Arabella – Viele Menschen in Deutschland verbinden mit dem Namen stellvertretend neben Ilona Christen, Andreas Türck, Hans Meiser und Britt vor allem TV-Talkshows im Nachmittagsprogramm, wie es sie Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre zuhauf im deutschen Fernsehen gab. Doch nach dem Ende des Hypes der TV-Talk-Nachmittage wurde es auch um sie ruhig: Arabella Kiesbauer.
Von 1994 bis 2004 prägte sie mit ihrer selbstbetitelten Sendung „Arabella“ die Talk-Landschaft in Deutschland. Nun kehrt Kiesbauer, die seit ihrer Pro7-Karriere in Deutschland vornehmlich in ihrer Wahlheimat Österreich arbeitet, zurück auf den TV-Bildschirm. Und das mit einem Genre, das gerade in Podcasts und zahlreichen Magazinen en vogue ist: True Crime. „Arabellas Crime Time - Verbrechen im Visier“ heißt folgerichtig Kiesbauers neue Sendung, die zeigt, so die Ankündigung des ausstrahlenden Senders TLC, „dramatische Geschichten hinter schockierenden Verbrechen, die viral gehen“.
Und weiter heißt es in einer Mitteilung des Senders TLC zu „Arabellas True Crime“: „Von Profi-Überwachungsgeräten bis hin zu Handycams - fast immer schaut jemand zu. Atemberaubende Clips von Entführungen, Einbrüchen, Verfolgungsjagden und anderen Gewaltverbrechen bringen Millionen von Views ein. Doch diese Doku-Serie geht über das spannende Filmmaterial hinaus, um die ganze Geschichte zu erzählen.“

Arabellas True Crime: Uhrzeit Übertragung, Sender, Sendung

  • Sendung: Arabellas True Crime
  • Sender: TLC
  • Uhrzeit: 22.15 Uhr
  • Start: 22.09.2021
  • Anzahl der Folgen: 20 (geplant)
  • Folge: 1
  • Genre: True Crime
  • Moderatorin: Arabella Kiesbauer

Neben Arabellas True Crime präsentiert Kiesbauer eine weitere Crime-Reihe

Außerdem kündigte Discovery Deutschland, das die Produktionen in Auftrag gibt, einem Bericht von „Meedia“ zufolga an, dass bereits eine weitere True-Crime-Reihe mit Kiesbauer in Planung sei. Ab Dezember soll auf TLC demnach „Arabellas Crime Time – Chaos vor Gericht“ zu sehen sein. Darin befassen sich die Macher, präsentiert von Kiesbauer, mit Vorkommnissen in amerikanischen Gerichtssälen. Neben Videomaterial der Verhandlungen kommen dabei Verteidiger, Zeugen und Angehörige zu Wort.
In beiden Sendungen soll Arabella Kiesbauer dem Meedia-Bericht nach das verknüpfende Element zwischen Zeugenberichten und Originalaufnahmen sein und die Geschehnisse einordnen. Produziert wird „Arabellas Crime Time“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Tatiana Laageward, VP Programming & Content, und Claudia Smykalla, Executive Producer.

Arabella Kiesbauer: Das sagt die Moderatorin zu ihrer neuen True-Crime-Sendung

„Echte Verbrechen haben für mich und für viele andere Zuschauer einfach einen gewissen Reiz“, sagte Kiesbauer den Tageszeitungen „Münchner Merkur“ und „tz“ vom Mittwoch. „Man beutelt sich ein bissl und ist gleichzeitig froh, wenn einem so etwas nicht passiert.“
Kiesbauer moderierte unter anderem bei Pro7 von 1994 bis 2004 den Nachmittagstalk „Arabella“ und für die ARD „Stars in der Manege“. In Österreich präsentiert sie Formate wie „Bauer sucht Frau“ und „The Masked Singer Austria“

Arabella Kiesbauer: Kinder, Alter, Wohnort, Instagram

  • Bürgerlicher Name: Cosima Arabella-Asereba Eblinger
  • Geburtsdatum: 8. April 1969
  • Alter: 52
  • Geburtsort: Wien
  • Wohnort: Wien
  • Nationalität: deutsch
  • Ehemann: Florens Eblinger
  • Kinder: Nika Eblinger, Neo Eblinger
  • Instagram: arabellakiesbauer
  • Homeapage: arabella-kiesbauer.at