Auf den Straßen in Ulm und um Ulm herum kam es zu starken Beeinträchtigungen des Verkehrs. Auch der öffentliche Nahverkehr war betroffen. Trotzdem verlief das Verkehrschaos weitestgehend unfallfrei. „Es kam zu großen Verkehrsbehinderungen, aber zu keinen schweren Unfällen“, erklärt ein Sprecher der Polizei Ulm auf Nachfrage.

Diese Straßen waren besonders glatt:

  • Böfinger Straße
  • Böfinger Steige
  • Heidenheimer Straße
  • Ludwig-Beck-Straße
  • Talfinger Uferstraße
  • Donauuferstraße

Auch auf der A8 kam es zeitweise zu wetterbedingten Verkehrsbehinderungen.

Verkehr kommt zum Erliegen

Auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Ulm-Ost und Ulm-West zog sich die Verkehrsbehinderung in die Länge. Der Verkehr kam aufgrund der Eisbildung komplett zum Erliegen. Die Autobahn musste in der Zeit von 22.30 Uhr bis 23.30 Uhr komplett gesperrt werden um den Streufahrzeugen die Arbeit zu ermöglichen. Auf dem Streckenabschnitt kam es zu insgesamt 6 Unfällen mit Blechschäden. Auch hier wurde niemand verletzt

Glatte Straßen im Alb-Donau-Kreis

Der Wintereinbruch hat auch weite Teile des nördlichen Alb-Donau-Kreises eingeholt. Die Landstraßen zwischen Beimerstetten, Bernstadt, Breitingen und Westerstetten sind hauptsächlich betroffen.

Auch auf Facebook warnten sich Ulmer gegenseitig vor dem Glatteis. Nutzer haben sich in der Gruppe „Du weißt, dass du aus Ulm und Neu-Ulm bist,...“ über die Wetterlage ausgetauscht und Bilder von spiegelglatten Straßen gepostet. Auch am Donnerstag bleiben die Straßen glatt.

Das könnte dich auch interessieren