Verlobt oder nicht verlobt - das ist hier die Frage. Seit Sophia Thomalla ein verdächtiges Foto mit Fußballer Loris Karius auf Instagram gepostet hat - es zeigt die beiden in inniger Umarmung und ist mit „Yes!“ kommentiert - hören die Spekulationen nicht auf. Jetzt hat sich die 29-Jährige öffentlich dazu geäußert.

Sophia Thomalla spricht über Verlobungsgerüchte

Im Interview mit „Gala“ scherzt sie auf einer Veranstaltung am Donnerstagabend zunächst: „Ja ja, keine Ahnung. Ich war nicht dabei.“ Doch dann wird sie ernster: „Alles was ich im Internet poste, ist doch Kickifatz. Wenn ich wirklich verlobt wäre, dann würde ich es ja nicht posten“, erklärt Thomalla. Sie sei keine, die den großen Ring zur Schau stellen müsste: „Wenn es irgendwann mal stattfinden sollte, bin ich eher der private Mensch.“

So stellt sich Sophia Thomalla ihre Hochzeit vor

Trotzdem scheint sich die Tochter von Simone Thomalla bereits Gedanken über eine Hochzeit gemacht zu haben. Seit 2018 ist sie mit dem Biberacher Torwart Loris Karius, der aktuell in Istanbul spielt, zusammen. Gegenüber „Promiflash“ verrät sie nämlich: Eine große Hochzeit mit Presserummel wolle sie auf keinen Fall. „Es wird aber auch keine Rock-n-Roll-Hochzeit mit Lederjacke und flachen Schuhen“, so Thomalla im Gespräch mit dem Online-Portal und überrascht mit dem Wunsch nach einem klassischen weißen Kleid. Und die Trauung selbst? Da sie Atheistin und nicht getauft sei, „wird es etwas Standesamtliches und Bürgerliches“, verrät sie.

Das könnte dich auch interessieren: