Bildung Turnhalle sorgt für Diskussion

Ulm / ate 03.12.2018

Ein Neubau der Grundschule Eichenplatz hat die Mitglieder des Schulbeirats beschäftigt – mal wieder. Schließlich wird über einen Umbau der Schule in Böfingen seit mehr als drei Jahren diskutiert. Fakt ist: „Die Schule ist stark sanierungsbedürftig“, sagte Gerhard Semler, Leiter der Abteilung Bildung und Sport, in der Sitzung des Schulbeirats: „Das Gebäude ist bautechnisch ein Monster.“ Um zur Toilette zu gelangen, müssen Schüler zwei Ebenen überwinden. Da in Ulm Kita-Plätze knapp sind, will die Verwaltung aus der zweizügigen Grundschule ein Bildungshaus machen, in dem auch eine Kita mit drei Gruppen Platz findet.

Geplant ist nun die Grundschule Eichenplatz abzureißen. Erarbeitet wurde ein Raumprogramm, das eine Fläche von rund 1200 Quadratmeter umfasst, einschließlich der Kita. „Wir haben jeden Raum exakt geplant, bis zum Raum für die Mülltonnen.“ Voraussichtliche Kosten: Rund zwölf 12 Millionen Euro. Sigrid Räkel-Rehner (Grüne) sprach von einem „Neubau mit Einschränkungen“, weil statt einer Turnhalle nur eine Gymnastikhalle vorgesehen ist: „Wir sparen an der falschen Stelle.“ Woraufhin Bildungsbürgermeisterin Iris Mann antwortete: „Mehr wäre schön, aber es wird einen Bewegungsraum geben.“ Der Schulbeirat stimmte für das Raumprogramm. Am Mittwoch wird im Bildungsausschuss weiter beraten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel