Eine neue Folge, ein neues Drama - oder wohl besser: mehrere Dramen. Bei „Bachelor in Paradise“ 2019 sorgen zwei Neuankömmlinge am Dienstag für Aufsehen. Rafi Rachek ("Die Bachelorette" 2018) und Daniel Chytra ("Die Bachelorette" 2019) stoßen zu den Kandidaten. Der Einzug von Rafi lässt besonders bei Alexander und Filip böse Erinnerungen hochkommen - sie alle versuchten im vergangenen Jahr das Herz von Nadine Klein zu erobern. Dabei gerieten vor allem Filip und Rafi aneinander.

Coming-out: Rafi ist schwul

Doch nicht nur deshalb wird der gebürtige Syrer für Gesprächsstoff sorgen: Der 29-Jährige outet sich in der Show als homosexuell. "Ich habe akzeptiert, dass ich niemals mit einer Frau glücklich werden kann und dass ich auf Männer stehe“, gesteht Rafi in der Folge. Ein sehr schwerer und lebensverändernder Schritt, wie er erklärt: „In meiner Kultur wirst du dafür verachtet.“ Bisher habe er nie den Mut und die Stärke gehabt, das zu sagen. Wie werden die restlichen Singles auf das Coming-out reagieren?

Daniel und Sam auf Katamaran-Tour

Auch Neuling Nummer zwei erregt die allgemeine Aufmerksamkeit. Denn Daniel geht sofort in die Offensive bei den Ladies und entführt Single-Mama Sam direkt zu einem Date. Auf den Katamaran-Ausflug freut er sich sehr, denn "ich finde ihren Körper sehr sexy, sie hat eine super Figur und einen super schönen Arsch", erklärt der 35-Jährige vorab. Die Männer im Resort sehen in dem Österreicher dagegen große Konkurrenz - nicht zuletzt wegen seines durchtrainierten Körpers. Dagegen „sehen [wir] aus wie Frikadellen“, stellt Filip fest.

Ansonsten könnten sich die Zuschauer in Folge 4 auf dein außergewöhnliches Dreier-Date von Carina, Filip und Serkan freuen sowie Partner-Yoga mit Alex und Jade - inklusive Tränen. Am Ende dürfen die Damen die Rosen vergeben. Welche Teilnehmer dürfen bleiben und wer muss gehen?

Das zeigt sich wie immer dienstags um 20:15 Uhr auf RTL.

Das könnte dich auch interessieren: