Die 3. Liga ist in vollem Gange. Am 32. Spieltag empfängt der TSV 1860 München den 1. FC Saarbrücken. Am heutigen Samstag, den 02.04.2022, kommt es zum zwischen den beiden Mannschaften zum möglicherweise vorentscheidenden Aufstiegs-Duell. Nachdem die Türkgücü-Spiele annulliert wurden, liegen die Löwen als Tabellenfünfter nur noch einen Punkt hinter den Saarländern. Mit einem Sieg könnten die Münchner an Saarbrücken vorbeiziehen.
  • Welcher Sender überträgt das Spiel der 3. Liga zwischen TSV 1860 München und dem 1. FC Saarbrücken live im TV?
  • Wo gibt es einen kostenlosen Stream?
  • Alle Infos zur Übertragung vom 32. Spieltag findet ihr hier.

1860 München gegen Saarbrücken Übertragung heute: Anpfiff, Spielort, Datum

Das Spiel der 3. Liga zwischen dem TSV 1860 München und dem 1. FC Saarbrücken findet am Samstag, den 02.04.2022, um 14:00 Uhr im Grünwald Stadion in München statt.
Alle Infos zum Spiel der 3. Liga hier im Überblick:
  • Teams: TSV 1860 München, 1. FC Saarbrücken
  • Wettbewerb: 3. Liga, 32. Spieltag
  • Datum und Uhrzeit: Samstag, 02.04.2022, um 14:00 Uhr
  • Spielort: Grünwalder Stadion, München

1860 München – Saarbrücken: Welche Sender übertragen das Spiel der 3. Liga live im TV?

Fans haben allen Grund zur Freude, denn das Heimspiel der Sechzger gegen Saarbrücken wird im Free-TV übertragen. Der Bayerische Rundfunk – kurz BR – überträgt das Spiel der 3. Liga ab 14 Uhr live aus dem Grünwalder Stadion. Auch das SR-Fernsehen wird eine Übertragung im Free-TV anbieten.

1860 vs. Saarbrücken: Gibt es einen kostenlosen Live-Stream?

BR und SR bieten einen kostenlosen Live-Stream für das Spiel am Samstag, 02.04.2022, an. Zusätzlich zeigt der kostenpflichtige Streamingdienst Magenta Sport die Drittliga-Partie um 14:00 Uhr.
Alle Infos zur Übertragung TSV 1860 München gegen 1. FC Saarbrücken am 02.04.2022 um 14:00 Uhr:
  • Free-TV: Bayrischer Rundfunk, SR-Fernsehen
  • Pay-TV: Magenta Sport
  • Livestream: BR (free), SR-Fernsehen (free), Magenta Sport

Heute live: 1860 München will an Saarbrücken vorbeiziehen

Der TSV 1860 München möchte den Rückstand auf die Aufstiegsplätze in der 3. Liga verkürzen und im „Duell der Verfolger“ den 1. FC Saarbrücken hinter sich lassen. „Dafür müssen wir 90 richtig gute Minuten hinbekommen“, sagte „Löwen“-Trainer Michael Köllner vor dem Heimspiel. Vor allem von seinen Angreifern erwartet der 52-Jährige viel. „Wir stellen die drittbeste Offensive in der Liga. Das ist ein Markenzeichen für uns.“
Besonders brisant: Es treffen die Teams aufeinander, die im Aufstiegsrennen als größter Profiteur (1860) und größter Verlierer (Saarbrücken) aus der Insolvenz von Türkgücü München hervorgegangen sind. Vor dem Türkgücü-Rückzug lagen die 60er sieben Punkte hinter den Saarländern. Nach den Punktabzügen ist es einer. „Wir sind sicherlich Nutznießer. Aber einer Entscheidung, die wir nicht beeinflussen konnten“, sagte Köllner.