Ulm/Neu-Ulm / lema/bex  Uhr
Aktivisten entrollen bei der Schwörrede ein Banner, das Nabada ist ein riesiges Fest und in der Innenstadt heißt es Party, Party, Party. Alle Ereignisse des Tages im Liveblog zum Nachlesen.

Ulmer Polizei zieht eine größtenteils positive Bilanz

13:54 Uhr: 35 Straftaten verzeichnete die Ulmer Polizei am Schwörmontag. Darunter: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzungen. Das sei bei der großen Menge an Besuchern jedoch „nicht übermäßig viel“, so die Beamten.

35 Straftaten verzeichnete die Ulmer Polizei am Schwörmontag. Darunter: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzungen. Dennoch ist die Bilanz der Beamten größtenteils positiv.

Die schönsten Bilder und Videos vom Schwörwochenende

11.30 Uhr: Was für ein geniales Schwörwochenende in Ulm! Hier findet ihr die schönsten Bilder und Videos von der Lichterserenade, vom Schwörkonzert, vom Nabada und der Party in der Stadt:

Nabada, Schwörrede und Party in der Stadt: Der Schwörmontag 2019 hat wie immer altbekanntes und neues zu bieten.

Schwörmontag international

10.22 Uhr: Wir haben am Schwörmontag Kartik aus Indien begleitet, der extra aus München anreiste, um beim Nabada dabei zu sein. Wie er den ulmischsten aller Tage erlebt habt, könnt ihr hier lesen:

Der erste Schwörmontag kann für so manchen einen echten Kulturschock bedeuten. Kartik aus Indien hat den Sprung ins kalte Wasser gewagt. Naja, fast. Wir haben uns mit ihm das wilde Nabada-Treiben angeschaut.

Schwördienstag: Der Morgen nach dem Fest

06.02 Uhr: An diesem Morgen ist aufräumen angesagt. Denn viel Party hinterlässt auch viel Müll. Gegen fünf Uhr morgens waren ein paar Straßen in der Ulmer Innenstadt schon wieder sauber, in anderen war es noch ein Gang über Scherben, Plastik und anderen Müll. Doch die Entsorgungsbetriebe der Stadt Ulm (EBU) sorgen dafür, dass die Innenstadt wieder sauber wird.

Der Münsterplatz war schon wieder sauber, in anderen Straßen war noch „gutes von gestern“ zu sehen.
© Foto: Leonie Maschke

In Ulm hat die Reinigung nach der Schwörmontags-Party begonnen. Während es im Fischerviertel am Morgen schon ganz manierlich aussah, lag zwischen Münster und Bahnhof sowie an der Donau noch viel Müll.

Das war der Schwörmontag 2019

0 Uhr: Der Schwörmontag 2019 ist zu Ende. Viele sind noch in der Stadt und lassen den Tag noch bei einem gemütlichen Drink oder auf der Tanzfläche ausklingen. Für alle, die den Schwörmontag gerne Revue passieren lassen wollen – oder vielleicht am nächsten Tag sogar ein bisschen Hilfe beim Erinnern brauchen – hier unser Video mit Impressionen vom Schwörwochenende 2019:

Youtube

Uns es gab doch noch Streit...

23.35 Uhr: Nicht überall blieb es friedlich. An der Blauinsel musste die Polizei eingreifen. Anscheinend gab es Streit unter ein paar Leuten, wie ein Reporter der SWP berichtet. Die Polizei war mit vier Hunden und mehreren Einsatzkräften vor Ort und versuchte, die Streithähne auseinander zu halten.

Friedliches Feiern in der Innenstadt

22.44 Uhr: Es ist immer noch viele los in der Stadt, aber alles friedlich und entspannt. Aus Richtung der Hafengasse/Breite Gasse schallte es „Maria, I like it loud“ von Scooter. Auch noch ein Tag nach dem Konzert der Band großer Jubel bei den Gästen.

Entspannter Ausklang des Schwörmontags
© Foto: Tobias Knaack

Die Straße verschwindet...

21.49 Uhr: Oder zumindest die Busspur. Die Grenzen zwischen Fußgängerweg und Straße werden zunehmend unschärfer...

Ulmer Straßen zu später Stunde.
© Foto: Tobias Knaack

Party vom Münsterplatz bis zur Vorglühbar:

21.15 Uhr: In der Stadt läuft die Feier – in den Gassen, in den Bars und natürlich auf dem Münsterplatz.

Nabada, Schwörrede und Party in der Stadt: Der Schwörmontag 2019 hat wie immer altbekanntes und neues zu bieten.

Organisationsleiter des Nabada zufrieden

21 Uhr: Michael Schwender, Organisationsleiter des Nabada, ist mit dem Wasserumzug auf der Donau in diesem Jahr zufrieden. „Es haben alle ihren Spaß gehabt. Ich glaube viele, die zum ersten Mal dabei waren, sind begeistert“, sagt Schwender. Allerdings seien es in diesem Jahr mehr wilde Nabader gewesen, als die Jahre zuvor. Schwender schätzt, dass es 4000 bis 5000 waren. „Es war teilweise so massiv auf der Donau, dass man das Gefühl hatte, man hätte trocknen Fußes an beide Donauufer kommen können.“

Boot der JVA mit Wasser vollgelaufen

20.30 Uhr: Das Themenboot der JVA ist kurz vor Schluss mit Wasser vollgelaufen. Durch eine Bugwelle beim Anlegen sei eine der Zillen, auf denen das Konstrukt des Themenbootes liegt, mit Wasser vollgelaufen und eingetaucht. Die sogenannten Tübinger Zillen haben wenig Freibord, also Rand, wie der Organisationsleiter des Nabada, Michael Schwender, auf Nachfrage erklärt.

Das Team sei mehre Stunden damit beschäftigt gewesen, das Wasser aus der Zille zu pumpen. Zwei Menschen seien leicht verletzt worden, sagte Schwender. Gegen 20.45 Uhr sei das Boot wieder geschwommen.

Das Themenboot der JVA ist kurz vor Schluss mit Wasser vollgelaufen.
© Foto: SWP

Sonne, Tanz und Party auf dem Münsterplatz

19.58 Uhr: Mittlerweile ist John Gregory auf der Bühne. Und die Atmosphäre auf dem Münsterplatz könnte bei der sich langsam senkenden Sonne schöner nicht sein.

Party auf dem Münsterplatz an Schwörmontag.
© Foto: Magdi Aboul-Kheir

...und übrigens: Wer danach noch nicht genug Party gemacht hat, dem empfehlen wir einen Blick in diesen Artikel. Da findest du alle Partys nach der Party.

Am Schwörmontag wird in der ganzen Stadt gefeiert. In diesen Clubs und Discos in Ulm und Neu-Ulm finden die besten Partys statt.

Party auf dem Münsterplatz startet

18.39 Uhr: Die Party auf dem Münsterplatz ist im Gange. Nicole Häusler & Band sind der erste Live-Gig des Abends auf der Bühne.

Nicole Häusler & Band sind als erstes auf der Bühne am Münsterplatz.
© Foto: Magdi Aboul-Kheir

Feiern in der Hafengasse, Party am Münster verzögert sich

18.09 Uhr: Überall in der Stadt sind Nabader und Feierlustige unterwegs. Sternförmig ziehen sie in Richtung Innenstadt. Auf dem Münsterplatz ist es noch relativ ruhig, die Party soll sich wohl etwas nach hinten verschoben haben. Nun legt Matze Ihring von Radio 7 aber auf. In der Breiten Gasse und in der Hafengasse geht es schon gut ab.

In der Breiten Gasse in Ulm feiern die Menschen schon nach dem Nabaden.
© Foto: Tobias Knaack

18.03 Uhr: Übrigens: Wir sind heute 24 Stunden lang für euch unterwegs und zeigen in unserer Insta-Story, was sich am Schwörmontag vor und hinter den Kulissen tut. Schaut doch mal rein: @suedwest_presse

Und es wird geschunkelt...

16.58 Uhr: In den sozialen Medien häufen sich die Nabada- und Party-Fotos - Ulm ist in Feierlaune!

16.38 Uhr: Die Party auf der Donau ist in vollem Gange, auf manchen Booten wird geschwankt und geschunkelt was das Zeug hält...

Youtube

Auf das Wasser, fertig, los: Das Nabada 2019 hat begonnen!

16.00 Uhr: Pünktlich geht er los - der große Wasserumzug auf der Donau. Tausende wilde Nabader schwimmen neben den 14 offiziellen Themenbooten den Fluss hinunter.

Hier könnt ihr das Nabada live mitverfolgen:

Sicherheit geht vor

15.45 Uhr: Die Ulmer feiern friedlich - eine Sprecherin der Ulmer Polizei erklärte auf Anfrage, bisher sei der Schwörmontag 2019 ohne Zwischenfälle verlaufen. Starke Sache - weiter so!

14.56 Uhr: Für die Sicherheit sorgen auf dem Schwal Cindy Richter und Thomas Held. Vom Nabada bekommen beide wenig mit.

Sicherheit auf dem Schwal
© Foto: Edwin Ruschitzka

Bereitmachen zum Nabada

14.40 Uhr: Die ersten Themenboote werden ins Wasser gelassen - alle Teilnehmer haben wieder viel Arbeit und Liebe zum Detail in die Boote gesteckt. Ihr dürft auf die Fotos gespannt sein!

Warm-Up auf dem Münsterplatz

14.04 Uhr: Das Nabada hat noch nicht mal begonnen, doch schon jetzt herrscht Party-Stimmung in der Stadt.

Youtube

Wilde Nabader in Ulm unterwegs

13.28 Uhr: „Bewaffnet“ mit Schwimmtieren aller Art, Badekleidung und ausreichend Flüssignahrung sind bereits viele Nabader in Ulm unterwegs.

13.27 Uhr: Selin freut sich über den roten swp.de Luftballon

Die SÜDWEST PRESSE ist auch unterwegs.
© Foto: Birgit Eberle

Roger Menck verteilt Hanf

12.15 Uhr: Hanfsamen als Protest gegen den Dreck in der Stadt. Fecht-Seniorensportler und militanter Nichtraucher Roger Menck hat auf dem Weinhof nach der Vereidigung des neuen Gemeinderats THC-freie Hanfsamen zwischen die Füße der Stadträte gestreut. „Legal erworben“ wie er betonte, wollte Menck mit den Hanfsamen gegen die vielen Zigarettenkippen in der Stadt protestieren. Dabei gestand er frei ein, einmal im Jahr auch eine Havanna zu rauchen – und zwar zu Weihnachten. Dann aber vermutlich ganz heimlich.

Roger Menck verteilt nach der Schwörrede Hanfsamen.
© Foto: Hans-Uli Mayer

Wasserstand der Donau wieder in Ordnung

11.26 Uhr: Gute Nachricht für alle Nabader: Der Wasserstand der Donau ist wieder gestiegen. Aktuell beträgt er etwa 90 Zentimeter. Am Sonntag lag er noch bei 58 Zentimetern. Zwar liegen beide Werte unter dem Schnitt von 130 Zentimetern. Doch die Organisatoren geben grünes Licht. „Das Nabada findet ganz normal statt“, sagt Karl Striebel, der stellvertretende technische Leiter. Für den Start heute Mittag rechne er mit einem ähnlichen Wasserstand wie derzeit, also etwa 90 Zentimeter.

Zwei Tage vor dem Nabada hat Ulms OB Gunter Czisch die Teams der Mottofähren besucht. Beim Rundgang über den Bauhof blickte er nackten Tatsachen ins Auge.

Derzeit bauen die offiziellen Nabada-Gruppen ihre Themenboote am Donauufer auf - einige sind schon fast fertig. Die Organisatoren sind mit dem bisherigen Ablauf zufrieden: „Alles läuft nach Plan mit den üblichen Aufregungen. Vielleicht haben wir mittags leichten Ostwind. Das wäre aber nur bei Booten problematisch, die eine Segelfläche haben. Diese Boote müssten wir vielleicht ein Stück ziehen“, so Striebel.

Aktivisten entrollen Protestbanner während der Schwörrede

11.26 Uhr:

Während der traditionellen Schwörrede von Ulms OB Gunter Czisch haben Aktivisten mehrere Banner am gegenüberliegenden Gebäude entrollt.

Vorbereitungen im Ulmer Münster

11.25 Uhr: Matthias Wagner und Matheo Motzer vom Gebäudemanagement der Stadt Ulm positionieren sich im Glockenstuhl des Münsters. Sie bekommen von ihrem Kollegen Christoph Kirchner, der auf dem Weinhof ist, Bescheid, wenn die Schwörglocke in Schwung gebracht werden soll.

Vorbereitung im Glockenturm
© Foto: Birgit Eberle

Die Schwörrede von OB Gunter Czisch

11 Uhr: Mit der Schwörrede von OB Gunter Czisch beginnt der Schwörmontag traditionell. Hier könnt ihr die Rede nachlesen:

Die Schwörrede von OB Gunter Czisch im Wortlaut. Es gilt das gesprochene Wort.

Wie fahren Bus und Bahn?

09.58 Uhr: Wenn ihr heute nicht auf dem Wasser unterwegs seid, dann empfiehlt es sich, auf Bus und Bahn umzusteigen, Die Parkhäuser werden heute sicher voll sein. Wir haben eine Übersicht, wann was wie fährt:

Am Schwörmontag, der dieses Jahr auf den 22. Juli fällt, ist einiges anders in Ulm und Neu-Ulm. Die Fahrplanänderungen von Bus und Bahn in der Übersicht.

Wie lange hat heute was offen?

9.52 Uhr: Alle wollen am Schwörmontag mitfeiern (oder ihm entkommen, soll’s ja auch geben). Daher machen heute manche Geschäfte und städtische Einrichtungen früher zu:

Der Schwörmontag in Ulm ist für die Ulmer ein besonderer Tag. Damit auch alle dabei sein können, schließen viele Geschäfte und städtische Einrichtungen früher.

08.26 Uhr: Die Ulmer freuen sich natürlich wie Bolle auf den Stadtfeiertag - und zeigen das auch auf Social Media.

Wie wird das Wetter beim Nabada?

Beim traditionellen Wasserumzug auf der Donau ist gutes Wetter wichtig. Wir haben die erste Prognose zum Wetter beim Nabada 2019.

Was ist das Nabada?

07.55 Uhr: Nabada bedeutet so viel wie „Hinunter baden“. In der Praxis heißt das, dass tausende Menschen am Schwörmontag auf Schlauchbooten – oder auf den offiziellen Themenbooten – die Donau hinab schwimmen.

Auf diese Regeln müsst ihr beim Nabada achten.

Ein Highlight des Schwörwochenendes in Ulm und Neu-Ulm ist das Nabada. Jedes Jahr sehen sich tausende Zuschauer den Wasserumzug auf der Donau an.

Was ist die Schwörrede?

07.35 Uhr: „Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein in allen gleichen, gemeinsamen und redlichen Dingen ohne allen Vorbehalt.“ Das schwört der Oberbürgermeister von Ulm, Gunter Czisch, bei der Schwörrde. Diese geht auf einen Streit zwischen den Patriziern und den Zünften in Ulm im 14. Jahrhundert zurück. Die ganze Geschichte gibt es hier:

Der Schwörmontag ist der wichtigste Feiertag in Ulm. Seine Entstehungsgeschichte reicht bis ins Mittelalter zurück

Wie geht der Schwur eigentlich in Gebärdensprache? Wir haben nachgefragt.

Youtube

07.30 Uhr: Guten Morgen und herzlich Willkommen zu unserem Liveblog zum Schwörmontag 2019! Hier informieren wir euch was am Ulmer Stadtfeiertag alles los ist. Traditionell markiert die Schwörrede des Oberbürgermeisters den Start des Schwörmontags. Das Nabada ist der unbestrittene Höhepunkt des Tages, der dann in ausgelassenem Feiern in der Stadt und in der Friedrichsau endet.

Alle Infos rund um den Schwörmontag könnt ihr hier nachlesen:

Am 22. Juli 2019 ist Schwörmontag in Ulm. Hier findet ihr alle Informationen zu Lichterserenade, Nabada, Schwörrede und Fischerstechen.

Folgst du uns schon auf Instagram: @suedwest_presse?

Das könnte dich auch interessieren:

Das Schwörkonzert war fulminant, die Thronrede eine ganz besondere und die Lichterserenade ergreifend: Bilder und Videos vom Samstag in Ulm und Neu-Ulm.

„Maria, Maria“ und „How much is the fish?“: Ausgelassenes Feiern beim Auftritt von Scooter auf dem Münsterplatz in Ulm. Hier ist unser Liveticker des Abends zum Nachlesen – mit Bildern und Videos.