Bekannt ist Collien Ulmen-Fernandes vielen noch von ihrer Zeit als Moderatorin bei VIVA. Daneben moderierte sie Bravo TV und war auf MTV zu sehen. Als Schauspielerin kennt man sie aus „Kein Sex ist auch keine Lösung“, „Ein Sommer in Andalusien“ und zahlreichen weiteren Serien und Filmen. Ab Ende September präsentiert sie das Format „laut. stark. gleich. berechtigt. Zeit der Frauen“ im ZDF.
  • Hat sie Kinder?
  • Worum geht es in ihren Büchern?
  • Wie hoch ist ihr Vermögen?
Größe, Ehemann, neue Serie – alle Infos zur ehemaligen VIVA-Moderatorin findet ihr hier.

Collien Ulmen-Fernandes im Steckbrief: Alter, Größe, Kinder, Wohnort

Die wichtigsten Fakten zur Moderatorin hier im Überblick:
  • Name: Collien Ulmen-Fernandes
  • Beruf: Fernsehmoderatorin, Schauspielerin, Autorin
  • Geburtstag: 26. September 1981
  • Alter: 41 Jahre
  • Sternzeichen: Waage
  • Größe: 1,65 m
  • Geburtsort: Hamburg
  • Wohnort: Potsdam
  • Ehemann: Christian Ulmen
  • Kinder: eine Tochter
  • Instagram: collien_ulmen

Collien Ulmen-Fernandes: Herkunft und Eltern

Collien-Ulmen Fernandes ist in Hamburg geboren, hat allerdings portugiesische, indische und ungarische Wurzeln. Ihr Vater stammt aus Indien, hat aber selbst portugiesische Vorfahren. Die Familie ihrer deutschen Mutter kommt wiederum aus Ungarn. Als Kind war Ulmen-Fernandes regelmäßig in Indien. Sie spricht allerdings die Sprache nicht und verriet in einem Interview mit der „Bild“ vor einigen Jahren, dass sie sich im Heimatland ihres Vaters selbst fremd fühle: „Indien ist für mich mehr eine Faszination als ein Heimatgefühl.“

Collien Ulmen-Fernandes: Ehemann und Kinder

Seit 2011 ist die Moderatorin mit dem Schauspieler Christian Ulmen verheiratet. Er ist bekannt aus Filmen wie „Becks letzter Sommer“. Ein Jahr nach der Hochzeit wurde das Glück des Paars komplett. Im April 2012 wurden sie Eltern einer Tochter. Diese wird strikt aus der Öffentlichkeit herausgehalten, nicht einmal ihr Name ist bekannt.

Wie begann die Karriere von Collien Ulmen-Fernandes?

Die Karriere von Collien Ulmen-Fernandes begann bereits mit 15 Jahren. Sie zog von zu Hause aus und begann als Model zu arbeiten. Außerdem war sie Mitglied der Band Yam Yam. Nach einer Ausbildung im klassischen Ballett in Hamburg und London arbeitete sie als Backgroundtänzerin, unter anderem für Enrique Iglesias.

Collien Ulmen-Fernandes: Schauspielerin und Moderatorin

Ihre Moderationskarriere begann 2001 mit „Bravo TV“ und „The Dome“ auf RTL2. Zwölf Jahre lang arbeitete sie als Moderatorin beim Musiksender VIVA und präsentierte dort viele verschiedene Sendungen. Daneben war sie auch auf MTV, VOX, ProSieben und Sat.1 zu sehen. 2021 moderierte sie „Die 10 An-Gebote“ im ZDF.
Ihre Schauspielkarriere starte sie 2003. Collien Ulmen-Fernandes spielte in unzähligen Filmen und Serien mit, dazu zählen zum Beispiel „Autobahnraser“, „Ossi’s Eleven“, „Unter Frauen“ und „jerks.“. In letzterer verkörpert sie sich selbst als fiktive Exfrau von Christian Ulmen. Außerdem war Ulmen-Fernandes 2019 als Jurymitglied bei „The Masked Singer“ zu sehen. Seit 2021 spielt sie die Schiffsärztin auf dem „Traumschiff“.

Collien Ulmen-Fernandes: Bücher und Kolumne

Anfang 2013 begann Ulmen-Fernandes mit einer Kolumne in der Zeitschrift „Eltern“ und seit 2016 schreibt sie als wöchentliche Kolumnistin für Erziehungsfragen in der Süddeutschen Zeitung. Die 41-Jährige hat mittlerweile auch eigene Bücher veröffentlicht. Das erste, „Ich bin dann mal Mama“, erschien 2014 und handelt von den Veränderungen, die das Mama-Sein mit sich bringt. „Lotti & Otto. Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram“ folgte 2018. Es ist ein Bilderbuch mit der Botschaft: Sei einfach du selbst. Dem folgte 2020 der zweite Teil: „Lotti & Otto – eine Geschichte über ‚echte Kerle‘, alte Vorurteile und neue Freunde“. Auch ein dritter Band der „Lotti & Otto“-Reihe wurde mittlerweile veröffentlicht.

„laut. stark. gleich. berechtigt. – Zeit der Frauen“ mit Collien Ulmen-Fernandes

Nicht nur in ihren Kinderbüchern will Collien Ulmen-Fernandes mit den stereotypischen Rollenbildern aufräumen, auch ihre neue ZDF-Filmreihe beschäftigt sich mit dem Thema. In „laut. stark. gleich. berechtigt.“ geht sie der Frage auf den Grund, wie nah oder fern uns im Jahr 2022 das Frauenbild der 1950er-Jahre ist.
Sie besucht eine Hauswirtschaftsschule, spricht mit einem „Papa-Blogger“ und führt in einer Kitagruppe ein Experiment durch. Klar wird, dass bis heute der Geist der 1950er-Jahre unseren Alltag prägt. Prominente Interviewpartner wie Luise Marjan, Gregor Gysi und Claudia Roth erinnern an diese Zeit. Ihre Aussagen werden von verschiedenen Expertinnen zeit- und kulturgeschichtlich eingeordnet. Das Format umfasst drei Folgen, die ab dem 27.09.2022 dienstags um 20:15 Uhr ausgestrahlt werden.
Collien Ulmen-Fernandes erfährt von jungen Frauen, die sich für eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin oder Erzieherin entschieden haben, was sie an diesen eher klassischen Berufsbildern fasziniert.
Collien Ulmen-Fernandes erfährt von jungen Frauen, die sich für eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin oder Erzieherin entschieden haben, was sie an diesen eher klassischen Berufsbildern fasziniert.
© Foto: ZDF/Maximilian Koenig

Collien Ulmen-Fernandes: Wie hoch ist ihr Vermögen?

Seit sie 15 Jahre alt ist, arbeitet Collien Ulmen-Fernandes. Jahrelang war sie eine der erfolgreichsten Moderatorinnen Deutschlands. Da kommt bei vielen die Frage auf: Wie hoch ist ihr Vermögen? 2020 erklärte die Schauspielerin in einem Interview, dass sie mit Mitte 20 nicht mehr arbeiten hätte müssen und sich mit 19 Jahren bereits eine Dreizimmerwohnung in Hamburg-Eimsbüttel gekauft hat. Genaue Zahlen zu ihrem Vermögen sind allerdings nicht bekannt.