München / dpa/swp  Uhr
Am Freitagabend startet die neue Staffel von „Promi Big Brother“. Die Kandidaten des Sat.1-Formats stehen fest - drei ziehen in der ersten Show live ein.

Am Freitag lässt Sat.1 das neue „Promi Big Brother“-Spektakel beginnen, inzwischen stehen alle Kandidaten fest. Dazu gehören die frühere „Germany's next Topmodel“-Kandidatin Theresia (27), TV-Detektiv Jürgen Trovato (57), der frühere RTL-Dschungelkönig Joey Heindle (26), Soap-Darstellerin Janine Pink (32) und Youtuber Chris (32), wie der Sender am Dienstag mitteilte. Außerdem mit dabei sind Eva Benetatou (27), Finalistin der RTL-Datingshow „Der Bachelor“, Ginger Costello Wollersheim (33), die Ehefrau der Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim, Tobi Wegener (26), Teilnehmer der RTL-II-Show „Love Island“ und Hellseherin Lilo von Kiesenwetter (65). Zuletzt wurden die drei Promis bekannt, die in der ersten Show live ins Haus einziehen: Schauspielerin Sylvia Leifheit, Schlagerstar Almklausi und „Big Brother“-Legende Zlatko, der in der ersten Staffel den zweiten Platz belegte.

Theresia

Die GNTM-Teilnehmerin sorgte im Finale der Model-Castingshow durch eine spontane Live-Hochzeit für Aufsehen. Im TV-Container möchte sie zeigen, wie sie wirklich ist: „Die Zuschauer werden viel über mich erfahren“, so die 27-Jährige.

Jürgen Trovato

Der TV-Detektiv freut sich auf seine prominenten Mitbewohner: „Die meisten verstellen sich ja. Jeder möchte nach außen hin ein möglichst positives Bild von sich zeigen. Aber was passiert nach zwei Tagen, wenn vergessen wird, dass Kameras laufen?“ Das finde er reizvoll, erklärt der 57-Jährige seine Teilnahme.

Joey Heindle

Von DSDS über den Dschungel in den TV-Container. Joey Heindle bezeichnet sich selbst als „Kämpfer“ und „Battle-Typ“. Der 26-Jährige sei süchtig danach, seine Grenzen kennenzulernen, erklärt er. Der Grund dafür, dass er einmal mehr an dem Reality-Format teilnehme.

Janine Pink

Die „Köln 50667“-Darstellerin und Influencerin wird im TV-Container am meisten ihren Mini Yorkshire, ihren Chihuahua und ihre Katze vermissen. Ihre Teilnahme bei „Promi Big Brother“ sieht sie als eine Art Befreiungsschlag: „Ich will raus aus dem Käfig meiner bisherigen Rollen, etwas Neues erleben“, so die 32-Jährige.

Chris

Der YouTube-Star von „Bullshit TV“ sieht das Format als Mutprobe - dank seiner Kumpels. Die hätten ihn quasi herausgefordert, „und da konnte ich im Endeffekt nicht ‚Nein‘ sagen“, erklärt der 32-Jährige.

Eva Benetatou

Beim „Bachelor“ war sie Finalistin, jetzt will sie ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Besonders will sie die Zuschauer mit ihrem Humor überraschen, da diese Facette bisher noch nicht rübergekommen sei. Beim Rosenkavalier-Format sei sie schnell als Zicke abgestempelt worden, so die 27-Jährige.

Ginger Costello Wollersheim

Die aktuelle Ehefrau von Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim bezeichnet sich selbst als Fan des Formats. Dementsprechend habe sie sich sehr gefreut, als die Anfrage während einer Bahnfahrt kam: „Ich habe vor Freude den halben Zug zusammengeschrien“, so die 33-Jährige. Sie sieht das TV-Abenteuer als „große Chance“.

Tobi Wegener

Für den 26-Jährigen.geht es von der Liebesinsel in den TV-Container. Der gelernte Maler und Lackierer hat sich dafür auch ganz besonders vorbereitet: „Ich befürchte, dass es wohl nicht allzu viel zu essen geben wird. Ich habe mir auf jeden Fall vorher schon etwas angefuttert, damit ich ein Polster habe und nicht so abgemagert wieder rauskomme.“

Lilo von Kiesenwetter

Die Hellseherin der Promis entdeckte ihre Gabe bereits vor 40 Jahren. Als überzeugter Hippie lebte sie einen demenstprechenden Lifestyle auf Ibiza. Jetzt geht’s in den TV-Container. Ob sich „Promi Big Brother“ mit einer Art moderner Kommune vergleichen lassen wird? „Ich bin gespannt, wie es sich heutzutage anfühlt, mit so vielen Menschen auf engstem Raum zu leben“, so die 65-Jährige.

Sylvia Leifheit

Kurz vor Start wurde die Teilnahme von Sylvia Leifheit (43) bestätigt. Die Schauspielerin ist durch diverse Rosamunde-Pilcher-Filme und „Sterne des Südens“ bekannt. Zudem ist sie in der September-Ausgabe des „Playboys“ zu sehen.

Almklausi

Der Schlagersänger ist einer der drei Promis, die am Freitagabend live auf den TV-Campingplatz ziehen. Sein Name mag nicht jedem etwas sagen, sein Hit „Mama Lauda“ dagegen schon. Ob er den auch in der Show zum Besten geben wird?

Zlatko Trpkovski

Er ist eine echte „Big Brother“-Legende: Zlatko Trpkovski, Kandidat der ersten Staffel, wird noch einmal einziehen. Das wurde kurz vor Start bestätigt. Wieso der Nattheimer den Schritt in die Total-Überwachung erneut wagt:

Vor 19 Jahren war er einer der Stars von „Big Brother“ - überraschend kehrt Zlatko Trpkovski nun nach jahrelanger Abstinenz ins Fernsehen zurück. Und erklärt auch gleich, wieso er das tut.

Wie die ersten neun Kandidaten im TV-Camp auf die drei restlichen Promis reagieren und wie die ersten Nächte auf dem Campingplatz waren, zeigt sich in der Start-Show am heutigen Freitag, 9. August ab 20.15 Uhr heraus.

Zum ersten Mal in der PBB-Geschichte geht es für die Bewohner auf einen Campingplatz.
© Foto: SAT.1/Willi Weber

Campingplatz? Das ist neu bei „Promi Big Brother“

Eine Neuerung wurde am Tag vor dem Start noch bekannt gegeben: Zum ersten Mal in der Geschichte des Formats werden die Bewohner nicht in einem Haus, sondern auf einen Campingplatz wohnen. Die erste Nacht auf dem rund 70 Quadratmeter großen Areal haben die Kandidaten bereits überstanden. Was sich sonst noch so für die Stars und Sternchen in der TV-WG ändert:

Am Freitag startet „Promi Big Brother“ in die siebte Runde. Welche Neuerungen auf die Kandidaten warten, erfahrt ihr hier.

Die Moderation der Show übernehmen wie im Vorjahr Jochen Schropp und Marlene Lufen. Fans des Formats können bis zum 23. August verfolgen, wie sich das Zusammenleben entwickelt. „Promi Big Brother“ läuft täglich um 22.15 Uhr, freitags um 20.15 Uhr bei Sat.1 und auf der senderübergreifenden Plattform Joyn.

Das könnte dich auch interessieren:

Am Donnerstagabend startete die neue Show „Schlag den Besten“ auf ProSieben. Einer der beiden Kandidaten war Felix Mittermeier aus Ulm. Was Stefan Raab mit seiner Teilnahme zu tun hat, verrät er im Interview.