Wo man für gewöhnlich Manuel Neuer, Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi sammelt und einklebt, sind das ab dem 15. Juli stattdessen Marsimoto, Kollegah und Haftbefehl. Denn der Panini-Verlag bringt das erste Deutschrap-Stickeralbum auf den Markt.

Die Idee dazu stammt aus München. Die beiden Initiatoren, Larissa Fischer und Jannis Wenderholm, wollen damit unter anderem „eine neue Plattform für die jugendlichen Fans des Genres schaffen“, erklärt Fischer der „Süddeutschen Zeitung“. Den Druck übernimmt demnach Panini, alles andere regeln sie selbst.

Die Macher haben versucht, für ihr Projekt alle Künstler zu gewinnen, die nach dem Jahr 2000 ihr Debütalbum veröffentlicht haben. Bei einem großen Teil hat das geklappt - auf 48 Seiten haben nun 207 Klebebildchen Platz. Und unter den beteiligten Rap-Stars sind auch einige Baden-Württemberger.

Rin, Bausa und Co.: Diese Rapper aus Baden-Württemberg sind dabei

Bietigheim-Bissingen ist gleich dreimal vertreten: Die Rapper Shindy, Rin und Bausa gibt es bald als Sticker. Die Orsons, eine Stuttgarter Band, haben sogar eine ganze Seite bekommen und sind sowohl mit Bandfoto als auch mit Einzelporträts von Kaas, Tua, Maeckes und Bartek vertreten. Ansonsten dürfen sich die Rap-Fans auf Kurdo aus Heidelberg, Nimo (Karlsruhe) und den Freiburger Rapper Krime freuen.

Die ersten Exemplare des Deutschrap-Sammelalbums gibt es schon seit gestern auf dem Splash-Festival. Ansonsten kann man es noch bis Sonntag vorbestellen. Ab Montag ist es dann regulär im Handel.

Das könnte dich auch interessieren: