Die Geschichte des jungen Lord Fauntleroy und seines Großvaters erwärmt jedes Jahr aufs Neue die Herzen der Zuschauer. Der Klassiker „Der kleine Lord“ gehört bereits seit Jahrzehnten fest ins vorweihnachtliche TV-Programm. Üblicherweise schaltet ein Millionenpublikum ein, wenn der Film mit Ricky Schroder aus dem Jahr 1980 im Fernsehen läuft.
  • Wann kommt „Der kleine Lord“ 2022 im TV?
  • Gibt es den Film in der Mediathek?
  • Worum geht es?
  • Wer sind die Schauspieler?
In dieser Übersicht findet ihr alles rund um Sendetermine, Sendezeit, Stream, Handlung und Darsteller zusammengefasst.

„Der kleine Lord“ 2022: Sendetermine und Sendezeit an Weihnachten

„Der kleine Lord“ wird traditionell immer am Freitag vor Weihnachten zum ersten Mal ausgestrahlt – zur Primetime im Ersten. 2022 läuft der Weihnachtsklassiker somit am Abend vor Heiligabend. Zudem gibt es eine Wiederholung.
Die Sendetermine und Sendezeit von „Der kleine Lord“:
  • Freitag, 23. Dezember 2022 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 26. Dezember 2022 um 15:50 Uhr im Ersten

Gibt es „Der kleine Lord“ 2022 in der ARD-Mediathek?

Wer den Film zur Erstausstrahlung und auch die Wiederholung verpasst, hat leider Pech: Aus rechtlichen Gründen kann die ARD kein Video zur Verfügung stellen. Daher ist der Film nicht in der Mediathek zu finden.

Ist „Der kleine Lord“ auf Amazon Prime oder Netflix verfügbar?

Fans des Klassikers werden auch auf Amazon Prime fündig. „Der kleine Lord“ kann dort zwar nicht kostenlos gestreamt werden, aber für 1,99 Euro geliehen oder für 4,98 Euro gekauft werden.
Auf Netflix ist „Der kleine Lord“ leider nicht verfügbar.

„Der kleine Lord“ im TV: Darum geht es im Weihnachtsklassiker

Der achtjährige Ceddie Errol lebt zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit seiner verwitweten Mutter in bescheidenen Verhältnissen in New York. Eines Tages taucht Mr. Havisham, ein Abgesandter des Earl of Dorincourt, bei Mrs. Errol auf. Der Earl ist Ceddies Großvater. Sein Enkel kennt ihn aber nicht, denn der adelsstolze alte Herr hatte sich seinerzeit von seinem Sohn Cedric – Ceddies Vater – losgesagt, als dieser eine Amerikanerin heiratete. Da inzwischen alle seine Söhne tot sind, wünscht der Earl, dass Ceddie nach England kommt, damit er als Erbfolger auf Schloss Dorincourt eine standesgemäße Erziehung erhält. Mrs. Errol willigt ein – unter einer Bedingung: Ihr Sohn soll nie erfahren, welche Abneigung der alte Herr gegen sie empfindet.
Auf das Schloss darf sie nicht, stattdessen wird sie in der Nachbarschaft einquartiert. Ceddie, nun Lord Fauntleroy, ahnt nicht, wie es zwischen seiner Mutter und ihrem Schwiegervater steht. In seinen Augen ist der grantige alte Earl, der sich aus verletztem Stolz hinter einer Fassade versteinerter Gefühle verschanzt hat, der beste Großvater der Welt. Dieser wiederum gewinnt seinen Enkel rasch lieb; die frische Herzlichkeit des Jungen weckt in ihm Regungen, die für immer verschüttet zu sein schienen. Umso größer ist der Schock für den alten Herrn, als eine Frau auftaucht und behauptet, ihr Sohn sei der rechtmäßige Erbe des Titels.
Ricky Schroder (Ceddie Errol) und Connie Booth (Mrs Errol) spielen die Hauptrollen in "Der kleine Lord".
Ricky Schroder (Ceddie Errol) und Connie Booth (Mrs Errol) spielen die Hauptrollen in „Der kleine Lord“.
© Foto: ARD Degeto

Das ist der Trailer zu „Der kleine Lord“

Wer den Film noch nicht kennt, bekommt im Trailer einen ersten Eindruck:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Darsteller von „Der kleine Lord“ im Überblick

Die Darsteller von „Der kleine Lord“ sind mittlerweile genauso legendär wie der Film selbst. Wer mitgespielt hat, lest ihr hier.
Rolle – Schauspieler
  • Ceddie Errol „Lord Fauntleroy“ – Ricky Schroder
  • Earl of Dorincourt – Alec Guinness
  • Mrs. Errol – Connie Booth
  • Mr. Havisham – Eric Porter
  • Hobbs – Colin Blakely
  • Lady Lorradaile – Rachel Kempson
  • Mary – Carmel McSharry
  • Mellon – Gerry Cowper
  • Dawson – Antonia Pemberton
  • Dick – Rolf Saxon
  • Thomas – John Cater
  • Reverend Muldaur – Peter Copley
  • Minna – Kate Harper
  • Hustings – Barry Jackson
  • Lady Grace – Rohan McCullough
  • Ben Tipton – Edward Wiley

„Der kleine Lord“: Ricky Schroder spielt Ceddie Errol

Mit dieser Rolle wurde er selbst Kult: Ricky Schroder, heute 52 Jahre alt, verkörpert den kleinen Lord Fauntleroy im beliebten Klassiker. Der US-Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent wurde ab Ende der 1970er-Jahre als Kinder-Star bekannt. Im Alter von neun Jahren spielte er im Film „Der Champ“ mit und wurde dafür 1980 mit dem Golden Globe als Bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. Danach folgten etliche Film- und Fernsehproduktionen. Seinen letzten Film drehte er 2014.
Schroder wurde in Staten Island, New York, geboren. Seine Großeltern väterlicherseits stammen aus der Nähe von Hamburg und wanderten in den 1940er Jahren in die USA aus. Schroder war ab 1992 mit Andrea Bernard verheiratet, 2016 trennte sich das Paar. Sie haben vier gemeinsame Kinder.

„Sissi“, „Aschenbrödel“ und Co. – Weihnachtsfilme 2022 im TV

„Der kleine Lord“ ist bei weitem nicht der einzige Film, der jedes Jahr aufs Neue im TV gezeigt wird. Auch Klassiker wie die „Sissi“-Filme, „Kevin Allein zu Haus“ oder „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ werden zuverlässig jedes Jahr vor und um Weihnachten herum ausgestrahlt.