Wer suchet, der findet. Das ist die Hoffnung derjenigen, die Beiträge über „Wanted: Ulm“ veröffentlichen. Auf der Facebook-Seite mit derzeit rund 35.000 Abonnenten werden Gesuche anonym geteilt - vom Aushilfsjob über gefundene Schlüssel bis hin zu Kontaktanzeigen. Dass man auf seine Anzeige leider oft mehr „findet“, als einem lieb ist, zeigt ein aktuelles Beispiel, das viele Nutzer fassungslos macht.

Eine Abonnentin hat am Wochenende folgenden Beitrag veröffentlichen lassen: „Hallöchen, suche für Samstag oder Sonntagabend einen Mann zwischen 28 und 40 Jahren, der gerne mit einer korpulenten Frau nett essen gehen würde. Nicht mehr, nicht weniger.“ Ein ganz eindeutiges Gesuch, auf das lediglich bei Interesse zu antworten gewesen wäre.

„Wanted: Ulm“-Gesuch: Wie die Nutzer reagieren

Was folgt, sind zahlreiche Markierungen, die offensichtlich nicht ernst gemeint sind. „Wäre doch genau was für dich“, „Du hast bestimmt Zeit dafür“ und „Kannst dir einen aussuchen“ lauten etwa die Kommentare dazu. Die Reaktionen der Markierten: Lacher, Ironie oder „Du Arsch“. Ein Nutzer kommentiert sogar: „Was heißt korpulent 90/60/90 und das andere Bein auch.“ Sein Kumpel findet: „Hahahaha Digga du bist beschdddeee.“

Solche Reaktionen lösen bei vielen Abonnenten Entsetzen und Unverständnis aus. „Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen“ und „Lustig...wie kann man nur so scheiße sein“ heißt es unter dem oben genannten Kommentar. „Erstaunlich, wer sich alles als Geschenk Gottes betrachtet und sich über andere lustig macht“, findet eine Userin, „Ich versteh langsam, wieso so mancher Menschen meidet... Echt erbärmlich!“, schreibt eine andere. Ein junger Mann kann da nur zustimmen: „Wie oberflächlich manche sind. Meld dich, nächstes We gerne, heute klappts bei mir leider nicht mehr.“

Einige finden das Gesuch toll, loben es als „mutig“ und wünschen der Schreiberin viel Glück und einen schönen Abend. Eine Nutzerin äußert auch noch gut gemeinte Kritik: „Ich verstehe nicht, warum du anbringst, dass du korpulent bist... Letztendlich hast du mehr als ne Figur. Also versteck dich nicht hinter irgendwelchen Fehlern, sondern schätze dich selbst.“

Hass-Kommentare unter öffentlichen Beiträgen

Leider ist dieser Beitrag kein Einzelfall. Immer wieder wird unter Posts auf öffentlichen Seiten negativ und oft am Thema vorbei kommentiert. Wie beispielsweise ein anderer Post auf „Wanted: Ulm“ vom Wochenende zeigt. Die Finderin eines Autoschlüssels ließ ein Foto von diesem veröffentlichen. Darauf auch zu sehen: die auffällig gefeilten und lackierten Fingernägel der Frau. Prompt schreiben Nutzer: „Die Nägel bitte auch gleich bei der Polizei abgeben“ und „Puhhhhhh diese Nägel echt schlimm!!!!!“ Doch auch sie erhalten reichlich Gegenwind von anderen. Eine Abonnentin der Seite fasst es passend zusammen: „Wahnsinn, dass die Leute immer was finden, worüber sie sich beschweren können, einfach mal Dankeschön an die ehrliche Person & fertig.“