Glatteis in Ulm Unfälle auf der Autobahn A8 und der Böfinger Steige: Hier hat es gekracht

In Ulm und Umgebung hat Glatteis am Mittwoch für erhebliche Probleme gesorgt (Symbolbild).
In Ulm und Umgebung hat Glatteis am Mittwoch für erhebliche Probleme gesorgt (Symbolbild). © Foto: dpa
SWP 03.01.2019

Die Glätte kam plötzlich – und heftig. Infolge von Schneefällen sind am Mittwoch Straßen in Ulm und Umgebung übergefroren und zu spiegelglatten Flächen geworden. An vielen Stellen hat es Unfälle gegeben – und heftig gekracht. Wir haben für euch die Ereignisse und die aktuelle Lage hier zusammengefasst.

Am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, kam es infolge der winterlichen Witterung zu starker Eisbildung auf den Straßen rund um Ulm. Das teilte das Polizeipräsidium Ulm in einer Meldung mit. Der Verkehr sei teilweise über längere Zeit zum Erliegen gekommen.

Fünf Unfälle an der Böfinger Steige

Ein Schwerpunkt im Stadtgebiet Ulm bildete die Böfinger Steige. Dort hatten sich innerhalb kürzester Zeit fünf Verkehrsunfälle ereignet. Dies führte zu einer Vollsperrung der Steige. Verletzte gab es laut Polizei nicht. Der gesamte Blechschaden wird auf rund 4200 Euro geschätzt. Es dauerte bis 21 Uhr bis eine Gasse für die Streufahrzeuge geräumt werden konnte. Kurze Zeit später konnte der Verkehr der Mitteilung der Polizei zufolge wieder fließen.

Autobahn A8 komplett gesperrt

Auf der Autobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Ulm-Ost und Ulm-West zog sich die Verkehrsbehinderung in die Länge. Der Verkehr kam aufgrund der Eisbildung komplett zum Erliegen. Die Autobahn musste in der Zeit von 22.30 Uhr bis 23.30 Uhr komplett gesperrt werden um den Streufahrzeugen die Arbeit zu ermöglichen. Auf dem Streckenabschnitt kam es zu insgesamt 6 Unfällen mit Blechschäden. Auch hier wurde niemand verletzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel