Als ob es in der Show nicht auch so schon genug zu spekulieren gäbe...Vor der vierten Folge von „The Masked Singer“ hat ProSieben noch einen draufgesetzt: Der Sender verrät dieses Mal nicht, wer das prominente Rateteam am Donnerstagabend unterstützten wird. Dafür hat es Hinweise gegeben - ganz im Stil der Show.

ProSieben gibt Hinweise auf Rateteam-Mitglied

Auf den Social-Media-Accounts von ProSieben wurden in Abständen Tipps gepostet. So ist das Rateteam-Mitglied etwa „ein echter Hauptstadt-Cowboy“. Weitere Indizien auf die Identität sind: „Als Hobby-Kapitän halte ich das Steuer in der Hand", "Ich bin zwar keiner [Superheld], aber ich trage ihn unter der Haut" und ein mit der Hand gemachtes Peace-Zeichen mit dem Satz: „Für diese Message stehe ich auch auf der Bühne“. Der letzte Hinweis am Donnerstagmorgen lautet: „Auf dieser Straße geht für mich die Sonne auf“.

Samu Haber: Das Rätsel ist (fast) gelöst

Alle Indizien deuteten zunächst auf Alec Völkel hin. Das BossHoss-Mitglied lebt etwa in Berlin, zum Standard-Outfit der Band gehören Cowboy-Hüte, der Sänger ist bekannt für seine Tattoos und zu guter Letzt das Peace-Zeichen - ein möglicher Hinweis auf die Show „The Voice Kids“, in der Völkel gemeinsam mit Sascha Vollmer in der Jury saß.

Doch mit dem letzten Tipp und einem kleinen Kreuzworträtsel in der Insta-Story der Show wendet sich das Blatt. Denn der Hinweis mit der aufgehenden Sonne steht eindeutig für Sunrise Avenue. Der Name, der sich aus dem Rätsel ergibt, kann nur Samu Haber sein: Der finnische Sänger liebt die Hauptstadt, hat ebenfalls viele Tattoos - und eins davon ist das Superman-Logo. Er hat einen Bootsführerschein und er war mehrfach Juror bei „The Voice of Germany“, was das Peace-Zeichen erklärt.

Ob diese Vermutung auch wirklich stimmt, klärt sich spätestens um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Das könnte dich auch interessieren: