Eine Anzeige wegen des Verdachts auf Volksverhetzung und Beleidigung erhält der Mann, der in Bellenberg einen dunkelhäutigen Mann massiv rassistisch beleidigt hat. Das sagte Christian Eckel, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

Bellenberg

Täter ist Polizei bekannt

Wie berichtet, hatte der Autofahrer am Bellenberger Hauptbahnhof aus seinem Wagen heraus, den Schwarzen übelst beschimpft. Nicht besser erging es einer Frau, die dem jungen Mann verbal zur Hilfe eilte. Weil der Dunkelhäutige den hasserfüllten Auftritt auf Video gefilmt und ins Internet gestellt hatte, machten die Aufnahmen schnell die Runde – und landeten auch bei der Polizei.

Dieser ist nicht nur der Beleidiger bekannt, sondern auch das Opfer, sagt Eckel. Weil der junge Mann einen Dolmetscher benötige, werde er erst im Lauf dieser Woche vernommen. Die Identität der Frau sei noch nicht bekannt. In Bellenberg seien die Menschen entsetzt darüber, „dass so was bei uns passieren kann“, sagt Bürgermeisterin Simone Vogt-Keller über die Stimmung im Ort. Der Hass, der in den rassistischen Beschimpfungen zum Ausdruck komme, habe auch sie sprachlos gemacht.

Das könnte dich auch interessieren:

Bellenberg