Zu den Favoriten zählen unter anderem Filme wie „The Fabelmans“ von Steven Spielberg, die Tragikomödie „The Banshees of Inisherin“, das Biopic „Elvis“ und die Science-Fiction-Komödie „Everything Everywhere All At Once“. Stars wie Cate Blanchett, Michelle Yeoh, Colin Farrell und Austin Butler können auf eine Nominierung hoffen.
Der deutsche Film „Im Westen nichts Neues“ von Regisseur Edward Berger hat in der Sparte „International Feature Film“ Chancen. Das Antikriegsdrama schaffte es im Dezember auf eine Shortlist von 15 Kandidaten, fünf davon kommen in die Endrunde. Auch in den Sparten Make Up & Hairstyling, Filmmusik, Sound und visuelle Effekte war der Film im ersten Auswahlverfahren vorgerückt.
Verkündet werden die Nominierungen von dem britischen Schauspieler Riz Ahmed und seiner US-Kollegin Allison Williams. Die 95. Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Hollywood ist für den 12. März geplant.