Autsch. Das vorerst letzte Duell bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ hatte es in sich. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mussten ordentlich einstecken: Im Spiel „Stay the F*ck in my House!“ bekam es das Moderatoren-Duo mit Ran-NFL-Moderator „Coach“ Patrick Esume und einigen Football-Spielern zu tun.

„Joko und Klaas gegen ProSieben“: Duell mit Football-Spielern

In fünf Runden mussten die beiden versuchen, im Raum zu bleiben - und pro Runde kam ein weiterer Spieler dazu, der genau das verhindern sollte. Zur allgemeinen Überraschung entpuppte sich einer der Spieler als Bloodhound-Gang-Bassist „Evil“ Jared Hasselhoff und der hatte sichtlich Spaß an seiner Aufgabe. Obwohl gerade Joko unerbittlich kämpfte, ging das Duell letztendlich an den Sender. Auch das Finale - Klaas sollte Gegenstände auf Jokos Körper stapeln - konnten die Moderatoren nicht für sich entscheiden. ProSieben hat gewonnen.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

#JKvsP7: Das ist die Strafe für Joko und Klaas

Als Strafe müssen die beiden am heutigen Mittwoch den ganzen Tag über die Programm-Ansager auf ProSieben machen. Von 5:35 bis 23:15 Uhr werden Joko und Klaas vor jeder der 36 Sendungen individuelle ankündigen So erzählt Joko etwa vor „The Middle“: „Klaas hat sich kurz verabschiedet. Er meinte ‚Ich bin mal kurz auf Klo. Ich mach Kaka’.“
Folge 4 war die vorerst letzte Folge. Weiter geht es dann im Herbst, wie der Sender am Mittwochnachmittag mitteilte.

Das könnte dich auch interessieren: