Der Biathlon-Weltcup ist an diesem Wochenende zu Gast in Antholz in Südtirol. Vom 19. Januar bis zum 22. Januar 2023 findet dieser Weltcup statt. Dieser ist die Generalprobe für die Weltmeisterschaft 2023 in Oberhof. Am Sonntag, den 22.01.2023, stehen für die Damen und Herren die Staffelrennen auf dem Programm. Los geht es ab 11:45 Uhr.
In diesem Artikel findet ihr alle Informationen rund um den Zeitplan und die Übertragung des Weltcups im TV und Livestream.

Biathlon in Antholz 2023: Zeitplan & Startzeiten

Der Weltcup in Antholz in Südtirol startete am Donnerstag, den 19. Januar 2023. Für die Damen und Herren stehen insgesamt sechs Wettbewerbe bei diesem Weltcup auf dem Programm.
Der Zeitplan für den Biathlon-Weltcup in Antholz im Überblick:

Donnerstag, 19. Januar 2023

  • 14:30 Uhr: Sprint der Damen über 7,5 Kilometer

Freitag, 20. Januar 2023

  • 14:30 Uhr: Sprint der Herren über 10 Kilometer

Samstag, 21. Januar 2023

  • 13:00 Uhr: Verfolgung der Damen 10 Kilometer
  • 15:00 Uhr: Verfolgung der Herren 12,5 Kilometer

Sonntag, 22. Januar 2023

  • 11:45 Uhr: Staffel der Damen 4x6 Kilometer
  • 14:30 Uhr: Staffel der Herren 4x7,5 Kilometer
Der DSV-Athletin Denise Herrmann-Wick (Mitte) gelang die Generalprobe für die Weltmeisterschaft 2023 in Oberhof. Hermann-Wick gewann am Samstag die Verfolgung der Damen.
Der DSV-Athletin Denise Herrmann-Wick (Mitte) gelang die Generalprobe für die Weltmeisterschaft 2023 in Oberhof. Hermann-Wick gewann am Samstag die Verfolgung der Damen.
© Foto: Christian Einecke/dpa

Biathlon in Antholz 2023: Übertragung im Free-TV und Livestream

Viele Wintersport-Fans fragen sich, ob der Biathlon-Weltcup in Antholz im Free-TV und Livestream übertragen wird. Hier gibt es gute Nachrichten für alle Fans. Der Sender ZDF überträgt alle sechs Wettbewerbe live im Free-TV. Auch einen kostenlosen Livestream bietet der Sender ZDF an. Auf zdf.de werden alle Wettbewerbe live und in voller Länge übertragen.
Die TV-Zeiten des Weltcups im Überblick:
  • Donnerstag, 19. Januar, 14:30 Uhr:
Sprint der Damen 7,5 Kilometer live auf ZDF und im Stream auf zdf.de
  • Freitag, 20. Januar, 14:30 Uhr:
Sprint der Herren 10 Kilometer live auf ZDF und im Stream auf zdf.de
  • Samstag, 21. Januar, 13:00 Uhr:
Verfolgung der Damen live auf ZDF und im Stream auf zdf.de
  • Samstag, 21. Januar, 15:00Uhr:
Verfolgung der Herren live auf ZDF und im Stream auf zdf.de
  • Sonntag, 22. Januar, 11:45Uhr:
Staffel der Damen 4x6 Kilometer live auf ZDF und im Stream auf zdf.de
  • Sonntag, 22. Januar, 14:30 Uhr:
Staffel der Herren 4x7,5 Kilometer live auf ZDF und im Stream auf zdf.de

Ergebnis am Samstag: Herrmann-Wick gewinnt Verfolgung in Antholz

Denise Herrmann-Wick hat weniger als drei Wochen vor der Heim-WM eindrucksvoll ihre Titelambitionen untermauert. Die 34-Jährige feierte in der Weltcup-Verfolgung von Antholz ihren zweiten Saisonsieg. Nach zehn Kilometern lag Hermann-Wick im Ziel 11,0 Sekunden vor der Italienerin Lisa Vittozzi (2 Strafrunden), Dritte wurde Elvira Öberg aus Schweden (2/+17,2).
Hannah Kebinger (1/+1:19,6) gelang in ihrem erst zweiten Saisonrennen mit Rang zehn ihr bestes Karriereergebnis, Janina Hettich-Walz (4/+1:26,7) bestätigte als Zwölfte ihren starken Sprint. Sophia Schneider (4/+1:59,8) landete erneut auf Rang 21, Vanessa Voigt (2/+2:18,4) erreichte den 25. Platz.

Sprint Damen: Dorothea Wierer gewinnt - Herrmann-Wick und Hettich-Walz in der Top 10

Der Weltcup in Antholz startete mit dem Sprint der Damen. Diesen gewann die Italienerin Dorothe Wierer, vor Chloe Chevalier aus Frankreich. Den dritten Platz belegte Elvira Öberg (Schweden). Beste DSV-Athletin war Denise Herrmann-Wick, sie beendete den Wettbewerb auf dem sechsten Platz. Die zweite DSV-Athletin in der Top 10, Janina Hettich-Walz landete auf dem siebten Platz
Die Ergebnisse des Sprints im Überblick:
  • 1. Dorothea Wierer (Italien) 20:59,6 Min.
  • 2. Chloe Chevalier (Frankreich) +2,8 Sek.
  • 3. Elvira Öberg (Schweden) +8,7
  • 4. Marte Olsbu Röiseland (Norwegen) +14,7
  • 5. Anamarija Lampic (Slowenien) +18,4
  • 6. Denise Herrmann-Wick (Oberwiesenthal) +23,1
  • 7. Janina Hettich-Walz (Schönwald im Schwarzwald) +23,6
  • 8. Caroline Colombo (Frankreich) +26,5
  • 9. Julia Simon (Frankreich) +26,7
  • 10. Lou Jeanmonnot (Frankreich) +28

Sprint Herren: Bö triumphiert erneut - Roman Rees verpasst Podium knapp

Am Freitag fand der Sprint der Herren statt. Der Norweger Johannes Thingnes Bö feierte seinen fünften Sieg in Folge. Er verwies Martin Ponsiluoma aus Schweden und seinen Landsmann Sturla Holm Laegreid, auf die Plätze zwei und drei. Der DSV-Athlet Roman Rees verpasste mit dem vierten Platz nur knapp das Podium. Mit Justus Strelow schaffte es ein zweiter DSV-Athlet in die Top 10. Er landete auf dem neunten Rang.
Die Ergebnisse des Sprints im Überblick:
  • 1. Johannes Thingnes Bö (Norwegen) 22:44,1 Min.
  • 2. Martin Ponsiluoma (Schweden) +31,4 Sek
  • 3. Sturla Holm Laegreid (Norwegen) +37,3
  • 4. Roman Rees (Oberried) +56,7
  • 5. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +57,0
  • 6. Emilien Jacquelin (Frankreich) +1:07,5 Min.
  • 7. Tommaso Giacomel (Italien) +1:10,2
  • 8. Simon Eder (Österreich) +1:11,1
  • 9. Justus Strelow (Hermsdorf) +1:23,6
  • 10. Fabien Claude (Frankreich) +1:26

Weltcup im Biathlon 2022/23: Weitere Informationen zur Saison

Rund um die Weltcup-Saison 2022/23 haben wir weitere interessante Artikel für euch. Klickt euch durch und erfahrt alles Wichtige zu den Terminen im Kalender und dem deutschen Kader der Biathlon-Saison: