Unterföhring / swp  Uhr
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben in ihrer neuen TV-Show gegen ProSieben gewonnen. Deshalb durften sie am Mittwoch um 20.15 Uhr live senden - was immer sie wollen.

Bislang sind Joko und Klaas immer gegeneinander angetreten. Doch in ihrer neuen Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“, die am Dienstagabend ausgestrahlt wurde, mussten sie sich erstmals als Team beweisen - und taten das mit Erfolg. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf setzten sich nach sieben Spielrunden gegen ihren Arbeitgeber durch.

ProSieben: Joko und Klaas gewinnen

Und ProSieben hat es ihnen nicht leicht gemacht. Das Duo musste unter anderem trotz Jokos Höhenangst den Berliner Funkturm hoch, Matheaufgaben unter extremen Voraussetzungen lösen und Darts gegen einen Profi spielen. Erst in der letzten Runde konnten sie den Sieg holen - und sich den Gewinn sichern.

Youtube

Alle Aufgaben als Video gibt es hier.

Gewonnen haben sie quasi gleich zweimal: Mit 15,8 Prozent Marktanteil bei den 14-49-Jährigen holten sie am Dienstagabend Top-Quoten und damit den Prime Time-Sieg.

Joko und Klaas: Das ist ihr Gewinn

Ihr Gewinn? Das sind 15 Minuten Live-Sendezeit zur Hauptsendezeit. Dafür verschiebt ProSieben sogar den üblichen Serien-Mittwoch um eine viertel Stunde nach hinten. Von 20:15 bis 20:30 Uhr dürfen die beiden tun und lassen, was sie wollen, heißt es von Seiten des Senders. Den Inhalt der „außergewöhnlichsten Viertelstunde im deutschen Fernsehen“ bestimmen Joko und Klaas demnach völlig frei.

Heute Abend: 15 Minuten Live-Sendezeit

Jetzt fragen sich alle: Was werden die beiden in den 15 Minuten anstellen? Dass sie in der Lage sind, die verrücktesten Dinge durch- und umzusetzen, haben Joko und Klaas in den vergangenen Jahren oft genug bewiesen. Von Mund-Zunähen über Botox-Doughnut in der Stirn bis Fake-Gosling war quasi alles dabei. Kein Wunder also, dass die Fans die Prime Time kaum erwarten können. „Ich bin schon so gespannt!“, „Ich freu mich so!!“ und „Freue mich auf heute Abend“ lauten die Kommentare auf den diversen Social-Media-Kanälen.

Was machen Joko und Klaas um 20.15 Uhr im TV?

Die beiden Spaßvögel stehen in einem leeren Studio. Sie verkünden nach ihrer Begrüßung ein paar lustige Ideen für die Sendung.

Youtube

Dann rücken sie schließlich damit heraus, was die Zuschauer erwartet: Ein leerer Stuhl wird auf die kleine runde Bühne in der Mitte des Studios gestellt. „Es gibt Leute die mehr zu sagen haben als wir beide“, sagt Klaas in die Kamera. Joko und er treten von der Bühne.

Seenotrettung im Mittelmeer: Appell an die EU

Eine blonde Frau kommt herein und nimmt auf dem Stuhl Platz. Ihr Name ist Pia Klemp und sie war Kapitänin des Seenot-RettungsschiffsJuvenata 10“ im Mittelmeer. Mit diesem Schiff wurden mehr als 14.000 Menschen in Seenot gerettet. „Die Europäische Union setzt seit Jahren auf Migrationsabwehr. Sie lässt Menschen wissentlich ertrinken, macht Flüchtende und Migrantinnen zu Illegalen, blockiert die zivile Seenotrettung und finanziert stattdessen lybische Milizen, die in unserem Namen Menschen in ein Bürgerkriegsland verschleppen, wo ihnen Vergewaltigung, Folter und der Tot drohen.“ Klemp erzählt weiter von Prozessen in Italien gegen Sie und andere Crew-Mitglieder. Doch sie wollen „weiter kämpfen für eine Welt, in der wir leben wollen, in der alle leben dürfen!“.

Youtube

Zweiter Gast arbeitet für Obdachlose

Als zweiter Gast setzt sich ein Mann auf den Stuhl. Er arbeitet für Obdachlose in Berlin und berichtet vom Leid und dem Sterben, dem Alltag der Arbeit mit Obdachlosen. Und auch von der Freude und der Wertschätzung, die diese Menschen einem entgegenbringen, wenn man sie beachtet. Wichtig sei, nicht die Augen davor zu verschließen, sondern die Obdachlosen wahrzunehmen.

Gast Nummer Drei: Pärchen zieht in Nazi-Dorf

Eine Frau berichtet vom Leben in ihrem neuen Heim.Sie ist mit ihrem Mann aufs Land gezogen. In ein winziges Dorf mit etwas mehr als zehn bewohnten Häusern. Das Problem ist nicht die Größe des Dorfes, sonder die Anzahl der dort lebenden Nazis. Das Paar wurde bereits bedroht, hat einen Brandanschlag überstanden und ist alltäglichen Anfeindungen durch die Nazis ausgesetzt. Doch sie leben weiter dort. Sie halten Stand und treten mit Kultur und auch prominenter Unterstürzung dagegen.

Joko und Klaas überzeugten bei ihrer Live-Sendung mit mehr Tiefgründigkeit als vielleicht zunächst vermutet. Nicht, dass den beiden so etwas nicht zuzutrauen wäre. Immerhin hatten sie bereits vor Jahren dazu aufgerufen sie auf Facebook zu entfreunden, wenn man mit der AfD sympathisieren würde. Mit ihrem ersten Auftritt setzten sie jetzt erneut ein klares Zeichen gegen Rechts und für Menschlichkeit und Toleranz. Damit legten sie die Messlatte für weitere Folgen auf ein hohes Anfangsniveau. Wir dürfen gepannt sein, was folgt – sofern die beiden weitere Duelle gegen Prosieben gewinnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Saron Ghebremeskel aus Wangen war 2017 Kandidatin bei „Germany’s next Topmodel“. Jetzt ist die 22-Jährige plötzlich gestorben, wie bekannt wurde.