Für gewöhnlich sucht Guido Maria Kretschmer eine „Shopping Queen“. Doch seit Mitte März setzt der Designer auch auf Deko. In seiner neuen Vox-Sendung sucht er „Guidos Deko Queen“. Darin wird gewerkelt, geschraubt, gestrichen und dekoriert. Pro Folge vergibt Guido ein Motto und dann müssen zwei Hobby-Deko-Spezialistinnen im direkten Wettbewerb und unter Zeitdruck zeigen, wer das beste Deko-Händchen hat.
Wann läuft „Guidos Deko Queen“ 2021? Hier findet ihr alle Infos zu den Sendeterminen, Sendezeiten, Stream auf TVNow und dem gleichnamigen Magazin zur Show.

„Guidos Deko Queen“: Sendetermine und Sendezeit

Der Startschuss für die neue Show fiel am Samstag, 20. März 2021. Die insgesamt sechs Folgen werden immer samstags um 17:00 Uhr auf VOX ausgestrahlt.
Die Sendetermine samt Sendezeit im Überblick:
  • Folge 1: 20.03.2021 um 17:00 Uhr
  • Folge 2: 27.03.2021 um 17:00 Uhr
  • Folge 3: 03.04.2021 um 17:00 Uhr
  • Folge 4: 10.04.2021 um 17:00 Uhr
  • Folge 5: 17.04.2021 um 17:00 Uhr
  • Folge 6: 24.04.2021 um 17:00 Uhr

„Guidos Deko Queen“: Stream und Wiederholung auf TVNow

Die einzelnen Folgen von „Guidos Deko Queen“ sehen die Zuschauer wöchentlich im Live-TV auf Vox. Außerdem kann die Show im Live-Stream über TVNow empfangen werden.
Die ganzen Folgen sind auch im Nachhinein noch als Wiederholung abrufbar. Das Streaming-Angebot des Senders ist allerdings nur begrenzt kostenlos. Es gibt aber eine 30-tägige kostenlose Testphase.

„Guidos Deko Queen“ Vox: Darum geht es

Das Konzept ist ähnlich wie in der Styling-Doku „Shopping Queen“. Guido vergibt pro Folge ein Motto. Anschließend treten zwei Hobby-Deko-Spezialistinnen im direkten Wettbewerb und unter Zeitdruck gegeneinander an. Diejenige, die mit ihrem Deko-Händchen am meisten überzeugt und damit Wohntrends gekonnt umsetzt, gewinnt.
Die Shoppingtouren durch Baumärkte, Möbelhäuser und Deko-Läden sowie die Umgestaltung der Wohnräume werden dabei genauestens von Guido Maria Kretschmer beobachtet und dabei in seiner gewohnt sympathischen, unverblümten Art kommentiert.
„Man tritt gegen eine andere Person an, die man nicht kennt und versucht aus einem Raum, der im eigenen Zuhause schon besteht, etwas Neues zu machen, weil Guido gesagt hat ‚Mach daraus mal einen schönen Urban Jungle’“, erklärt Kretschmer im Interview mit Vox. „Das hat auf jeden Fall viel Humor, es gibt viele gute Momente und man lernt eine Menge, auch über die Menschen selbst. Es ist ein Format, was mir jetzt schon extrem ans Herz gewachsen ist. Es ist wirklich eine schöne Sendung und ich freue mich sehr darauf. Die Dreharbeiten haben sehr viel Spaß gemacht und ich hatte mehr Zeit mit den Kandidaten, was auch ganz neu ist und was ich schön finde.“

„Guidos Deko Queen“ Magazin

Es gibt nicht nur eine neue Show, sondern auch ein neues Magazin dazu. Guido Maria Kretschmers Leidenschaft fürs Einrichten, Dekorieren und Wohnen ist Inhalt des neuen Wohn- und Lifestyle Magazins „Guidos Deko Queen“, passend zur gleichnamigen Sendung auf Vox. Das Magazin ist für alle Deko-Begeisterte, die nach Ratschlägen, Impulsen und neuen Ideen für ihre Einrichtung suchen. Guido Maria Kretschmer selbst war bei der Produktion dabei und bringt seine eigene Leidenschaft fürs Wohnen, ganz nach dem Motto „Wohnen kommt von Wohlfühlen“, in das Magazin mit ein.
Die erste Ausgabe von „Guidos Deko Queen“ ist zum Preis von 2 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich, danach kostet das Magazin regulär 3,50 Euro. Ab dem 22. April gibt es Ausgabe 2. Insgesamt sind jährlich 11 Hefte geplant.

Guido Maria Kretschmer im Kurzporträt

Modedesigner, Fernsehmoderator und Juror Guido Maria Kretschmer ist für viele ein bekanntes Gesicht. Die meisten kennen ihn durch das Vox-Format „Shopping Queen“.
Der 55-jährige Modedesigner hat bereits früh sein Interesse für Mode entdeckt und kreierte schon in seiner Kindheit Stücke auf der Nähmaschine seiner Mutter. In seiner Jugend verkaufte er seine Kreationen auf verschiedensten Märkten. Auf einem Hippiemarkt in Ibiza traf er ausgerechnet auf Udo Lindenberg, welcher ihm fünf Brokatjacken abkaufte. Promis wie Charlize Theron, Katharina Thalbach oder Heino Ferch trugen seine Designerstücke. Zudem erhielt er Großaufträge von Kunden wie Hapag Lloyd, Alltours oder der Flugline Emirates.
Den meisten wurde er schließlich als Juror der Fernsehsendung „Shopping Queen“ bekannt. Dort begeistert er seit 2012 seine Fans mit seinen typisch witzigen Sprüchen und auch mal bissigen Kommentaren. Kürzlich moderierte er die Sendung „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ auf Vox. Die Show sei eine logische Konsequenz aus vielen Erfahrungen, die er in seinem Leben gemacht habe. Sie zu moderieren war ihm daher eine Herzensangelegenheit.
Der 55-jährige heiratete 2012 seinen Mann Frank Mutters. Aktuell leben die beiden in Hamburg-Blankenese.