Ulm / jük  Uhr
Was ist die beste Inszenierung der Saison 2018/2019 am Theater Ulm? Wer sind die herausragenden Ensemblemitglieder?

Es ist viel applaudiert und auch gejubelt worden in dieser ersten Spielzeit des neuen Intendanten Kay Metzger am Theater Ulm. Natürlich hat nicht jede Aufführung die Zuschauer von den Sitzen gerissen, und es gab auch mal harsche Kritik, aber die künstlerische Bilanz sieht insgesamt gut aus. Nicht zuletzt ist es Metzger und seinem Team gelungen, ein starkes Ensemble auf der Bühne zu präsentieren – kurz gesagt: Die Jury des neuen Ulmer Theaterpreises hatte es wirklich nicht einfach, eine Vorauswahl zu treffen. Was ist die beste Inszenierung, wer sind die herausragenden Akteure der Saison 2018/2019?

Am 6. Juli, einem Samstagabend, vergibt das Theater Ulm auf einer festlichen Gala zum ersten Mal diesen Theaterpreis in Kooperation mit dem Verein der Freunde des Ulmer Theaters, dem Ulm/Neu-Ulmer Club der Soroptimistinnen und der SÜDWEST PRESSE – und erst dann werden im Theaterfoyer die Gewinner bekanntgeben. Zunächst hat jetzt also eine Jury, bestehend aus dem Verein der Freunde des Ulmer Theaters und der SWP-Kulturredaktion, in vier Kategorien eine Vorauswahl getroffen. Daraus bestimmen Sie, das Publikum, in einer Abstimmung, die von sofort an und bis zum 30. Juni läuft, die Sieger.

Die Jury berücksichtigte in der Kategorie „beste Inszenierung“ alle drei Sparten des Theaters und nominierte bewusst Produktionen aus verschiedenen Spielorten. Bei den Ensemblemitgliedern zählte nicht nur eine einzelne, herausragende Partie/Rolle, sondern auch die Saisonleistung. Aber jetzt haben Sie, liebe Leser, liebes Publikum, die Qual der Wahl: Entscheiden Sie!

  • Beste Inszenierung Sechs Produktionen aus allen Sparten, die 2018/2019 Premiere feierten, sind nominiert (das Musical „Evita“, das erst am 7. Juni auf der Wilhelmsburg herauskommt, läuft gewissermaßen außer Konkurrenz, wird nicht berücksichtigt). Dieser Preis ist undotiert.
  • Musiktheater Die drei herausragenden Sänger/innen der Saison sind nominiert. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert, gestiftet von der SÜDWEST PRESSE.
  • Schauspiel Die drei herausragenden Schauspieler/innen der Spielzeit sind nominiert. Das Preisgeld von 1000 Euro haben die Theaterfreunde gestiftet.
  • Tanztheater Die drei herausragenden Tänzer/innen der Saison 2018/2019 sind nominiert. Auch diesen Preis in Höhe von 1000 Euro stiften die Theaterfreunde.

 

Auch wer abstimmt, kann gewinnen. Den Hauptpreis, der unter den Teilnehmern verlost wird, hat das SÜDWEST PRESSE + Hapag-Lloyd Reisebüro gestiftet: einen Gutschein in Höhe von 200 Euro. Das The­ater  Ulm  verlost  Theatercards.

Die Abstimmung

Die beste Inszenierung
der Saison:

„Gesichter der Großstadt“
„My Fair Lady“
„Jihad Baby!“
„Written on Skin“
„Konstellationen“
„Die Räuber“

Das herausragende
Ensemblemitglied der Saison:

Musiktheater
Dae-Hee Shin
Maria Rosendorfsky
Maryna Zubko

Schauspiel
Markus Hottgenroth
Marie Luisa Kerkhoff
Lukas Schrenk

Tanztheater
Yoh Ebihara
Seungah Park
Luca Scaduto

Bitte wählen Sie pro
Kategorie einen Namen und nennen Sie den Stücktitel der „besten
Inszenierung“. So können Sie
teilnehmen: Stimmen Sie online ab unter:

swp.de/theaterpreis

Oder füllen Sie einen Coupon aus, der im Theater Ulm ausliegt.