Das Sci-Fi-Drama „Tides“ startet im August 2021 in den deutschen Kinos. Nach „Hell“ ist „Tides“ bereits der zweite Endzeit-Thriller von Regisseur Tim Fehlbaum und Produzent Roland Emmerich.
In „Tides“ ist nach einer globalen Katastrophe die Menschheit fast gänzlich ausgestorben. Die letzten Überlebenden halten sich noch auf einer Weltraumkolonie auf. Nun soll sich die Astronautin Blake (Nora Arnezeder) auf der Erde umsehen – wo sie jedoch vor eine überwältigende Aufgabe gestellt wird.
Alle Infos zum Filmstart, zur Handlung, den Schauspielern und mehr findet ihr hier.

„Tides“: Kinostart im August 2021

Die Corona-Pandemie führt bereits seit 2020 dafür, dass einige Filmstarts verschoben wurden. Jetzt steht der neue Kinostart in Deutschland für „Tides“ fest: 26. August 2021.

„Tides“ Handlung: Worum geht es?

In „Tides“ ist der Planet Erde schon seit über 200 Jahren unbewohnbar. Eine globale Katastrophe hat die Erde unter Wasser gesetzt und dadurch fast die gesamte Menschheit ausgelöscht. Allein die Weltraumkolonie Kepler wurde zum Zufluchtsort für einige Wenige, die umgesiedelt wurden. Von Kepler wurde zunächst eine Mission mit dem Namen Ulysses zurück auf den blauen Planeten geschickt, von dem aber nie wieder etwas gehört wurde. Nun wird eine zweite Expedition zur Erde mit dem Namen Ulysses 2 geplant. Diese soll dazu dienen, die Lebensmöglichkeiten auf dem blauen Planeten zu untersuchen.
Astronautin Louise Blake ist Teil von Ulysses 2. Ihr geht es bei der Mission allerdings nicht allein darum, ihren Dienst an der Menschheit zu tun, sondern gleichzeitig um ein ganz persönliches Anliegen. Ihr Vater war Teil der ersten Ulysses-Delegation gewesen und Louise hofft, ihn auf der Erde wiederzutreffen.
Als Louise dann auch noch die einzige der Crew von Ulysses 2 ist, die die Landung der Kapsel auf der Erde überlebt, überschlagen sich die Ereignisse.

„Tides“: Trailer

In Blick in den Trailer verrät, was die Zuschauer erwartet.
Youtube

Youtube Der Trailer zum Film

„Tides“ Cast: Das sind die Schauspieler

Diese Darsteller bilden die Besetzung von „Tides“.
  • Nora Arnezeder: Blake
  • Ianin Glen: Gibson
  • Sarah-Sofie Boussnina: Narvik
  • Sope Dirisu: Tucker
  • Sebastian Roché: Blakes Vater
  • Joel Basman: Paling
  • Kotti Yon: Munay
  • Bella Bading: Maila
  • Cloé Heinrich: junge Blake
  • Eden Gough: Skinny Mud
  • Nicola Perot: Oogklap
  • Frank Richartz: The Bearded Raider

„Tides“ auf dem Filmfest München

Die Weltpremiere von „Tides“ lief bereits auf der diesjährigen Berlinale (Sektion „Berlinale Special“). Nun wird der neue Film auch im Rahmen des Filmfests München gezeigt. Tim Fehlbaums neuester Kinofilm läuft in der Sektion „Spotlight“, in der herausragende Produktionen des aktuellen Kinojahres zu sehen sein werden und feiert damit am 7. Juli seine zweite Festivalpremiere.
Bei der Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2021 erhielt „Tides“ eine doppelte Ehrung. Tim Fehlbaum und Markus Förderer wurden für ihre Arbeit mit der Pierrot-Statue in den Kategorien „Beste Regie“ und „Beste Kamera“ ausgezeichnet.