Seit Mitte letzten Jahres läuft die zweite Phase der Spendenaktion „Ein Stein für Einstein“ und ist derzeit die größte Initiative des Vereins „Albert Einstein Discovery Center Ulm e. V.“. Nun sponsert das Unternehmen Wilken Software Group für die nächsten zwölf Monate die Werbeaktion der neuen „Straßenbahn für Einstein“.

Werbeaktion soll Spenden für Erlebnis-Zentrum ankurbeln

„Unser Projekt ist unter den Ulmern inzwischen weit bekannt“ erklärt der zweite stellvertretende Vorsitzende des Vereins Christoph Hahn in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Unternehmens und den Zentrums. Zahlreiche Bürger der Stadt und der Region haben schon über die Webseite „Ein Stein für Einstein“ gespendet. Im Gegenzug erhalten sie als Dank eine Tafel mit einem Zitat Einsteins, seinem Autogramm und einem echten Ziegelstück aus Einsteins Geburtshaus. „Die Einstein-Straßenbahn wird dafür sorgen, dass das Albert Einstein Discovery Center ab heute permanent im Ulmer Stadtbild präsent sein wird“, wird Hahn weiter zitiert. „Wir erwarten dadurch auch einen weiteren Schub für unsere Spendenaktion.“

Albert Einstein Discovery Center: große Bereicherung für Ulm

Folkert Wilken, der Geschäftsführer des Unternehmens erklärt in der Pressemitteilung: „Die großen Ulmer Meilensteine waren immer auch ein Ergebnis des Engagements der Ulmer Bürger. In diesem Sinne setzen wir uns dafür ein, dass diese Einrichtung baldmöglichst Realität wird“. Wilken betont außerdem: „In wenigen Jahren ist Ulm dank Stuttgart 21 nur noch einen Katzensprung vom Stuttgarter Flughafen entfernt. Dann könnte das Albert Einstein Discovery Center zu einer international ausstrahlenden Institution werden, die Ulm als Zentrum der Kultur, der Wissenschaften und vor allem auch des Bürgersinns voranbringt“.

Alle Förderer und Unterstützer verbinde die Vorstellung, eine bedeutsame Einrichtung in Ulm zu schaffen, die nicht nur Einstein würdigt, sowie das Interesse für Naturwissenschaft und Technik bei Jugendlichen und Studenten fördert, sondern auch die Stadt und die Region um ein Schaustück bereichere.

Über die Wilken Software Group

Die Wilken Software Group mit Hauptsitz in Ulm, entwickelt seit 1977 eigene ERP-Standard-Softwarelösungen für die Abbildung betriebswirtschaftlicher Kernprozesse. In Deutschland und der Schweiz erzielte das Unternehmen 2017 einen Umsatz von 60,7 Millionen Euro.