Seit 2013 gehörte Ludwig „Lucki“ Hofmaier zum Händlerteam der beliebten ZDF-Sendung „Bares für Rares“. Doch schon seit rund einem Jahr war der 79-Jährige nicht mehr in der Show zu sehen. Jetzt bestätigte das ZDF sein Aus: „Nachdem Ludwig ,Lucki’ Hofmaier bereits in den letzten Jahren seine Einsatzzeiten reduziert hatte, ist er nun im verdienten ,Bares für Rares’-Ruhestand“, teilte ein ZDF-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur teleschau mit.

Aichelberg/A8

Bares für Rares: Keine Abschiedssendung für Hofmaier

Der Abschied des beliebten Trödelhändlers erfolgt still und leise. Wie der Stern schreibt, wird es keine Abschiedssendung geben. Der letzte Auftritt bei „Bares für Rares“ wurde bereits am 26.06.2020 ausgestrahlt. Laut eigenen Angaben hatte Ludwig Hofmaier einen Vertrag bis 24 – jetzt geht er frühzeitig in Rente.

Ludwig Hofmaier: Antiquitäten, Turnen, Schauspieler

Ludwig Hofmaier war schon vor seiner Zeit als Antiquitätenhändler in der Sendung „Bares für Rares“ bekannt. 1961 war der 1,55 Meter große Hofmaier Bayerischer Meister im Kunstturnen. Zudem wird er als „Weltmeister im Handlaufen“ betitelt: 1967 lief er innerhalb von drei Monaten auf den Händen die 1070 Kilometer lange Strecke von Regensburg bis Rom. Auch als Gaststätten- und Diskothekenbesitzer sowie als Schauspieler verdiente er seinen Lebensunterhalt.