Graz
  • Rapid Wien
  • Royal Antwerpen
  • Galatasaray Istanbul

Frankfurt gegen Fenerbahnce, Bayer gegen Celtic: Die Gruppen der Europa League

Gruppe A

  • Olympique Lyon
  • Glasgow Rangers
  • Sparta Prag
  • Bröndby Kopenhagen

Gruppe B

  • AS Monaco
  • PSV Eindhoven
  • Real Sociedad San Sebastian
  • Sturm Graz

Gruppe C

  • SSC Neapel
  • Leicester City
  • Spartak Moskau
  • Legia Warschau

Gruppe D

  • Olympiakos Piräus
  • Eintracht Frankfurt
  • Fenerbahce Istanbul
  • Royal Antwerpen

Gruppe E

  • Lazio Rom
  • Lokomotive Moskau
  • Olympique Marseille
  • Galatasaray Istanbul

Gruppe F

  • Sporting Braga
  • Roter Stern Belgrad
  • Rasgrad
  • Midtjylland

Gruppe G

  • Bayer Leverkusen
  • Celtic Glasgow
  • Real Betis Sevilla
  • Ferencvaros Budapest

Gruppe H

  • Dinamo Zagreb
  • KRC Genk
  • West Ham United
  • Rapid Wien

Europa League 2021/22: Alle Infos zur Übertragung im Free-TV und Stream

Die Champions League Auslosung wird live bei „TV Now“ im Stream übertragen. Alternativ kann die Auslosung zudem im kostenlosen Live-Stream auf der Webseite der UEFA verfolgt werden.
Die Spiele der Europa-League-Saison 2020/21 sind bei Streaming-Anbieter „TV Now“ zu sehen. Die RTL-Gruppe hat die Übertragungsrechte für die UEFA Europa League und UEFA Conference League erworben und zeigt pro Spieltag der beiden Wettbewerbe acht Highlight-Spiele und alle deutschen Teilnehmer via Einzelstream und als Konferenz. Das Top-Spiel mit deutscher Beteiligung läuft auch im Free-TV bei RTL oder Nitro. Welche Spiele das jeweils sein werden, entscheidet sich erst nach der Auslosung der Gruppenphase.

Europa League Saison 2021/22: Eintracht-Coach Glasner kritisiert internationalen Terminkalender

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat den dicht gedrängten Terminkalender in der Qualifikation zur Fußball-WM 2022 kritisiert. „Was man den Spielern teilweise zumutet, finde ich schon über der Grenze. Es gibt einige Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann“, sagte Glasner am Donnerstag.
So müsse Eintracht-Neuzugang Rafael Borré am Freitag, 10. September, um 1.00 Uhr (MESZ) mit Kolumbien gegen Chile antreten. „Wenn wir in der Bundesliga am Samstag ran müssten, stünde er nicht zur Verfügung“, sagte Glasner. Da die Hessen in der Bundesliga erst am Sonntag (12. September) gegen den VfB Stuttgart antreten, hoffen sie auf ein Mitwirken des Stürmers.
Ohnehin sei das Reiseprogramm für einige Spieler teilweise sehr stressig, so Glasner. „Ob ich das gut finde oder nicht, ist aber egal, deshalb wird der Terminplan nicht geändert“, sagte der Österreicher. Die Eintracht werde aber trotzdem alle Nationalspieler für die WM-Qualifikationsspiele im September abstellen. „Sie müssen Stand jetzt in kein Land reisen, wo anschließend eine Quarantäne nötig wäre. Aus Corona-Sicht können wir dem also bedenkenlos zustimmen, zumal fast alle Profis den vollen Impfschutz haben“, sagte Glasner.