Ulm / Christian Wille Der Abtransport der entgleisten Straßenbahn der Linie 1 in Ulm war sehr aufwendig. Arbeiter waren bis in die Nacht zu Gange die Bahn in zwei Teilen zu bergen.

Am Samstagvormittag ist eine Straßenbahn der Linie 1 in Ulm entgleist. Bei dem Unfall wurden sieben Personen verletzt. „Die Bergung ist sehr aufwendig und wird bis in die Nacht auf Sonntag andauern“, sagt Klaus Eder, Geschäftsführer der SWU, am Samstagnachmittag auf Nachfrage der SÜDWEST PRESSE. Der Schienenersatzverkehr (SEV) für die Linie 1 und Linie 2 werde von 10.30 Uhr bis Betriebsschluss am Samstag eingerichtet. Das sei nötig, um die entgleiste Bahn abtransportieren zu können. Am Sonntag war bis zum frühen Nachmittag SEV auf der Linie 2 im Einsatz.

Nach dem eine Straßenbahn der Linie 1 am Samstag in Ulm entgleist ist, gibt es am Montag erste Äußerungen zur Ursache: Sie lag „im Bereich der Weichenstellung“.

Youtube

Die Bergung

Am Samstagnachmittag haben die Arbeiter vor Ort begonnen die Straßenbahnabteile voneinander zu trennen, sodass die Bahn in zwei Teilen abtransportiert werden kann.

Gegen 16 Uhr kam eine Zugmaschine zum Einsatz, um das hintere Teil der entgleisten Straßenbahn Nummer 50 namens „Resi Weglein“ vom Vorderteil weg und wieder auf ihr Gleis zu ziehen.

Bergung Abtransport der entgleisten Straßenbahn Nummer 50 „Resi Weglein“

Erster Akt

Im ersten Schritt wurde das Hinterteil weit genug vom Vorderteil weggezogen, damit die Arbeiter das Wagenende aufbocken konnten. Dann wurde die Bahn ausgerichtet und Stück für Stück zurück auf die Schienen gezogen, auf der die Bahn vor dem Unfall gefahren war.

Kurz vor 18 Uhr ist es geschafft - das hintere Straßenbahnteil ist wieder auf seinem Gleis.

Eine Bahn der Linie 1 ist entgleist. Wie sicher ist die Straßenbahn überhaupt noch, sorgen sich Fahrgäste. Dazu einen Kommentar von Beate Rose.

Bergung - Zweiter Akt

Auch bei der Bergung des zweiten Teils, dem vorderen Straßenbahnteil, das mit der Front zwischen Mauer und Stahlmast klemmte, kam schweres Gerät zum Einsatz.

Ab 18 Uhr machten sich die Arbeiter daran auch diesen Bahnteil zu bewegen. Dafür hob ein spezieller Abschleppwagen - für schwierige Einsatzorte und schwere Lasten konzipiert - den Straßenbahnteil an einer Seite immer wieder an. Die Arbeiter justierten diesen dann aus und bewegten ihn so Stück für Stück zurück in Richtung Gleis.

Linie 1 Bergung der entgleisten Straßenbahn in Ulm - Zweiter Akt

Um 23 Uhr war es dann nach vielen Wiederholungen des Vorgangs geschafft - das zweite Teil stand bereit zum Abtransport auf seinem Gleis.

Prüfung der Strecke

Bereits am Sonntagmorgen begann die SWU mit einer Sicherheitsprüfung auf dem betroffenen Streckenabschnitt in der Beyerstraße. Am frühen Nachmittag konnten die Stadtwerke die Strecke der Linie 2 wieder komplett für Straßenbahnen freigeben - ab 14 Uhr wurden die Busse als SEV wieder abgezogen und Bahnen auf die Schienen geschickt.

Die Meldungen über Unfälle mit der Ulmer Straßenbahn häufen sich in letzter Zeit. Müssen sich die Bewohner einfach noch an die neue Verkehrsführung gewöhnen - oder ist die Straßenbahn schlecht geplant?

Glück im Unglück

Das Vorderteil durchbrach nach dem Unfall erst das Geländer des Gehwegs, prallte dann gegen die Mauer und blieb schließlich mit der Front zwischen Mauer und einem Stahlmasten stecken - ein Großteil der Bahn landete auf dem Gehweg.

„Wir haben Glück gehabt, dass auf dem Weg in der Kreuzung niemand unterwegs war“, sagte Ralf Gummersbach, Projektleiter der Linie 2, beim Anblick der entgleisten Bahn am Unfallort.

Kennzeichen in Ulm und Alb-Donau-Kreis Diese Nummernschilder sind in Ulm verfügbar

Diese Kennzeichen werden in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis am häufigsten nachgefragt oder zurückgehalten.

2,6 Millionen Euro

Die entgleiste Straßenbahn Nummer 50 „Resi Weglein“ ist 2,6 Millionen Euro teuer - davon wollen die SWU so viel wie möglich retten.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Achtung!

Am Montag, den 4. Februar 2019, wird die Ampel am Ehinger Tor für eine Stunde abgestellt. Den Verkehr regelt dann die Polizei. Doch das ist nicht die einzige Behinderung im Straßenverkehr von Ulm und Neu-Ulm. Wo überall Baustellen sind, erfährst du auf dieser Übersicht mit Karte.

Das könnte dich auch interessieren:

Beim Überqueren einer Bahnstrecke ist ein 17-Jähriger in Meckenbeuren (Bodenseekreis) am Samstagabend von einem Zug erfasst und getötet worden.

Der Neu-Ulmer Stadtrat hat die Genehmigung für ein Bordell verschoben. Die Geschäftsführerin versichert, dass es bei ihr seriös zugeht.

Am Freitag hat die berühmte Ausstellung Körperwelten im Ulmer Blautalcenter eröffnet. Wir waren dabei und verraten euch, was ihr unbedingt sehen müsst.