Frankfurt/Main / dpa  Uhr

Mit einer Stadiontour durch sieben große Städte in Deutschland feiert der österreichische Musiker Andreas Gabalier zehnjähriges Jubiläum. Das erste der Konzerte geht am Samstag in Frankfurt am Main über die Bühne (Beginn Vorgruppe 18 Uhr). Der selbst ernannte „Volks-Rock'n'-Roller“ hatte im Jahr 2009 sein erstes Album „Da komm' ich her“ veröffentlicht. Zu seinen großen Hits gehören Titel wie „Hulapalu“, „I sing a Liad für di“ oder „Amoi seg' ma uns wieder“.

Kritiker werfen Gabalier rechtspopulistische und frauenfeindliche Tendenzen vor

In Deutschland hatte im Februar die Verleihung des Karl-Valentin-Ordens an den 34-Jährigen für Wirbel gesorgt. Kritiker werfen Gabalier rechtspopulistische, homophobe und frauenfeindliche Tendenzen vor und argumentierten, dies passe nicht zum Erbe Valentins. Der Sänger hatte die Kritik zurückgewiesen und gemutmaßt, es sei Neid auf seinen Erfolg im Spiel. Zuletzt veröffentlichte er den gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger aufgenommenen Titel „Pump it up“.

Das Konzert in der Frankfurter Commerzbank-Arena ist nach Angaben einer Sprecherin Gabaliers fast ausverkauft, etwa 47.000 Besucher würden erwartet. An der Abendkasse gebe es nur noch ein kleines Restkontingent an Eintrittskarten.

Das könnte dich auch interessieren:

Jeder Moslem soll einmal im Leben nach Mekka pilgern. Salafisten nutzen das aus und bieten von prominenten Szene-Größen geleitete Touren an. Der Verfassungsschutz ist alarmiert.