Bundesligist Borussia Dortmund ist am heutigen Freitag, 29.07.2022, in der 1. Runde des DFB-Pokals 2022/23 bei Drittligist TSV 1860 München zu Gast. Die „Löwen“ haben die vergangene Saison als Tabellenvierter der 3. Liga abgeschlossen. In der Spielzeit gewann 1860 zweimal gegen Borussia Dortmund II – der zweite Sieg sicherte die Qualifikation für den DFB-Pokal. Nun also die Begegnung mit Dortmunds erster Mannschaft, dem neu formierten Top-Team unter dem neuen alten Trainer Edin Terzić, mit dem der BVB in der Saison 2020/2021 DFB-Pokalsieger wurde.
  • Wo wird das Spiel live im TV übertragen?
  • Wird es einen kostenlosen Live-Stream geben?
Alle Infos zur Übertragung des Spiels 1860 München gegen Borussia Dortmund im Überblick.

TSV 1860 München gegen BVB im DFB-Pokal: Uhrzeit, Anstoß, Übertragung

Das Spiel zwischen dem 1860 München und Dortmund wird am Freitag, den 29. Juli, ausgetragen. Anpfiff der Partie ist um 20:45 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße in München. Alle Fans, die nicht im Stadion dabei sein können, haben die Möglichkeit, die Partie per Live-Übertragung von daheim aus zu verfolgen.
Alle Infos zum Spiel im Überblick:
  • Teams: Borussia Dortmund, TSV 1860 München
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2022/23, 1. Runde
  • Datum und Anpfiff: Freitag, 29.07.2022, 20:45 Uhr
  • Spielort: Stadion an der Grünwalder Straße
Nur Tage nach der Nachricht über die Tumor-Erkrankung von Neuzugang Sébastien Haller (M) steht für den BVB das erste Pflichtspiel an. "Jetzt kommen auf einmal die sportlichen Themen, die müssen wir auch in Angriff nehmen. Das wird von uns gefordert, dass wir professionell mit der Situation umgehen", sagte Edin Tezic.
Nur Tage nach der Nachricht über die Tumor-Erkrankung von Neuzugang Sébastien Haller (M) steht für den BVB das erste Pflichtspiel an. „Jetzt kommen auf einmal die sportlichen Themen, die müssen wir auch in Angriff nehmen. Das wird von uns gefordert, dass wir professionell mit der Situation umgehen“, sagte Edin Tezic.
© Foto: Bernd Thissen/dpa

TSV 1860 München gegen Borussia Dortmund heute: Wo wird das Spiel live im TV übertragen?

Die Partie im DFB-Pokal zwischen 1860 München und dem BVB wird im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF zeigt die Begegnung live und in voller Länge. Zudem zeigt der Bezahlsender Sky als einziger Anbieter alle 63 Spiele des DFB-Pokals, 48 davon sind exklusiv. Fans müssen dafür das Sport-Paket buchen. 17,25 Euro für Neukunden im ersten Jahr, danach 25,00 Euro monatlich. Die Spiele der Fußball-Bundesliga sind darin allerdings nicht enthalten.

1860 gegen BVB live im Free-TV: Alle Infos zur Übertragung im ZDF

Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein begrüßt zusammen mit dem ehemaligen Dortmunder- und Sechziger-Profi Sven Bender die ZDF-Zuschauerinnen und -Zuschauer zu „sportstudio live“ aus dem ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße in München. Das Spiel kommentiert Béla Réthy, als Co-Kommentator steht ZDF-Experte Hanno Balitsch bereit. Im Anschluss an die Live-Partie sind Zusammenfassungen der weiteren Freitags-Pokalspiele im ZDF zu sehen, unter anderem von Dynamo Dresden gegen den VfB Stuttgart.

1860 gegen BVB im Livestream: Gibt es einen kostenlosen Stream?

Parallel zur Übertragung im ZDF wird das DFB-Pokalspiel zwischen dem BVB auch im kostenlosen Livestream des Senders gezeigt. Zudem können Sky-Abonennten die Partie via SkyGo und WOW (ehemals SkyTicket) live streamen. Highlights aller Partien gibt es ab Mitternacht beim kostenpflichtigen Internetanbieter DAZN.
Alle Infos zur Übertragung im TV und Stream bekommt ihr hier in der Übersicht:
  • Free-TV: ZDF
  • Pay-TV: Sky Sport 2
  • Livestream: ZDF-Mediathek (kostenlos), SkyGo, WOW, OneFootball

DFB Pokal heute: BVB ohne Hummels, 1860 startet mit Bär

Borussia Dortmund startet ohne Routinier Mats Hummels ins erste Pflichtspiel der neuen Fußballsaison. Der 33 Jahre alte Weltmeister von 2014 sitzt am Freitagabend im Erstrundenspiel des DFB-Pokals beim Drittligisten TSV 1860 München zunächst auf der Ersatzbank. Im Abwehrzentrum setzt BVB-Trainer Edin Terzic auf die Neuzugänge und Nationalspieler Niklas Süle und Nico Schlotterbeck.
Im Sturmzentrum ersetzt Youngster Youssoufa Moukoko (17) den nach einer Tumor-Operation monatelang auffallenden Neuzugang Sébastien Haller. Angeführt wird die Dortmunder Elf von Kapitän Marco Reus. In der Offensive beginnt beim BVB auch der im Sommer neu verpflichtete Nationalspieler Karim Adeyemi.
Bei den Münchner „Löwen“ bietet Trainer Michael Köllner im ausverkauften Grünwalder Stadion Drittliga-Torschützenkönig Marcel Bär nach seinem erfolgreichen Joker-Einsatz zum Saisonstart in Dresden diesmal in der Startformation auf.